Werbung

Nachricht vom 18.10.2018    

„Neue Naturtherapien“: Vielbach ist eine Top-Adresse

Das Fachkrankenhaus Vielbach hatte eingeladen zur Fachtagung „Neue Naturtherapien“. Und die Fachwelt kam in den Westerwald. „Das Vielbacher Fachkrankenhaus ist eine der ersten Adressen in Deutschland, wenn es um innovative, naturgestützte medizinische Behandlung und Rehabilitation geht.“ Bettina Ellerbrock, Geschäftsführerin der Europäischen Akademie für bio-psycho-soziale Gesundheit, freute sich, dass mit „Neue Naturtherapien“ nun die dritte große Kooperationsveranstaltung in der Suchtklinik stattfinden konnte.

Dr. Ralf Hömberg(rechts) referierte im Vielbacher Fachkrankenhaus über das Konzept der Ökopsychosomatik in der Psycho-, Körper- und Naturtherapie.(Foto: Fachkrankenhaus Vielbach)

Vielbach. „Das Vielbacher Fachkrankenhaus ist eine der ersten Adressen in Deutschland, wenn es um innovative, naturgestützte medizinische Behandlung und Rehabilitation geht.“ Bettina Ellerbrock, Geschäftsführerin der Europäischen Akademie für bio-psycho-soziale Gesundheit, freute sich, dass mit „Neue Naturtherapien“ nun die dritte große Kooperationsveranstaltung in der Suchtklinik stattfinden konnte. Aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, aber auch aus der Region waren in heilenden Berufen arbeitende Menschen nach Vielbach gereist. Etliche kamen begleitet von ihren Hunden. Ziel der Teilnehmenden war es, sich in Vorträgen und Workshops zu neuen naturbasierten Therapieverfahren zu informieren.

Dr. Dagmar Wemmer, Psychiaterin aus St. Gallen, freute sich im rundum verglasten großen Saal der Klinik, umgeben von alten Eichen, zum Thema Waldtherapie referieren. Dr. Ralf Hömberg, Facharzt für Psychotherapie und Naturheilverfahren, der Vielbach in „FeelBach“ umbenannte, berichtete über Naturinterventionen im Rahmen der Ökopsychosomatik. Weitere Beiträge kamen von Marina Cerea („Wie sich Gartentherapie mit Kindern in einem Schulgarten auswirkt“), von Brigitte Leeser („Wie ‚Land Art‘ in und mit der Natur Kunstwerke entstehen lässt“) und von Michelle Kaltenbach („Qualitätsstandards bei tiergestützten Interventionen“).



Über die Erfolge der in seiner Klinik angewandten naturgestützten Suchttherapie berichtete der Leiter des Fachkrankenhauses, Joachim Jösch. Wegen des umfassenden Einbezugs von Tieren in die Therapie kämen Suchtkranke aus ganz Deutschland nach Vielbach zur Behandlung. Bei der Klinikführung konnte er den Gästen als jüngste Erwerbung des Vielbacher „Tierparks“ ein Gänsepaar in neu angelegtem Gehege vorstellen. Stolz verkündete er, dass alle auf dem Klinikgelände lebenden Tiere von den Rehabilitanden gepflegt werden. Erst am Abend verließen die Teilnehmenden die gastgebende Natur-Klinik wieder, die Köpfe voll mit neuen Inspirationen für ihre naturbasierte Arbeit. (PM)



Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Neue Naturtherapien“: Vielbach ist eine Top-Adresse

1 Kommentar

Ich war dabei und kann die Beschreibung nur bestätigen. Tolle Veranstaltung und Einrichtung. Persönlich und als Naturcoach konnte ich viel mitnehmen.
#1 von Katja Dienemann, am 20.10.2018 um 12:02 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Vollbrand im Turm der Kirche in Nordhofen: Glückliche Fügung verhindert Schlimmeres

Nordhofen. Der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Nordhofen, Michael Rother, war einer der ersten, die das Feuer bemerkt ...

Hände hoch fürs Handwerk: Der Staffelstab zeigt überregional Wirkung

Montabaur. Beim damaligen Aktionstag schlüpften 19 prominente Vertreter aus der regionalen Politik und von der Agentur für ...

Mit der Kreisjugendpflege ins Planetarium

Montabaur. Diese Fragen haben Tamara Bürck, Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises, und Hannah Horsch, Jugendpflege Westerburg, ...

Vollbrand im Turm der Kirche in Nordhofen

Hier finden Sie den Nachbericht vom Freitag, den 20. Mai.

Nordhofen. Hilfreich könnte sich für die Feuerwehren der Umstand ...

Radelnd Highlights der Region entdecken: Neue Tour von Raderlebnis Westerwald

Altenkirchen/Region. Gestartet wurde am Freitagmorgen auf dem Weyerdamm in Altenkirchen. Die erste Etappe führte entlang ...

Kostenfrei geführte Wanderung in Zusammenarbeit mit den Hotels im Kannenbäckerland

Hillscheid. Startpunkt ist das Hotel Hüttenmühle (Hüttenmühle 1) in Hillscheid. Mit einem zertifizierten Wanderführer geht ...

Weitere Artikel


Lichtgespräche in der Glaskuppel: Sich selbst und andere führen

Montabaur. Die Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) veranstaltet am 24. Oktober 2018 auf Schloss Montabaur zum dritten ...

DAK-Gesundheitsreport: Mehr psychische Erkrankungen im Westerwaldkreis

Montabaur. Der Krankenstand in der Stadt Montabaur und im Landkreis Westerwald ist 2017 angestiegen. Die Ausfalltage aufgrund ...

„Das gespaltene Land“ ist Thema beim Forum Soziale Gerechtigkeit

Montabaur. Die soziale Ungleichheit nimmt immer mehr zu und gefährdet den gesellschaftlichen Zusammenhalt, bedroht Wachstum ...

Stefan Hartmann übernimmt Naspa-Privatkundengeschäft im Westerwald

Westerwald. Naspa-Direktor Stefan Hartmann (52) wird zum 1. Januar 2019 neuer Leiter des Privatkundengeschäfts in der Region ...

Erfolgreiche Weiterbildungen durch Vorstand geehrt

Bad Marienberg. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Westerwald-Sieg haben erfolgreich ihre persönliche ...

Kommunalwahl 2019: Formulare, Gesetze, Informationen online

Mainz/Region. Die rheinland-pfälzischen Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 werfen ihre Schatten voraus. Bei den Parteien und ...

Werbung