Werbung

Nachricht vom 26.09.2018    

Aktion „Heimatliebe“ der Sparkasse startet in zweite Runde

Im Sitzungssaal der VG Bad Marienberg hatte die Sparkasse Westerwald-Sieg zu einer Pressekonferenz geladen, um die Bilanz für die Aktion „Heimatliebe“ 2017/18 zu präsentieren und gleichzeitig den Startschuss für die zweite Runde 2018/19 zu geben.

Der Vorstand der Sparkasse berichtete über die Aktion Heimatliebe und läutete die zweite Runde ein Fotos: wear

Bad Marienberg. Mit der Aktion „Heimatliebe“ sollen gemeinnützige Vereine und Organisationen aus der Region Westerwald/Sieg angesprochen werden. „Heimatliebe“ ist ein innovatives, modernes Förderkonzept. Kunden der Sparkasse können sich aktiv an der Vergabe eines Teils des Spendenbudgets der Sparkasse beteiligen, um so verschiedene Herzensprojekte aus den Landkreisen Altenkirchen und Westerwald zu realisieren.

Bis zum 31. Oktober können Interessenten noch neue Projekte online auf der Spendenplatt-form www.skwws-heimatliebe.de vorstellen und bis zum 7. Juni 2019 Spendengelder von bis zu 1.000 Euro sammeln. Dies erfolgt über Spendengutscheine, die die Sparkasse in persönlichen Beratungsgesprächen in ihren Veranstaltungen und auf vielen weiteren Wegen an die Kunden verteilt. Die auf den Spendengutscheinen verbuchten „Social-Coins“ können dann auf der Plattform für ein Herzensprojekt eingelöst werden. Die Sparkasse WW-Sieg spendet, der Kunde entscheidet an wen. Die digitale Spendenplattform ermöglicht aber nicht nur die Vergabe der Spendenmittel der Sparkasse. Menschen aus der Region eröffnet sich aber auch die Möglichkeit, Privatspenden direkt, schnell und einfach mit dem Bezahlverfahren Paydirekt abzuwickeln.

Wichtig ist für die interessierten Vereine und Organisationen der Stichtag 31. Oktober, bis dahin müssen die Anmeldungen bei der Sparkasse WW-Sieg vorliegen.

Die Begrüßung nahm Landrat Michael Lieber vor, der sich sehr erfreut über den großen Zuspruch für die Aktion „Heimatliebe“ zeigte und eine positive Entwicklung bestätigte. Dr. Andreas Reingen, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse WW-Sieg zog eine äußerst positive Bilanz des ersten Jahres der Aktion. Insgesamt hat die Sparkasse durch ihre Stiftung etwa 1,6 Millionen Euro an Spenden zurückgegeben, davon entfielen genau 116.592.32 Euro auf die Aktion „Heimatliebe“. Dieser Betrag kam durch 19.545 eingelöste Gutscheincodes zusammen. Der erwähnte Betrag verteilte sich auf 169 Herzensprojekte in den beiden Landkreisen. Auch die Höhe der Spende wird von dem Kunden festgelegt, die Gutscheincodes können auch zwischen mehreren Herzensprojekten aufgeteilt werden.

Dr. Reingen erklärte, dass mit der Aktion „Heimatliebe“ die regionale Verbundenheit der Sparkasse zum Ausdruck gebracht werden solle. Stefan Fink, Gründer und Geschäftsführer von „Particulare Solutions“ aus Koblenz, das ist die Firma, die die Software für „Heimatliebe“ entwickelt hat, betonte, dass der Erfolg darauf beruht, weil das Spenden durch die Plattform so leicht gemacht werde. Landrat Achim Schwickert war auch voll des Lobes für diese Aktion und bestätigte, dass auch aus seiner Sicht der Erfolg der Aktion in der leichten Handhabung des Spendens liegt.

Es waren auch Vertreter von Vereinen anwesend, die sich begeistert von der Aktion „Heimatliebe“ zeigten. So erklärten unter anderem die Vertreter der Burg-Kapelle aus Hartenfels und des „Ju – Jutsu – Vereins“ aus Daaden, dass sie durch die letzte Aktion Spenden für Noten und Instrumente, beziehungsweise Matten für die Judosportler anschaffen konnten. Auch für die Aktion 18/19 haben sie sich auch wieder angemeldet und hoffen wieder auf viele Spenden.

