Werbung

Nachricht vom 02.11.2018    

SSV Hattert: Bambini starten in Hamm in die Hallensaison

In ihre Hallensaison starten die Bambini des SSV Hattert am 10. November schon traditionell beim Ulrich-Siems-Gedächtnisturnier in Hamm. Dort warten mit der JSG Altenkirchen, der JSG Wisserland 1 und dem VfL Hamm namhafte Gegner. Weitere Turniere folgen, unter anderem in Rennerod, Hachenburg und Westerburg.

Unter anderem beim Bambini-Treff in Salz stellten die jungen Kicker vom SSV Hattert ihr Können unter Beweis. (Foto: SSV Hattert)

Hattert. Für die Bambini ist die Spielzeit auf (Kunst-)Rasen für 2018 zu Ende gegangen. Dabei wurde nicht nur fleißig trainiert, sondern der SSV Hattert empfing die Freunde von der SG Müschenbach sowie vom TuS Wiedbachtal zu „Testspielen“ und war beim SV Schwarz-Weiß Salz auf einen Bambini-Treff: „Überraschenderweise konnten dabei alle Spiele gewonnen werden“, heißt es in einer Pressemitteilung hierzu. Insbesondere in Salz zeigten die Bambini demnach in ihren vier Spielen eine beeindruckende Leistung, erkämpften sich immer wieder den Ball und zeigten gute spielerische Ansätze, so dass hinten kein Tor zugelassen wurde und vorne Tore fast zwangsläufig fielen.

In ihre Hallensaison starten die Bambini des SSV Hattert am 10. November schon traditionell beim Ulrich-Siems-Gedächtnisturnier in Hamm. Dort warten mit der JSG Altenkirchen, der JSG Wisserland 1 und dem VfL Hamm namhafte Gegner. Weiter geht es dann mit zwei Runden der Hallenkreismeisterschaften, am 17. November in Rennerod und am 15. Dezember in Westerburg. Im neuen Jahr stehen dann Turniere in Hachenburg und Westerburg an.

Die Bambini des SSV Hattert trainieren momentan der Sporthalle in Mittelhattert – die jüngeren freitags von 16 bis 17 Uhr, die älteren ebenfalls freitags ab 17 Uhr. Kinder, die das Fußballspielen probieren oder auch nochmal probieren möchten, sind willkommen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: SSV Hattert: Bambini starten in Hamm in die Hallensaison

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 28 neue Fälle über das Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 1. März insgesamt 4.521 (+28 seit letztem Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 189 aktiv Infizierte.


Testzentrum für Covid19-Schnelltests in Rennerod eingerichtet

Samariter des Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Westerwald testen in der Verbandsgemeinde Rennerod und angrenzend neben Lehrern und Erziehern jeden, der einen Schnelltest benötigt.


Vereine, Artikel vom 01.03.2021

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Der Dreifelder Weiher ist für Wasservögel ein besonders wertvolles Brutgebiet an der Westerwälder Seenplatte. So brüten hier zwei in Rheinland-Pfalz sehr seltene Arten: der Rothals- und der Schwarzhalstaucher.


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßt das von "Patna gesundes Wohnen" vorgelegte neue Konzept "Wohnquartier" für das ehemalige Lager Stegskopf.


Region, Artikel vom 01.03.2021

Was kann Tagespflege leisten?

Was kann Tagespflege leisten?

Tage in liebevoller Gesellschaft für Senioren und eine Entlastung für pflegende Angehörige.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Hachenburg. „Diese Exemplare sind die letzten ihrer Art, die noch in Rheinland-Pfalz brüten. Wir haben daher eine ganz besondere ...

Jubiläum der Spielvereinigung Horbach wird auf 2022 verschoben

Horbach. Damals sagte Vorsitzender Jonas Höhler: „Wir hoffen, dass sich 2021 die Lage wieder normalisiert hat und wir dann ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Weitere Artikel


„Folk & Fools“: Internationales Top-Programm in Montabaur

Montabaur. Am 16.und 17. November laden die Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Stadt Montabaur gemeinsam zum 28. Kleinkunstfestival ...

Ausbildungsbilanz 2017/18: Nachwuchskräfte werden dringend gesucht

Montabaur. Am Ausbildungsmarkt hat sich das Blatt vollends gewendet: Früher mussten junge Leute zig Bewerbungen schreiben, ...

Unfallflucht nach gefährlichem Überholmanöver

Höchstenbach. Bei dem Abbruch des Überholmanövers schnitt der Überholende einen anderen PKW, der zur Vermeidung eines Zusammenstoßes ...

Neue Jugendleiter im Dekanat Westerwald ausgebildet

Westerburg. Mit der Ausbildung und dem Erwerb der Jugendleitercard (kurz: Juleica) sind insgesamt 42 junge Menschen aus sechs ...

ISB unterstützt Wettbewerb „Erfolgreiche Frauen im Mittelstand“

Mainz/Montabaur/Westerburg. Eva Reiter, Geschäftsführerin der ITEX Gaebler-Industrie-Textilpflege aus Montabaur, sicherte ...

Mitmachausstellung in Montabaur: Finanzwissen spielend begreifen

Montabaur. Die Deutschen sind Weltmeister. Naja, zumindest noch beim Sparen. Im Schnitt legt jeder Deutsche im Jahr rund ...

Werbung