Werbung

Nachricht vom 09.10.2018    

Frontalzusammenstoß auf L 305 - Drei Schwerverletzte

VIDEO | Am Dienstagnachmittag, den 9. Oktober kam es auf der Landstraße 305 zwischen Selters und Herschbach in der Höhe der Ortschaft Goddert zu einem schweren Unfall im Begegnungsverkehr. Hierbei wurden drei Personen schwer verletzt und eine Fahrerin erlitt einen Schock. Die Feuerwehr musste die Tür eines Fahrzeuges öffnen.

Fotos und Video: RS Media

Goddert. Ein VW-Kombi aus dem Kreis Altenkirchen streifte einen Opel im Gegenverkehr und geriet dadurch vollends auf die Gegenspur. Dort kam es dann zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Fahrzeug aus dem Westerwaldkreis. Die Frau in dem Opel erlitt einen Schock. Die drei Insassen der beiden anderen Fahrzeuge erlitten schwere Verletzung und mussten mit drei Rettungswagen nach notärztlicher Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden. Neben dem Notarzt war auch der DRK-Ortsverein im Einsatz.

Die Tür des VW-Kombis ließ sich nach dem Unfall nicht mehr öffnen, daher wurden die Feuerwehren Selters und Herschbach alarmiert. Sie entfernten die Tür, damit der Patient aus dem Fahrzeug befreit werden konnte. Wie es zu dem Unfall kam steht noch nicht genau fest. Die Ermittlungen hierzu laufen. Die Landstraße war für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. An zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Das dritte beteiligte Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Der Sachschaden dürfte sich nach Angaben der Polizei auf circa 50.000 Euro belaufen.(woti)

Video von der Einsatzstelle







Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Dachstuhlbrand in Selters

Dachstuhlbrand in Selters

VIDEO | Am Montagvormittag, den 12. April kam es in Selters zu einem Dachstuhlbrand. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Herschbach und Selters hatten die Lage schnell im Griff.


Politik, Artikel vom 12.04.2021

Zerstörter Wald – fehlendes Grundwasser

Zerstörter Wald – fehlendes Grundwasser

Das Waldsterben - seit einigen Jahren auch in unmittelbarer Umgebung, vor allem auf der Montabaurer Höhe - hat dramatische Ausmaße angenommen. Der Waldzustandsbericht 2020 belegt das in erschreckender Weise.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Spiegel der Gesellschaft

LESERMEINUNG | Alle Menschen sind der Pandemie und der daraus resultierenden Maßnahmen müde. Das Verhalten jedes Einzelnen hat auch Auswirkungen auf die Gesamtheit, daher hat die persönliche Freiheit Grenzen. Der nachstehende Leserbrief beleuchtet die Ambivalenz.




Aktuelle Artikel aus der Region


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

Altenkirchen. Der Volksmund ist immer gerne bereit, Dinge zu kommunizieren, für die letztendlich die Nachweisbarkeit fehlt. ...

Kuriere bauen Redaktion und Reichweite aus

Region. Die letzten Monate waren sehr arbeitsintensiv für die Kuriere. Neben der redaktionellen Berichterstattung, besonders ...

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Brief im Wortlaut:
„Zurzeit wird der Begriff „Spiegel der Gesellschaft“ recht häufig verwendet, nach meiner Meinung ...

Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 121,3, der Landesdurchschnitt bei 117,7. Am 10. ...

Dachstuhlbrand in Selters

Selters. Warum es am Montagvormittag zu dem Dachstuhlbrand gekommen ist, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen werden von ...

ASB Westerwald richtet weiteres Testzentrum in Westerburg ein

Westerburg. Aufgrund der enormen Nachfrage richtet der Kreisverband nun zum 13. April 2021 ein weiteres Testzentrum in Westerburg ...

Weitere Artikel


Weiterbildung zur Care Fachkraft erfolgreich absolviert

Dernbach/Westerwald. Palliative Care ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten sowie deren Familien, ...

Idelberg: Traktorfahrer starb an der Unfallstelle

Idelberg. Am Dienstagabend, 9. Oktober, um 18.24 Uhr ereignete sich laut Polizei in Idelberg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen ...

20 Jahre Bauernverbände in Hachenburg

Hachenburg. Die Kreisbauernverbände Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis betreiben seit 20 Jahren eine gemeinsame Geschäftsstelle ...

WW-Lit-Finale: Deutschland-Premiere für „Die Mittelmeerreise“

Wissen. Zum Finale der diesjährigen Westerwälder Literaturtage wird es besonders spannend: Denn Hanns-Josef Ortheil fand ...

„Damenbesuch: unbeschreiblich weiblich“

Höhr-Grenzhausen. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können und doch so viel gemeinsam haben: Alle drei sind ausgebildete ...

Rückerother feiern Erntedank unter der Kreuzlinde

Rückeroth/Westerwaldkreis. Trotz des ungemütlichen Wetters haben in Rückeroth mehr als 30 Menschen einen schönen Erntedankgottesdienst ...

Werbung