Das Schlusswort hatte Dr. Andreas Reingen, wörtlich sagte er: „Mit unserer Spendenaktion „Heimatliebe“ möchten wir einen Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Region leisten. Die Spendenaktion ist uns eine wahre Herzensangelegenheit.“ (wear)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Aktion „Heimatliebe“ der Sparkasse startet in zweite Runde

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona – die neuesten Zahlen aus dem Westerwaldkreis

Am 18. September gibt es 532 (+6) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 469 wieder genesen. 397 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Region, Artikel vom 17.09.2020

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In der Gemarkung Hilgert wurde eine Panzergranate gefunden, die am kommenden Sonntag, 20. September, um 11 Uhr kontrolliert gesprengt werden muss. Dazu müssen ab 9 Uhr Teile der Ortsgemeinde Hilgert evakuiert werden.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Politik, Artikel vom 18.09.2020

Rathaus VG Hachenburg rüstet auf

Rathaus VG Hachenburg rüstet auf

Die Verbandsgemeinde Hachenburg nimmt den Begriff Umweltschutz und Klimafreundlichkeit ernst. Im Moment ist das Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Hachenburg aus dem Jahr 1978 eingerüstet. Nach 40 Jahren wurde eine Generalsanierung fällig. Einen entsprechenden Grundsatz- und Ermächtigungsbeschluss fällte der VG-Rat einstimmig. Die begonnenen Maßnahmen sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein. „Der Kosten- und Zeitrahmen wird eingehalten!“


Bronzenes Feuerwehr-Ehrenzeichen an verdiente Wehrleute verliehen

Gemeinsam mit der Wehrleitung zeichnete Bürgermeister Andreas Heidrich im Auftrag von Innenminister Roger Lewentz 36 verdiente Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit dem im vergangenen Jahr neu eingeführten Bronzenen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 15-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr aus.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Konzessionsverträge für Strom für 20 Jahre verlängert

Koblenz/Wallmerod. Durch die Konzessionsverträge räumen die Kommunen dem Unternehmen die Rechte ein, Leitungen zu verlegen, ...

2.000 Euro Unterstützung für Musik und Sport

Bad Marienberg. Am Montag, 14. September, übergab evm-Kommunalbetreuer Norbert Rausch den Spendenbetrag gemeinsam mit Andreas ...

Handwerk spricht mit Azubispots potenzielle Lehrlinge an

Koblenz. Corona hat auch auf dem Ausbildungsmarkt tiefe Spuren hinterlassen. In Handwerksbetrieben mussten organisatorische ...

Fritz“ ist eckig, stabil und auffallend

Höhr-Grenzhausen. Der Bechername Fritz und der Firmenname Fritz-Kola stehen übereinander, so ergibt sich bei einem „Becherturm“ ...

Experiment erfolgreich: Für Zwanzig Euro elektrisch nach Montenegro

Bar/Region. Fazit: Wer elektrisch fährt, reist entspannter. Elektroautos in Deutschlands Städten gehören schon fast zum gewohnten ...

Stadt Selters gratuliert LIDL zu Wiedereröffnung

Selters. LIDL-Portfoliomanager Mehmet Eskiocak und Bereichsleiterin Immobilien Anke-Maria Wolfram zeigten die auf den neusten ...

Weitere Artikel


Hotline im Westerwald hilft Eltern chronisch kranker Kinder

Montabaur/Westerwald. Jedes vierte Kind leidet an einer chronischen Erkrankung. Das zeigt der neue Kinder- und Jugendreport ...

Wolf dürfte auf Truppenübungsplatz Daaden heimisch werden

Daaden. Nachdem Mitte Mai anhand von Fotos ein Wolf am Truppenübungsplatz Daaden/ Stegskopf bestätigt werden konnte, erfolgte ...

Jetzt anmelden für den 56. Wettbewerb "Jugend musiziert"

Neuwied. Gefordert wird bei "Jugend musiziert" ein Vorspielprogramm mit Musik aus verschiedenen Epochen. Je nach Alter und ...

Zwei visionäre Projekte verändern die Innenstadt von Selters

Selters. Große städtebauliche Veränderungen stehen in Selters an. Mit dem „Quartier Saynbachaue“ stellte Stadtplaner Friedrich ...

Landesstraßenbau: 7,3 Millionen Euro für den Westerwaldkreis

Hachenburg. Der Westerwaldkreis wird vom Landesstraßenbau 2019/2020 stark profitieren. Wie der SPD-Abgeordnete Hendrik Hering ...

Fußgängerbrücke „Marauer Mühle“ vorübergehend gesperrt

Montabaur. Im Gelbachtal führt auf Höhe der „Marauer Mühle“ zwischen Montabaur und dem Stadtteil Wirzenborn eine Fußgängerbrücke ...

Werbung