Werbung

Nachricht vom 19.10.2018 - 12:30 Uhr    

Die Verbraucherzentrale in Hachenburg feiert Geburtstag

„Wir freuen uns, dass unser Stützpunkt in den zurückliegenden 25 Jahren zu einer festen Institution in Hachenburg geworden ist und sehr rege genutzt wird“, so Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit in Hachenburg kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem Jahr zurückschauen.

Hachenburg. Auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit in Hachenburg kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem Jahr zurück schauen. „Wir freuen uns, dass unser Stützpunkt in den zurückliegenden 25 Jahren zu einer festen Institution in Hachenburg geworden ist und sehr rege genutzt wird“, so Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. „Ermöglicht wird diese für die Bürgerinnen und Bürger sehr wertvolle Anlaufstelle durch eine kontinuierliche kommunale Mitfinanzierung. Mit einer regelmäßigen jährlichen Zuwendung unterstützen Verbandsgemeinde und Stadt Hachenburg die Beratungseinrichtung. „Ich freue mich, dass die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz sich mit einem eigenen Beratungsstützpunkt sowie einer Energieberatung in der Stadt Hachenburg dem Verbraucherschutz widmet und eine unabhängige Beratung bietet“, sagt Stadtbürgermeister Stefan Leukel.

„Mit der Energieberatung der Verbraucherzentrale steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein kompetenter Ansprechpartner rund um alle Fragen der energetischen Sanierung kostenfrei zur Verfügung. Fördermöglichkeiten können aufgezeigt werden und oft genug zahlt sich die Beratung nicht nur im Hinblick auf den stattfindenden Klimaschutz, sondern tatsächlich auch im Geldbeutel der Ratsuchenden aus“, ergänzt Gabriele Greis, Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Hachenburg. „Auch die Verbraucherberatung leistet hervorragende Arbeit und hilft bei Fragestellungen weiter, die für die Ratsuchenden sehr belastend und nicht ohne weiteres zu lösen sind. Ein gutes Serviceangebot, an dem wir festhalten wollen!“

„Wie gut das Angebot angenommen wird, zeigen die rund 11.250 Beratungs- und Informationskontakte in den zurückliegenden Jahren“, erläutert Martina Röttig, Beraterin in Hachenburg. „Die meisten Anfragen gab es in den letzten Jahren zu unerlaubter Telefonwerbung, untergeschobenen Verträgen, fragwürdigen Gewinnspielen und Internetabzocke. Zu den weiteren Dauerbrennern gehörten Fragen zu Kaufverträgen und Beratungen zum Wechsel des Stromversorgers.“

Ein Vierteljahrhundert Verbraucherarbeit in Hachenburg
Als die Verbraucherzentrale in Hachenburg eröffnet wurde, waren Kühlschränke noch nicht FCKW-frei und kosteten 400 DM. Im September 1993 ging die Verbraucherzentrale in Hachenburg an den Start. Die Beraterin Monika Machner betreute den Stützpunkt Hachenburg von Beginn an. Nach 30 Dienstjahren bei der Verbraucherzentrale insgesamt verabschiedete sie sich im August 2013 in den Ruhestand. Ihre Nachfolge trat ab August 2013 die Diplom-Oecotrophologin Martina Röttig an.

Waren es zu Beginn Anfragen zu Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik, Umtausch und Garantie, Haustürgeschäfte und Rücktritt von Verträgen, prägen aktuell rechtliche Fragen zu Kauf- und Handwerkerverträgen, Reklamationen sowie Fragen zu Mobilfunk- und Internetverträgen die Arbeit des Stützpunktes Hachenburg. Abofallen im Internet, Kostenpositionen von Drittanbietern auf der Mobilfunkrechnung, Mahnbriefe dubioser Inkassobüros – dies sind nur wenige Beispiele für typische aktuelle Beratungsanfragen. Von Beginn an bietet die Verbraucherzentrale auch Energieberatung in Hachenburg an. Die Themenpalette reicht von energiesparenden Maßnahmen über Warmwasserbereitung und Heizungstechnik bis hin zu regenerativen Energien und Fragen rund ums Energiesparen bei der Modernisierung eines Hauses oder bei einem Neubau.

Regelmäßige Beratungen
Die Verbraucher- und Energieberatungen finden regelmäßig im Hachenburger Rathaus statt. Weitere Informationen, auch zu Veranstaltungen, finden Interessierte auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hachenburg unter https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/beratungsstellen/hachenburg. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Verbraucherzentrale in Hachenburg feiert Geburtstag

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kleiner Flächenbrand auf Firmengelände in Herschbach

Herschbach. Gegen 18.12 Uhr kam es zur Alarmierung der Einheiten aus Herschbach und Meudt. Bereits nach wenigen Minuten konnte ...

Currywurst-Fest: Teilnehmerrekord zum 70. Geburtstag

Neuwied. Sage und schreibe 44 Wurststandbetreiber aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich zum Geburtstagsfest angemeldet, ...

Totale Mondfinsternis am Montag: Frühaufsteher sind gefragt

Region. Eigentlich sind die Eckdaten der Mondfinsternis am 21. Januar gar nicht so übel: Sie ist bis zum Ende der Kernschattenphase ...

Die Uni tanzt: Winterball in Siegen

Siegen. Der diesjährige Winterball der Universität Siegen findet am 25. Januar in der Bismarckhalle statt. Ob Tango oder ...

Eisiger Winter im Anmarsch: Zweistellige Minusgrade möglich

Region. Der Winter ist im ganzen Land auf dem Vormarsch - zumindest in Form von Kälte und Dauerfrost. Sogar im Flachland ...

Der Gibbon ist das „Zootier des Jahres 2019“

Neuwied. Um mehr Aufmerksamkeit auf die sogenannten kleinen Menschenaffen zu lenken, hat die Zoologische Gesellschaft für ...

Weitere Artikel


50 Wäller Jugendliche besuchten den Europa-Park

Hachenburg/Montabaur. Ende September war es endlich so weit: Die lange ersehnte Fahrt des Jugendzentrums Hachenburg in Kooperation ...

HwK-Herbstumfrage: Konjunktur im Handwerk brummt weiter

Koblenz. Die Auftragslage ist gut, die wirtschaftlichen Aussichten stimmen zuversichtlich, die Konjunktur im Handwerk läuft ...

Feuerwehren übten den Ernstfall

Weroth. Nach erster Erkundung und Gesprächen mit einem Mitarbeiter ging der erste Trupp unter Atemschutz zur Rettung der ...

ÖPNV im ländlichem Raum muss neu gedacht werden

Montabaur. Der Westerwälder Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen lädt zu einer Informationsveranstaltung, zum Thema „ÖPNV ...

NABU-Gruppen aus Hadamar und Hundsangen besuchten den Taunus

Hadamar/Hundsangen. Die NABU-Gruppen Hadamar und Hundsangen besuchten gemeinsam mit dem Bus zunächst einen alternativ geführten ...

Montabaurer Stadtgeschichte: Die Barockzeit im Blick

Montabaur. „Die Stadt Montabaur in der Barockzeit“: So lautet der Titel eines Vortragabends, zu dem die Stadt Montabaur und ...

Werbung