Werbung

Nachricht vom 07.10.2018 - 12:45 Uhr    

Selbstverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Freitag den 5. Oktober, um 16:15 Uhr, wurde die Polizei in Montabaur zu einem Einsatz in den Netto-Markt nach Siershahn gerufen, da sich dort eine Person die Arme aufschneiden würde. Nachdem zwei Streifenwagen vor Ort eintrafen, wurden die Angaben des Anrufers bestätigt und der Mann hatte sich bereits mit Rasierklingen erhebliche Schnittverletzungen an beiden Unterarmen zugefügt.

Symbolfoto

Siershahn. Da sich der Beschuldigte gegen eine ärztlichen Versorgung vehement zur Wehr setzte und den Aufforderungen der Polizei keinerlei Folge leistete, musste er unter Anwendung des unmittelbaren Zwangs fixiert und dem DRK übergeben werden.

Auch dabei widersetzte er sich fortlaufend und beleidigte die Polizeibeamten mit Schimpfwörtern. Durch das Gerangel und die zwangsweise Zuführung in den Rettungswagen wurden die Polizeibeamten mit Blut bespritzt. Da sich der Beschuldigte auch im Rettungswagen nicht beruhigen ließ, wurde durch ihn die Transportliege des DRK beschädigt. Der bei der Polizei aus früheren Einsätzen bereits amtsbekannte Mann musste nach erster medizinischer Notversorgung unter Polizeibegleitung in die Rhein-Mosel-Fachklinik nach Andernach gebracht werden.


Kommentare zu: Selbstverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Selbstbehauptungs-Workshop für Kinder

Höhr-Grenzhausen. Neben dem Distanzaufbau spielt die Selbstbehauptung in diesem Programm eine zentrale Rolle. Der Einsatz ...

Hund brachte Frau zu Fall

Dernbach. Am Freitag, den 15. Februar, gegen 12 Uhr, wurde eine Spaziergängerin beim Gassi gehen mit ihrem Hund in der Elgendorfer ...

Spender können Krebstod verhindern

Selters/Hachenburg. Leben retten – Tod verhindern. Das ist seit mehr als fünf Jahren das erklärte Ziel der Kooperation der ...

Ein Gottesdienst, der um die Welt geht

Selters. Die jährlich wechselnde Liturgie unter dem Bibelvers „Kommt! Alles ist bereit!“ aus dem Lukas-Evangelium haben in ...

Wer haftet bei Spielplatz-Unfällen?

Koblenz/Region. Nunmehr verlangt er, vertreten durch seine Eltern, von der beklagten Stadt Schadensersatz wegen einer Verletzung ...

Frischluft muss rein – aber wie?

Montabaur. Die Fensterlüftung ist die kostengünstigste Lösung – erfordert aber aktives Mitdenken. Wie lange mache ich die ...

Weitere Artikel


Hinter verzauberten Fenstern – eine Geschichte für Klein und Groß

Rothenbach. Abends beim Einschlafen dachte man voller Vorfreude an das morgendliche Ritual und fragte sich insgeheim, was ...

34. Europäischer Töpfermarkt zog die Massen an

Ransbach-Baumbach. Die einzigartigen Verwendungsmöglichkeiten des Rohstoffs Ton konnten in allen Facetten bewundert werden. ...

Ergebnisse der SG Grenzbachtal vom Wochenende

Marienhausen. Es gab während des Spiels Torchancen für beide Mannschaften, bei einer leichten Überlegenheit der Heimmannschaft. ...

Wahre Verbrechen: Gerhard Starke erzeugt Gänsehaut bei Krimilesung

Höhr-Grenzhausen. Im Burg-Hotel in Grenzau fand eine denkwürdige Veranstaltung statt, ausgerichtet und veranstaltet vom Kannenbäckerland-Touristik-Service ...

Fahrende Kunstwerke und Kapitäne der Landstraße: Trucker-Treffen in Enspel

Enspel. Das Trucker-Treffen im Stöffel-Park mit dem Trucker-Grand-Prix auf dem Nürburg-Ring zu vergleichen ist etwas abwegig, ...

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verstorben

Höhn. Am Samstag, 6. Oktober, um 15 Uhr, wurde der Polizei Westerburg ein schwerer Verkehrsunfall gemeldet. Nach der Unfallaufnahme ...

Werbung