Werbung

Nachricht vom 30.10.2018    

Martinszüge in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach

Der Martinszug der Stadt Ransbach-Baumbach zieht am Donnerstag, 8. November zum Erlenhofsee. In den Ortsgemeinden finden ebenfalls Martinszüge statt: In Caan am Sonntag dem 11. November, in Wirscheid am Montag, 13. November, in Nauort am 10. November, in Hundsdorf am Freitag, den 9. November und auf der Haiderbach am Freitag, 9. November.

Symbolfoto

Ransbach-Baumbach. Großer Martinszug der Stadt Ransbach-Baumbach
Die Veranstaltung startet am Donnerstag, 8. November ab 17 Uhr in der Stadthalle Ransbach-Baumbach mit einer kleinen Martinsfeier, gestaltet von der Astrid-Lindgren-Ganztagsschule. Im Anschluss daran setzt sich der Martinszug zum Martinsfeuer am Erlenhofsee in Bewegung, die musikalische Begleitung übernimmt der Musikverein Ransbach-Baumbach. Die Verteilung der Brezeln findet durch das DRK statt, warme Getränke gibt es am Stand der Grundschule. Mit Ausnahme der Feuerwehrleute, ist das Tragen von Wachsfackeln untersagt.

Sankt Martin in Caan
„Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ heißt es auch in diesem Jahr wieder in Caan. Am Sonntag dem 11. November startet die Sankt Martin Feier. Die freiwillige Feuerwehr Caan beginnt um 10 Uhr mit dem Holzsammeln. Wer beim Holzsammeln bereits mitmachen möchte, sollte sich zu dieser Uhrzeit an der Feuerwehr Caan einfinden. Freiwillige Helfer sind sehr willkommen.

Um 18 Uhr starten die Laternenträger an der Ecke Mohrenhähne/Kirchwegsgarten mit dem Umzug durch das Dorf. Es geht über die Waldstraße zur Isenburger Straße, dann auf die Hauptstraße bis zum Feuerwehrhaus/Bauhof. Begleitet wird der Martinszug vom Musikzug Nauort. Neben dem Bauhof wird das „Martinsfeuer“ unter der Aufsicht der freiwilligen Feuerwehr entfacht.

Die Feuerwehr wird auf dem Vorplatz des Feuerwehrhauses warme und kalte Getränke reichen und auch die traditionelle Brezel wird hier an die Kinder verteilt. Der Martinszug wird von der freiwilligen Feuerwehr Caan abgesichert. Es wäre sehr feierlich und schön, wenn viele bunte Laternen und Lichter den Sankt Martin begleiten. Freuen würden die Zugteilnehmer sich auch über Lichter in den Fenstern am Zugweg.

Martinszug in Wirscheid
In diesem Jahr stellt sich der Zug am Montag, 13. November, um 18 Uhr in der Hauptstraße in Höhe des Feuerwehrhauses auf, um dann unter Beteiligung des Musikvereins Nauort durch Hauptstraße, Ringstraße, Lärchenweg, Hochstraße durch das neue Baugebiet und die Wiese zum Martinsfeuer zu gehen. Dort angekommen, fnden dann die traditionelle Verlosung eines Gutscheins sowie die Ausgabe der Brezel statt. Für die Sicherheit während des Zuges sowie die Brandwache sorgt die Freiwillige Feuerwehr Wirscheid. Im Anschluss bietet auch dieses Jahr der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wirscheid Glühwein für Groß und Klein sowie Siedewürstchen an.

Martinszug in Nauort
Am Samstag, den 10. November, findet der diesjährige Martinszug durch Nauort statt. Dazu laden die Orts- und Kirchengemeinde alle Kinder mit ihren Eltern und Großeltern sowie die Bevölkerung von Nauort herzlich ein. Um 17:30 Uhr beginnt der Martinsabend mit einer Feier zu Ehren des Heiligen Martin in der Pfarrkirche. Um 18 Uhr stellt sich der Zug auf dem Weiherplatz auf.

Es wäre schön, wenn sich der Zug wie im letzten Jahr aus Sicherheitsgründen in folgender Reihenfolge aufstellen könnte: zu Beginn die Feuerwehr, Sankt Martin auf dem Pferd, Kindergartengruppen, die dazu gehörenden Eltern, Schulkinder mit Eltern, die Größeren, der Musikverein und wieder die Feuerwehr als Abschluss. Pechfackeln sind im Zug unerwünscht.
Angeführt durch Sankt Martin hoch zu Pferd, setzt sich der Zug
anschließend in Bewegung. Im Zug wird der Musikverein das Singen der Martinslieder musikalisch unterstützen. Die Freiwillige Feuerwehr und die Johanniter Unfallhilfe werden den Zug absichern. Der Martinszug wird folgenden Weg durch die Straßen nehmen: Bushaltestelle Weiherplatz, Hauptstraße, Schulstraße, Ringstraße, Rheinstraße zum Brauchtumsplatz am Sportplatz, wo das Martinsfeuer angezündet wird.

Nach dem Entzünden des Feuers werden durch die Mitglieder des Gemeinderates die Martinsbrezel verteilt. Hierfür stehen drei Ausgabestellen bereit:
Ausgabestelle 1: für Kleinkinder und Kindergartenkinder,
Ausgabestelle 2: für Grundschülerinnen und Grundschüler,
Ausgabestelle 3: für Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr.
Auch wird die Kirchengemeinde dann ihre Verlosung von zwei Gutscheinen vornehmen. Bitte also die Losabschnitte nicht vergessen! Die Feuerwehr schenkt wieder Glühwein aus, und für die Kinder gibt es alkoholfreie Heißgetränke. Die SV „Fortuna“ Nauort wird in ihrem Clubheim Würstchen und kalte Getränke zum Verkauf anbieten.

