Werbung

Nachricht vom 04.11.2018    

Spannendes Rennwochenende: Linus R. Helwig gab Gas

Im Oktober fand in Wittgenborn auf dem 1038 Meter langen Vogelsbergring der Bundesendlauf des ADAC statt. 131 Fahrerrinnen und Fahrer aus ganz Deutschland lieferten sich bei bestem Herbstwetter an drei Tagen spannende Rennen. Nach dem Umstieg von der Bambini light in die Bambiniklasse gegen Ende der Saison, startet Linus R. Helwig im Team von RMW-Motorsportaus Koblenz und für den ADAC Mittelrhein in ein tolles und spannendes Rennwochenende.

Linus R. Helwig hatte in der Boxengasse die Unterstützung seines Vaters. Foto: Privat

Nistertal/Wittgenborn/Kerpen. In den Trainings sah es erst ganz gut aus und der junge Fahrer aus Nistertal im Westerwald war mit Platz 12 und 16 sehr zufrieden.
Leider stoppte ihn im 1. Heat eine defekte Zündkerze und er viel auf die hinteren Plätze zurück. In der Pause zum 2. Heat wurde viel geschraubt und abgestimmt und bei Rennende war Linus zwar nur auf Platz 20, aber zeitmäßig wieder gut beim Mittelfeld.

In den Finalläufen konnte der Westerwälder zweimal Platz 17 rausfahren. Aber auch im ersten Rennen gab es schon wieder eine defekte Zündkerze. In der Mittagspause wurden zur Sicherheit die Zündung und die Kerze gewechselt und man war endlich in der Lage, sehr gut im Mittelfeld zu fahren. Ein ungewohntes und sehr anstrengendes Wochenende für Linus und seinen Papa, der ihn als Mechaniker an der Rennstrecke unterstützt. Das Wochenende war der erste Schritt in die Saison 2019, in der der Nachwuchspilot vom AMC Unnau e.V. komplett in der Bambiniklasse starten wird.

Am darauf folgenden Wochenende ging es zum Jahresabschluss noch mal nach Kerpen auf den Erftlandring zum Graf Berghe von Trips Memorial Rennen. Die Traditionsveranstaltung des Kart-Club Kerpen bot mit über 170 gemeldeten Teilnehmern ein großartiges Starterfeld. Es wurde in 13 unterschiedlichen Klassen gefahren.



Linus R. Helwig startet im Feld der Jüngsten, in dem Bambini-, Rok- und Rotax-Piloten gemeinsam an den Start gingen, 24 Nachwuchstalente waren bei drei Rennläufen am Start. Am Sonntagabend wurde der junge Nachwuchspilot vom AMC Unnau mit Platz 7 in der Bambiniklasse belohnt. Der Abstand nach vorn war nur hauch dünn, am Ende des Rennens waren es 0,9 Sekunden, die über eiinen Platz in der Spitzengruppe entschieden. Das hat gezeigt, dass sich der Pilot, der für RMW-Motorsport startet, im nächsten Jahr in seiner Klasse nicht verstecken muss.
Die beiden Rennwochenenden gingen auch noch mal in die Wertung der ADAC Mittelrheinmeisterschaft ein, in der es am Ende bei den Bambinis für Platz 4 und im der Gesamtwertung für Platz 11 reichte.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Spannendes Rennwochenende: Linus R. Helwig gab Gas

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Dachstuhlbrand in Selters

Dachstuhlbrand in Selters

VIDEO | Am Montagvormittag, den 12. April kam es in Selters zu einem Dachstuhlbrand. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Herschbach und Selters hatten die Lage schnell im Griff.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Politik, Artikel vom 12.04.2021

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Jüngst sind an vielen Orten sogenannte Schnelltestzentren entstanden, um sich ohne Anlass und auch ohne Symptome auf das Virus testen zu lassen. Jeder Bürger hat die Möglichkeit, sich mindestens einmal in der Woche diesem Corona-Test zu unterziehen und die Gewissheit zu haben, ob man infiziert ist oder nicht.




Aktuelle Artikel aus der Sport


VC Neuwied wird Meister und steigt in 1. Volleyball-Bundesliga auf

Neuwied. Dirk Groß hatte für den erhofften Showdown am viertletzten Spieltag noch einmal sein ganzes Team auf der Mannschaftsmeldeliste ...

FC Mündersbach erweitert sein Online-Angebot

Mündersbach. Neu im Kursangebot ist „Morgen-Gymnastik“ mittwochs von 9 bis 10 Uhr.
Sport ist wichtig für das Herz-Kreislauf-System, ...

„Schnelle Wällerin“ erreicht 5. Platz beim „Preis von Stuttgart“

Hardert. Saisonstart auf dem Hockenheimring
Endlich durfte sie sich wieder ans Steuer ihres geliebten Boliden Formel Ford ...

VC Neuwied will gegen TV Dingolfing vorzeitig Meister werden

Neuwied. Klar ist, dass dieser Punktgewinn im letzten Heimspiel am Samstag, den 10. April gegen den Tabellensiebten aus Dingolfing ...

Das Saisonaus der Rockets in der Chronologie

Limburg. Corona hat die Rockets ausgebremst. Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres fällt die Krönung einer erfolgreichen ...

Kirburg in Bewegung - Machen Sie mit!

Kirburg. Um die Rheinland-Pfälzer zu mehr Bewegung zu motivieren, wurde die Landesinitiative "Land in Bewegung" ins Leben ...

Weitere Artikel


Vom Schlachtfohlen zum Turniersieger

Rothenhain. Souverän meisterte das Westerwälder-Team den Dressur-Trail
der Working-Equitation-Organisation Deutschland (W-E-O) ...

555 Schritte zu den leckeren Martinsbrezeln

Buchfinkenland. Treff zum jährlichen „Brezelspaziergang“ ist um 14 Uhr am Ignatius-Lötschert-Haus. Von dort spazieren die ...

Energietipp: Heizen mit Holz im Neubau

Region. Holz als Rohstoff ist - bei richtiger Verwendung in einer modernen Feuerstätte - ein umweltgerechter Brennstoff, ...

Sanara – Die Gesundheitsmesse in Ransbach-Baumbach bot Information für Jedermann

Ransbach-Baumbach. Das Thema Gesundheit betrifft alle Menschen. Jeder möchte gesund und fit sein und möglichst gesund alt ...

Vollbrand einer Scheune mit angrenzendem Stall in Krümmel

Krümmel. Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwehr fanden ein im Vollbrand stehendes Stallgebäude im Außenbereich vor. Zur ...

Über 20 Jahre deutsch-russischer Austausch im Westerwald

Marienstatt. Der völkerverbindende Austausch zwischen dem Privaten Gymnasium Marienstatt und der Schule Nr. 27 in St. Petersburg ...

Werbung