Werbung

Nachricht vom 05.11.2018 - 21:04 Uhr    

Der Herbstwald ruft: Neue Treppe für die Holzbachschlucht

Bei Wanderern aus nah und fern ist die Holzbachschlucht sehr beliebt. Um das Naturerlebnis angenehm und sicher zu gestalten, hat die Verbandsgemeinde Westerburg jetzt eine neue Treppe auf der Gemündener Seite installiert. Die Mitarbeiter des Bauhofes der Verbandsgemeinde Westerburg konnten mit den gelieferten Teilen der Firma Alpineisen in wenigen Tagen eine neue Treppe installieren. Wegen des besonderen Aufbaus der Anlage umfasst sie nicht mehr 59 Stufen, sondern nur noch 46 Stufen.

Um das Naturerlebnis angenehm und sicher zu gestalten, hat die Verbandsgemeinde Westerburg jetzt eine neue Treppe auf der Gemündener Seite installiert. (Foto: Martin Rudolph)

Westerburg/Gemünden. Bei Wanderern aus nah und fern ist die Holzbachschlucht sehr beliebt. Um das Naturerlebnis angenehm und sicher zu gestalten, hat die Verbandsgemeinde Westerburg jetzt eine neue Treppe auf der Gemündener Seite installiert. Denn die Vorgängerin aus Holz war in die Jahre gekommen, die Stufen waren zum Teil morsch. Das Geländer musste ebenso erneuert werden.

„Ein Neubau der Treppe mit Holzstufen war zunächst angedacht. Aber wir scheuten uns, diese Idee weiterzuverfolgen, weil wir befürchteten, dass eine solche Lösung nicht einmal zehn Jahre halten würde. Der Waldboden ist immer feucht unter den Bäumen“, erläutert Martin Rudolph, Leiter der Tourist-Information VG Westerburg. Dann wies Barbara Sterr, Wegemanagerin Westerwaldsteig, auf das patentierte Stufensystem einer österreichischen Firma hin. In einem Teilstück des Westerwaldsteiges bei Flammersfeld waren Treppen und Wegseitenbefestigungen damit bereits erfolgreich saniert worden.

Die Mitarbeiter des Bauhofes der Verbandsgemeinde Westerburg konnten mit den gelieferten Teilen der Firma Alpineisen in wenigen Tagen eine neue Treppe installieren. Wegen des besonderen Aufbaus der Anlage umfasst sie nicht mehr 59 Stufen, sondern nur noch 46 Stufen. Trotzdem ist die Treppe sehr gut zu erklimmen, wie bereits während der Bauzeit viele Wanderer und Spaziergänger nach einem „Test“ feststellen konnten. „Sie lobten Laufbarkeit und Trittsicherheit“, freut sich Rudolph. Das Geländer besteht aus verzinktem Rohr, das im heimischen Metallhandel erworben werden konnte. Einzig die Schellenbefestigung an der Treppe stamme wieder von Alpineisen. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Der Herbstwald ruft: Neue Treppe für die Holzbachschlucht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kleiner Flächenbrand auf Firmengelände in Herschbach

Herschbach. Gegen 18.12 Uhr kam es zur Alarmierung der Einheiten aus Herschbach und Meudt. Bereits nach wenigen Minuten konnte ...

Currywurst-Fest: Teilnehmerrekord zum 70. Geburtstag

Neuwied. Sage und schreibe 44 Wurststandbetreiber aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich zum Geburtstagsfest angemeldet, ...

Totale Mondfinsternis am Montag: Frühaufsteher sind gefragt

Region. Eigentlich sind die Eckdaten der Mondfinsternis am 21. Januar gar nicht so übel: Sie ist bis zum Ende der Kernschattenphase ...

Die Uni tanzt: Winterball in Siegen

Siegen. Der diesjährige Winterball der Universität Siegen findet am 25. Januar in der Bismarckhalle statt. Ob Tango oder ...

Eisiger Winter im Anmarsch: Zweistellige Minusgrade möglich

Region. Der Winter ist im ganzen Land auf dem Vormarsch - zumindest in Form von Kälte und Dauerfrost. Sogar im Flachland ...

Der Gibbon ist das „Zootier des Jahres 2019“

Neuwied. Um mehr Aufmerksamkeit auf die sogenannten kleinen Menschenaffen zu lenken, hat die Zoologische Gesellschaft für ...

Weitere Artikel


Einbruch in Kfz-Werkstatt in Rennerod

Rennerod. Durch das geöffnete Fenster gelang der Zugang zur Werkstatt, an die sich auch die Büroräume anschließen. Nach ersten ...

Junger Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Westerburg. Der Jugendliche aus der Verbandsgemeinde Wirges war auf der Vorfahrtstraße unterwegs, als ihm ein 82-jähriger ...

SG Grenzbachtal blieb am Wochenende punktlos

Marienhausen. Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges A Klassenspiel auf Augenhöhe zwischen Kosova Montabaur und ...

Sportwetten im Internet - was Anfänger beachten sollten

Lizenzen

Lizenzen sagen - so ähnlich wie beim typischen Fußballclub - etwas über die eigentliche Spielerlaubnis ...

Medizin hautnah erleben

Dernbach (Ww). Rund 15 Monate nach der Eröffnung des ersten Bauabschnitts am Herz-Jesu-Krankenhaus wird im November auch ...

Ev. Krankenhaus Selters: Adventsbasar zugunsten Okanona Kinderhilfe

Dierdorf/Selters. In diesem Jahr berichten zudem Pfarrer Peter Boucsein-Kuhl und dessen Ehefrau Andrea Kuhl über ihren Urlaub ...

Werbung