Werbung

Nachricht vom 28.09.2018    

555 historische Schritte im Haus der Geschichte

Die „555er“ im Buchfinkenland gehen wieder auf Tour. Das Ziel diesmal ist das Bonner Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Dabei geht es um die Gründung der Bundesrepublik und deren „Mythen“ wie das Wunder von Bern oder das Wirtschaftswunder. In drei kleinen und unterschiedlich schnellen Gruppen werden die Seniorinnen und Senioren durch das Haus geführt, natürlich barrierefrei.

Die „555er“ im Buchfinkenland gehen wieder auf Tour. Das Ziel diesmal ist das Bonner Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. (Plakatausschitt: Haus der Geschichte)

Horbach/Bonn. „Herzlich willkommen in der deutschen Nachkriegsgeschichte!“ So heißt es am Mittwoch, den 10. Oktober, für alle „555er“ im Buchfinkenland. Dann werden die üblichen 555 Schritte nämlich im Bonner Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gelaufen. Dabei geht es um die Gründung der Bundesrepublik und deren „Mythen“ wie das Wunder von Bern oder das Wirtschaftswunder.

In drei kleinen und unterschiedlich schnellen Gruppen werden die Seniorinnen und Senioren durch das Haus geführt, natürlich barrierefrei. Nach der Führung gibt es Kaffee und Kuchen im schönen Café des Hauses. Und um 17.15 Uhr geht´s zurück Richtung Westerwald. Abfahrt ist um 13.30 Uhr ab Hübingen mit einem großen Reisebus, der danach noch Gackenbach mit dem Seniorenzentrum und Horbach anfährt.

Seniorinnen und Senioren ab 80 Jahre müssen sich für diesen Ausflug nicht anmelden. Alle, die bisher nicht bei den 555ern regelmäßig dabei waren, können nur an der letzten Haltestelle – um 13.45 Uhr am Brunnenplatz in Horbach – zusteigen, und das nur, wenn noch Plätze im Bus frei sind. Ein Abholdienst der die Aktion tragenden Vereine steht bei allen Terminen wie gehabt zur Verfügung. Interessenten melden sich bei Bedarf im altenheim (Tel. 06439-1304) oder auch beim Projektkoordinator per Mail: uli@kleinkunst-mons-tabor.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: 555 historische Schritte im Haus der Geschichte

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Die Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus Limburg wird mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Landkreis ab kommenden Mittwoch, 21. Oktober, angepasst. Die seit Juli geltende Besuchsregelung bleibt grundsätzlich bestehen, jedoch wird die Anzahl der Besucher reduziert, die ein Patient empfangen darf.


Neue Räume für die Qualitätskoordination in der Westerwald-Brauerei

Stolz zeigt Carmen Müller ihr neues Reich: Auf rund 400 Quadratmetern, die sich in zehn unterschiedliche Räume aufteilen, geht es um Qualitätsförderung, Mikrobiologie, chemisch-technische Untersuchungen, Rückstellproben mit verschiedenen Temperaturzonen bis hin zur Simulation von Biertransporten und Alterungsverhalten der Biere. Wichtiger Bestandteil der Hachenburger Bier-Schule in der ersten Etage sind Bierstilkunde, Geschmacksverkostungen und Rohstoffschulungen. Denn Fortbildung für die Mitarbeiter/innen findet regelmäßig und verpflichtend hier statt.


Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Als erste Gemeinde im Westerwald nahm Kadenbach ein Angebot des NABU Montabaur zu einer Beratung zur ökologischen und naturverträglichen Dorfgestaltung wahr. Durch zunehmende Bodenversieglung, Steingärten, Verrohrung von Bächen und Gräben verschwinden nicht nur Lebensräume von Pflanzen und Tieren in dörflichen Gemeinden, sondern verändert sich auch das Wohlfühlklima, so NABU-Bildungsreferentin Katharina Kindgen.


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

"Teile der Kroppacher Schweiz müssen durchlöchert sein wie ein Schweizer Käse" ist das Ergebnis unserer Recherche zum ehemaligen Bergbau im Tal der Nister bei Helmeroth. Inspiriert durch ein in die Jahre gekommenes Hinweisschild mit der Bezeichnung „Stollenweg“, das wir kurz vor dem Ortseingang des Ortsteiles Langenbach bei Bruchertseifen entdeckt haben, holten wir uns Erkundigungen zu diesem alten und in Vergessenheit geratenen Wanderweg ein. Herausgekommen ist eine etwa 7,5 Kilometer lange Rundwanderung, die mehr als wanderswert ist und uns auf die Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz führt.


„hähnelsche buchhandlung“ Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2020

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verleiht in diesem Jahr zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis. Mit der Auszeichnung würdigt die Kulturstaatsministerin unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren.




Aktuelle Artikel aus der Region


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Limburg. Konkret bedeutet dies:

• Innerhalb der ersten sechs Tage des Aufenthaltes dürfen stationäre Patienten maximal ...

Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Kath. Kita St. Gangolf in Meudt
Ein Erzieher/in wurde positiv auf Corona getestet. Deswegen befindet sich die "Vogelnestgruppe" ...

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Höhr-Grenzhausen. Der erste Kraftfahrzeughalter und Geschädigte hatte seinen PKW (VW Golf; Farbe: Schwarz) vor dem Haus in ...

Bahn-Signale an Bahnübergang beschädigt und geflüchtet

Fehl-Ritzhausen. Am Samstag, den 17. Oktober 2020, wurde ein frischer Unfallschaden an einem Lichtsignal sowie einem Andreaskreuz ...

Interaktive Herbstwanderung auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad

Dürrholz. Der Pfad bietet Durchblicke durch laubenartige Blättertunnel, Einblicke in Naturelemente und Ausblicke auf die ...

Weitere Artikel


Zehn Jahre Missionsweg Nord-Nassau: Wanderung zum Jubiläum

Rabenscheid/Haiger. Vor zehn Jahren wurde der Missionsweg Nord-Nassau, der von Liebenscheid über Rabenscheid und Langenaubach ...

Erstes Barcamp für innovative Personalthemen in Vallendar

Koblenz. Zum ersten Mal veranstaltet die IHK-Akademie Koblenz in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Koblenz ...

Härtlinger Wiesn – A mords’ Gaudi für das Hospiz

Härtlingen. Die Spendentradition im Rahmen des Oktoberfestes reicht schon viele Jahre zurück. „1988 wurde erstmals ein Teil ...

„Stimme der Toten“: Krimilesung mit Elisabeth Herrmann

Westerburg. Elisabeth Herrmann, erfolgreiche und bekannte Autorin zahlreicher teils verfilmter Kriminalromane, liest aus ...

Vielleser beim Lesesommer in Hachenburg ausgezeichnet

Hachenburg. Mit einer neuen Rekordbeteiligung endete der diesjährige Lesesommer Rheinland-Pfalz in der Hachenburger Stadtbücherei ...

Montabaurer Bahnhofstraße: Baumaßnahme wird erweitert

Montabaur. Für die Anlieger und Besucher der Bahnhofstraße in Montabaur gibt es eine schlechte und eine gute Nachricht: Die ...

Werbung