Werbung

Nachricht vom 26.10.2018    

Fachtagung zur Zukunft der Altenpflege: Gemeinsam Stärken aktivieren

Das Thema klingt ein wenig sperrig: „Sozialraumorientierung – Gemeinsam Stärken aktivieren für mehr Lebensqualität“. Dahinter verbirgt sich die diesjährige Fachtagung der Katharina Kasper ViaSalus GmbH zur Zukunft der Altenpflege. Renommierte Referenten aus Theorie und Praxis sind angekündigt. Auch di DIskussion wird nicht zu kurz kommen.

Auch in diesem Jahr lädt die Katharina Kasper ViaSalus GmbH wieder zu ihrer Fachtagung „Quo Vadis Altenpflege?“ ein. Am 7. November lautet das Thema: „Sozialraumorientierung – Gemeinsam Stärken aktivieren für mehr Lebensqualität“. (Foto: Sascha Ditscher)

Dernbach. Auch in diesem Jahr lädt die Katharina Kasper ViaSalus GmbH wieder zu ihrer Fachtagung „Quo Vadis Altenpflege?“ ein. Am 7. November lautet das Thema: „Sozialraumorientierung – Gemeinsam Stärken aktivieren für mehr Lebensqualität“. Renommierte Referenten aus Theorie und Praxis sind angekündigt. Nach den Vorträgen wird es wie jedes Jahr wieder ausreichend Gelegenheit geben, in den direkten Austausch mit den Referenten und anderen Tagungsteilnehmern zu treten.

Für die diesjährige Veranstaltung sind folgende Vortragstitel vorgesehen:
Vom Pflegeheim zum Stadtteilhaus – Konzepte einer sozialraumorientierten Altenhilfe
(Alexander Künzel, Seniorvorstand Bremer Heimstiftung)
Von der Integrierten Sozialplanung zur Netzwerkarbeit im Sozialraum
(Dr. Holger Spieckermann, TH Köln Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften)
Chancen und Herausforderungen des sozialraumorientierten Arbeitens
(Ursula Kremer-Preiß, Kuratorium Deutsche Altenhilfe (KDA) Leiterin des Fachbereichs Wohnen und Quartiersgestaltung)
Sozialraumorientierte Altenhilfe am Beispiel der Stiftung Liebenau
(Gerhard Schiele, ehemaliger Geschäftsführer Stiftung Liebenau)
Gemeinsame Verantwortung in klaren Zuständigkeiten – Versorgungssicherheit durch vernetzte Akteure
(Hans-Werner Hüwel, Caritasverband Paderborn, Bereichsleitung Pflege und Gesundheit)



Moderiert wird die Veranstaltung von Monika Schneider von der Agentur für Wohnkonzepte. Einladung und Programmheft stehen online bereit: www.viasalus.de/quo-vadis. Anmeldungen werden per E-Mail erbeten (fachtagung@viasalus.de). (PM)


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fachtagung zur Zukunft der Altenpflege: Gemeinsam Stärken aktivieren

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Große erfolgreiche Spendenaktion für die Ukraine - Flohmarkt mit Rahmenprogramm

Wahlrod. Schnell war man sich einig, es sollte eine Spendenveranstaltung werden, bei der der Erlös den vielen ukrainischen ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": "Musikmoment" beim Treffpunkt Kannenofen

Höhr-Grenzhausen. Mit einer mitreißenden Liedauswahl, einer gesunden Portion Witz und Charme bringen “Musikmoment” ihre Zuhörer ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Höhr-Grenzhausen frühstückt!

Höhr-Grenzhausen. Im Jahr 2019 haben fast 2.500 Bürger an der Aktion teilgenommen. Das Zentrum ist sehr gespannt, ob diese ...

Ölmühle Gilles: Von Bio-Saaten aus der Region zum Ölgenuss

Kreis Neuwied/Westerwald. Deshalb freuen sich Landrat Achim Hallerbach und Jörg Hohenadl von der Wirtschaftsförderung, dass ...

Kreisverwaltung bittet um Mithilfe: Illegale Müllentsorgung in Leuterod

Leuterod. Die Ordnungswidrigkeit erfolgte laut Pressemeldung in der Einmündung eines Feldweges in Leuterod, welcher von Siershahn ...

Wirges: Exhibitionist durch Polizei gestellt am Dienstag (24. Mai)

Wirges. Der 26-Jährige manipulierte an seinem Geschlechtsteil, jedoch sprach er die Frau nicht an, wie die Polizei in einer ...

Weitere Artikel


Zwei Tote bei schwerem Verkehrsunfall in Wirges

Wirges. Wie es zu dem Alleinunfall kommen konnte und welche Geschwindigkeit gefahren wurde ist noch unklar. Augenscheinlich ...

„max is alright“ gastierte im Stöffel-Park

Enspel. Die Westerwälder Band „max is alright“ hatte die Alte Schmiede im Stöffel-Park fest im Griff. Vor vollem Haus begannen ...

Grenzauer Martinszug startet am 11. November

Höhr-Grenzhausen/Grenzau. Am Sonntag, 11. November, findet ab 17 Uhr wieder der traditionelle Grenzauer Sankt-Martins-Zug ...

Biberteich Freilingen: Naturschutzinitiative kritisiert SGD Nord

Freilingen. Bereits im Frühjahr 2018 hatte die Naturschutzinitiative e.V. (NI) öffentlich gemacht, dass sich in Freilingen ...

Anja Jacobi ist jetzt Pfarrerin in in Neunkirchen

Neunkirchen. In einem festlichen Gottesdienst in der Johanniskirche ist Anja Jacobi als neue Seelsorgerin der Evangelischen ...

2.000 Euro für Vereine in der Verbandsgemeinde Selters

Selters. Über insgesamt 2.000 Euro aus der „EVM-Ehrensache“ dürfen sich vier Organisationen aus der Verbandsgemeinde Selters ...

Werbung