Der Martinszug in Hundsdorf
Der Zug findet in diesem Jahr am Freitag, den 9. November um 18 Uhr statt, Aufstellung ist am Dorfgemeinschaftshaus. Etwa um 18.15 Uhr geht der Zug mit Ross und St. Martin und dem Musikverein Ransbach-Baumbach durch die Hunostraße über den Fußweg zur Hardthütte. Der Zug wird durch die Freiwillige Feuerwehr Hundsdorf abgesichert. Aus Sicherheitsgründen sollen auf dem Weg von den Zugteilnehmern keine offen brennenden Fackeln benutzt werden. An der Hardthütte wird dann das Martinsfeuer entzündet und Brezeln an die teilnehmenden Kinder verteilt. Die Kirmesgesellschaft bewirtet wie in jedem Jahr die Zugteilnehmer mit Glühwein, Getränken und Würstchen.

Martinsumzug auf der Haiderbach
Der diesjährige Martinsumzug der vier Haiderbachgemeinden findet am Freitag, 9. November statt. Alle Kinder, besonders die der Grundschule und des Kindergartens Haiderbach, deren Eltern, Verwandte sowie die Bevölkerung der Haiderbachgemeinden sind hierzu herzlichst eingeladen. Während die St. Georgs-Bläser Haiderbach die musikalische Begleitung übernehmen, sorgen Polizei und Feuerwehr für die Sicherung des Umzuges. Folgender Ablauf ist vorgesehen:
17.30 Uhr Einstimmung in der Pfarrkirche St. Georg Breitenau, circa 17.50 Uhr Aufstellen des Martinsumzuges am Friedhof in Breitenau, circa 18 Uhr Abmarsch zum Martinsfeuer an der Haiderbachschule, circa 18.30 Uhr Entzünden des Martinsfeuers durch die Feuerwehr. Im Anschluss daran werden im Innenhof der Schule durch die Gemeindevertreter die „St.-Martins-Brezel“ an die Kinder verteilt, die am Umzug teilgenommen haben. Auch hier erfolgt der Verkauf von heißen Getränken und Würstchen durch Mitglieder des Fördervereins der Grundschule Haiderbach e.V. Zum Schutz aller Zugteilnehmer ist das Tragen von brennenden Fackeln ausschließlich den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Haiderbach gestattet ist. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Martinszüge in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


B 255 Vollsperrung im Bereich der Anschlussstelle Montabaur

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez teilt mit, dass die Arbeiten zur Gewinnung einer verbreiterten Durchfahrt im Zuge der Bundesstraße B 255 unter dem A 3- Bauwerk bei Montabaur genau im Zeitplan liegen und sich dem Ende zuneigen. Durch die Verbreiterung wird eine weitere, zweite Fahrspur in Richtung Rennerod gewonnen.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Am 7. Juli gibt es 383 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 343 wieder genesen. 173 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die beiden neuen Fälle sind in der VG Hachenburg aufgetreten.


Politik, Artikel vom 07.07.2020

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Klar positioniert haben sich Evangelische Christen bei einer Gegenveranstaltung zu einer Kundgebung von sogenannten Grundrechtsdemonstranten in Bad Marienberg. Der Verein Demos e.V. hatte zu der Gegendemo eingeladen. Die Kundgebung begann um 18 Uhr an der Bismarckstraße / Ecke Langenbacher Straße. Trotz wechselhaftem Wetter waren rund 150 Teilnehmer gekommen.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 5.472
Positiv ...

Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Achtung: In diesen Sommerferien ist das Jugendzentrum Hachenburg geöffnet!

Hachenburg. Die Mitarbeiter appellieren: „Schaut Euch auch bitte unser Video auf Facebook vorher genau an. Anmelden könnt ...

B 255 Vollsperrung im Bereich der Anschlussstelle Montabaur

Montabaur. Während der geplanten Bauzeit wurde am Bauwerk der A 3 das Verblendmauerwerk zurückgebaut, die Arbeiten zur Verstärkung ...

Älterer Falschfahrer auf A 48 - Zeugen gesucht

Bendorf. Durch eine Streife der PI Bendorf konnte der Falschfahrer, der PKW Mercedes eines 77-jährigen Fahrzeugführers aus ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Weitere Artikel


Betreutes Reisen nach Mallorca: Das DRK hat noch Plätze frei

Westerburg/Kreisgebiet. Das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Westerwald bietet auch im Jahr 2019 wieder eine betreute Reise ...

Besuch des Museums Judengasse in Frankfurt geplant

Montabaur/Frankfurt. Die Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises bietet für Jugendliche ab dem Alter von zwölf Jahren am ...

Bei den Pionieren der „Erneuerbaren“: Malu Dreyer besuchte Mann Naturenergie

Langenbach bei Kirburg. Großer Bahnhof im kleinen Langenbach bei Kirburg: Im Rahmen ihrer „Im Land daheim-Tour“ besucht die ...

Falsche Stromprüfer unterwegs

Neuwied. Die SWN weisen darauf hin, dass die Stromnetze der Stadt komplett in ihrem Besitz sind: Sie sind somit auch für ...

Kalender der Naturschutzinitiative: Erlös dient dem Naturschutz

Quirnbach/Westerwald. Für das Jahr 2019 bietet die Naturschutzinitiative e.V. (NI) mit Sitz in Qurinbach ihren hochwertigen ...

Poetry Slam in Westerburg: Sprachkünstler ziehen Zuhörer in ihren Bann

Westerburg. Zum ersten Mal hat in Westerburg ein Poetry Slam stattgefunden. Andy Strauß, Sandra Da Vina, Rasmus Blohm und ...

Werbung