Werbung

Nachricht vom 23.09.2018    

Kirmes in Steinefrenz: Volles Haus bei „Frenz goes Mallorca“

Bei der Kirmes in Steinefrenz geht es hoch her in diesen Tagen. Das Party-Motto „Frenz goes Mallorca“ ließ keine Wünsche offen, „Ikke Hüftgold“, „Geilomat“ und Lorenz Büffel brachten Ballermann-Atmosphäre in den Westerwald. Natürlich widmete man sich auch dem ordnungsgemäßen Aufstellen des Kirmesbaums.

Ikke Hüftgold, Lorenz Büffel und vom "Geilomat" Yeray Diaz Hurtag und Michael Matus (von links) stimmten sich hinter der Bühne auf den tollen Abend ein. (Foto: kdh)

Steinefrenz. Die „Frenzer“ verstehen es oft, ihrer Kirmes einen eigenen Touch zu geben. So auch in diesem Jahr, als zu einer Party „Frenz goes Mallorca“ mit „Ikke Hüftgold“, „Geilomat“ und Lorenz Büffel eingeladen wurde. Und die Einladung nahmen dann für den ersten Tag auch über 700 feierwillige Besucherinnen und Besucher an, die bei der dritten Auflage dieser Party dabei sein wollten. Während „Ikke Hüftgold“ (2016) und Lorenz Büffel (2017) schon ihre Visitenkarte im Haus Brencede abgaben, wurden für dieses Jahr Yeray Diaz Hurtado und Michael Matus eingeladen, die als „Geilomat“ sich ihren Namen in der Mallorca-Szene machten. Schon ihr „Mama Lauda“ stimmte prächtig ein und sorgten dann noch mit dem Partyhit „Fette Mädchen“ für Textsicherheit bei den Besuchern im Saal.

Hier waren es unter anderem viele Kirmesgesellschaften aus den umliegenden Dörfern, die zu vorgerückter Stunde auf die weiteren Mallorca-Größen warteten. Und gleich mit dem Hit „Dicke Titten, Kartoffelsalat“ stand „Ikke Hüftgold“ auf der Westerwälder Bühne, der normalerweise in Mallorca, Bulgarien, der Türkei „und demnächst auch in Llorett de Mar“ zuhause ist. Er heizte gemeinsam mit Lorenz Büffel dem Publikum bis weit nach Mitternacht ein, sie sorgten für absolute Stimmung im Saal.

„Sicherheit geht vor“: Mit einer alten Tradition, den Kirmesbaum mit Muskelkraft zu stemmen, wurde in diesem Jahr bei der „Mikke Kermes“ gebrochen. Wie von Ortsbürgermeister Michael Hannappel zu erfahren war, hat man „bei der enormen Größe des Baums“ der Sicherheit den Vorrang geben und hat einen befreundeten Besitzer eines Krans beauftragt, zu helfen. Doch eine alte Tradition wurde dann doch eingehalten: „Wir warten wie all die Jahre auf den Baum“, so Michael Hannappel, der gemeinsam mit vielen Besucherinnen und Besuchern auf das Eintreffen des Kirmesbaum wartete. Unter den Besuchern auch die Kirmesburschen aus Werothn „die aber nur zum lästern da sind“ war von Hannappel zu erfahren. Die konnten dann, gemeinsam mit den anderen Besucherinnen und Besuchern, das schnelle Aufstellen des Kirmesbaums beobachten und sich anschließend beim Coverrock mit „Saint“ einfinden. Am Sonntag war es der Festgottesdienst, der den dritten Tag der Kirmes eröffnete. Der traditionelle Umzug am Nachmittag gehört dann zu einer weiteren schönen Tradition der Frenzer „Mikke-Kermes“. Am Kirmes-Montag wird in der Pfarrkirche St. Matthias der letzte Kirmestag mit einem Festgottesdienst beginnen. Anschließend ist ein Festumzug zum Kindergarten und zum Kirmesbaum geplant. Der Frühschoppen im Haus Brencede“ wird von DJ Totti musikalisch begleitet. Die Verlosung der Kirmespreise wird um 15 Uhr beginnen. Mit dem Einzug der Kirmesgesellschaft um 20 Uhr und der Kirmesbeerdigung um 24 Uhr klingen im Haus Brencede die Kirmestage aus. (kdh)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kirmes in Steinefrenz: Volles Haus bei „Frenz goes Mallorca“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren zeigt "Schachnovelle"

Hachenburg. Die Verfilmung der gefeierten Novelle von Stefan Zweig ist mit einem hochkarätigen Ensemble besetzt. Wien, 1938: ...

Buchtipp: „Klappe zu - Balg tot“ von Regina Schleheck

Dierdorf/Karlsruhe. Der Kindsvater will das ungeborene „Balg“ nicht haben. Der Begriff setzt sich in Marias Kopf fest und ...

Kebab-Weihnacht in Westerburg: Lesung mit Lale Akgün

Westerburg. Die Autorin Lale Akgün wird am 17. Dezember in Westerburg zu Gast sein und aus ihrem Buch „Kebab-Weihnacht“ lesen. ...

Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg: Kabarett mit Jürgen Becker

Bad Marienberg. Zweimal musste der Abend mit dem Kabarettisten Jürgen Becker am evangelischen Gymnasium Bad Marienberg bereits ...

Musikalische Zeitreise mit den "@coustics" im Capitol Montabaur

Montabaur. Die Band covert zwar Hits, die jeder kennt, aber die Auswahl ist trotzdem sehr speziell und anspruchsvoll. Manchmal ...

Barbaraturm: Der höchste Adventskranz im Westerwald leuchtet wieder

Malberg. Auch die diesjährige Vorweihnachtszeit wird wieder überschattet von einem dynamischen Pandemiegeschehen und zahlreichen ...

Weitere Artikel


CDU schlägt Katharina-Kasper-Pilgerweg vor

Dernbach. Die Kreisverwaltung soll auf Antrag der CDU-Kreistagsfraktion in Zusammenarbeit mit dem Westerwald-Gäste-Service ...

Tief „Fabienne“ hält Feuerwehren auf Trab

Wallmerod. Für die Einheiten aus Meudt, Niederahr, Herschbach, Hahn am See/Elbingen und Mähren galt es die Sicherheit der ...

Nur drei Punkte für die Teams der SG Grenzbachtal

Marienhausen. Bei strömendem Regen gelang es in der 20. Minute durch Hendrik Sawadsky mit 0:1 in Führung zu gehen. Kurz vor ...

Hobbykünstler stellen in Mündersbach aus

Mündersbach. Stilvolle Geschenkideen: Holzprodukte, Töpferarbeiten, Strickwaren, Weihnachtskarten, sowie Dekorationen in ...

Das bietet nur der Handel vor Ort: Peppige Erlebnismodenschau in Hachenburg

Hachenburg. Was dieses Jahr in Herbst und Winter modisch angesagt ist, was Frau und Mann unbedingt im Kleiderschrank haben ...

Bauernverbandschef ist sauer: "Schlag ins Gesicht der Bauern"

Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau hat sich gemeinsam mit anderen Landesbauernverbänden dafür ausgesprochen, ...

Werbung