Werbung

Nachricht vom 23.09.2018    

Kirmes in Steinefrenz: Volles Haus bei „Frenz goes Mallorca“

Bei der Kirmes in Steinefrenz geht es hoch her in diesen Tagen. Das Party-Motto „Frenz goes Mallorca“ ließ keine Wünsche offen, „Ikke Hüftgold“, „Geilomat“ und Lorenz Büffel brachten Ballermann-Atmosphäre in den Westerwald. Natürlich widmete man sich auch dem ordnungsgemäßen Aufstellen des Kirmesbaums.

Ikke Hüftgold, Lorenz Büffel und vom "Geilomat" Yeray Diaz Hurtag und Michael Matus (von links) stimmten sich hinter der Bühne auf den tollen Abend ein. (Foto: kdh)

Steinefrenz. Die „Frenzer“ verstehen es oft, ihrer Kirmes einen eigenen Touch zu geben. So auch in diesem Jahr, als zu einer Party „Frenz goes Mallorca“ mit „Ikke Hüftgold“, „Geilomat“ und Lorenz Büffel eingeladen wurde. Und die Einladung nahmen dann für den ersten Tag auch über 700 feierwillige Besucherinnen und Besucher an, die bei der dritten Auflage dieser Party dabei sein wollten. Während „Ikke Hüftgold“ (2016) und Lorenz Büffel (2017) schon ihre Visitenkarte im Haus Brencede abgaben, wurden für dieses Jahr Yeray Diaz Hurtado und Michael Matus eingeladen, die als „Geilomat“ sich ihren Namen in der Mallorca-Szene machten. Schon ihr „Mama Lauda“ stimmte prächtig ein und sorgten dann noch mit dem Partyhit „Fette Mädchen“ für Textsicherheit bei den Besuchern im Saal.

Hier waren es unter anderem viele Kirmesgesellschaften aus den umliegenden Dörfern, die zu vorgerückter Stunde auf die weiteren Mallorca-Größen warteten. Und gleich mit dem Hit „Dicke Titten, Kartoffelsalat“ stand „Ikke Hüftgold“ auf der Westerwälder Bühne, der normalerweise in Mallorca, Bulgarien, der Türkei „und demnächst auch in Llorett de Mar“ zuhause ist. Er heizte gemeinsam mit Lorenz Büffel dem Publikum bis weit nach Mitternacht ein, sie sorgten für absolute Stimmung im Saal.

„Sicherheit geht vor“: Mit einer alten Tradition, den Kirmesbaum mit Muskelkraft zu stemmen, wurde in diesem Jahr bei der „Mikke Kermes“ gebrochen. Wie von Ortsbürgermeister Michael Hannappel zu erfahren war, hat man „bei der enormen Größe des Baums“ der Sicherheit den Vorrang geben und hat einen befreundeten Besitzer eines Krans beauftragt, zu helfen. Doch eine alte Tradition wurde dann doch eingehalten: „Wir warten wie all die Jahre auf den Baum“, so Michael Hannappel, der gemeinsam mit vielen Besucherinnen und Besuchern auf das Eintreffen des Kirmesbaum wartete. Unter den Besuchern auch die Kirmesburschen aus Werothn „die aber nur zum lästern da sind“ war von Hannappel zu erfahren. Die konnten dann, gemeinsam mit den anderen Besucherinnen und Besuchern, das schnelle Aufstellen des Kirmesbaums beobachten und sich anschließend beim Coverrock mit „Saint“ einfinden. Am Sonntag war es der Festgottesdienst, der den dritten Tag der Kirmes eröffnete. Der traditionelle Umzug am Nachmittag gehört dann zu einer weiteren schönen Tradition der Frenzer „Mikke-Kermes“. Am Kirmes-Montag wird in der Pfarrkirche St. Matthias der letzte Kirmestag mit einem Festgottesdienst beginnen. Anschließend ist ein Festumzug zum Kindergarten und zum Kirmesbaum geplant. Der Frühschoppen im Haus Brencede“ wird von DJ Totti musikalisch begleitet. Die Verlosung der Kirmespreise wird um 15 Uhr beginnen. Mit dem Einzug der Kirmesgesellschaft um 20 Uhr und der Kirmesbeerdigung um 24 Uhr klingen im Haus Brencede die Kirmestage aus. (kdh)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kirmes in Steinefrenz: Volles Haus bei „Frenz goes Mallorca“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Drei Neuinfektion und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 17. Juni 7.411 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 84 aktiv Infizierte.


Schwerer Unfall bei Dreikirchen - zwei Schwerverletzte

VIDEO | AKTUALISIERT Am Mittwochnachmittag, den 16. Juni ereignete sich bei Dreikirchen ein schwerer Verkehrsunfall. Nach einer Vorfahrtsmissachtung kam es zum Zusammenstoß zweier PKW.


Region, Artikel vom 16.06.2021

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 16. Juni 7.408 (+1) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 100 aktiv Infizierte.


Politik, Artikel vom 17.06.2021

Hendrik Hering: Nisterbrücke vor Vollendung

Hendrik Hering: Nisterbrücke vor Vollendung

Im Frühjahr dieses Jahres hat der dritte Bauabschnitt der Nisterbrücke planmäßig begonnen und steht kurz vor der Vollendung. Nachdem in den beiden vergangenen Jahren die Brückenköpfe, die Pfeiler und das gesamte Mauerwerk umfangreich saniert worden sind, stand in diesem Jahr der Pflasterbelag auf dem Programm.


Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Fünf Tage je acht Stunden Meisterprüfung und Aufgaben von der Verkaufsberatung, der Präsentation einer Verkaufstheke mit Fleisch- und Wurstwaren bis zur Herstellung eines kompletten Gerichts für 15 Personen: die Abschlussprüfung zum Meistertitel hatte es in sich! Erfolgreich waren auch Teilnehmer aus dem Gebiet der Kuriere.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Architektur gestaltet Zukunft

Montabaur/Caan. Der Tag der Architektur ist das größte bundesweite Baukulturevent und lädt in Rheinland-Pfalz seit 1995 Bauinteressierte ...

Träume werden wahr: Kulturzeit Hachenburg geht an den Start

Hachenburg. Es gibt in diesem Jahr nur den einen Veranstaltungskalender, weil im Frühjahr keine Veranstaltungen geplant werden ...

Abstimmung über Chorvideos: Best Virtual Choir

Region. Es war eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe, die der Musikrat des Chorverbands Rheinland-Pfalz den Chören gestellt ...

55. Marktmusik in Bendorf mit Gisbert Wüst

Bendorf. Das Thema dieser Musikstunde am Freitag, 2. Juli, beschäftigt sich mit unvollendeten Werken und deren Fertigstellung, ...

Stadtbücherei Hachenburg regulär geöffnet

Hachenburg. Es gelten weiterhin Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Auch die Besucherzahl wird mittels der Vergabe von ...

Wieder Klappstuhl-Konzerte am Wiesensee

Westerburg. Man muss seinen eigenen Klappstuhl, Sitzsack, Liegestuhl oder ähnliches Möbelstück zum Sitzen mitbringen. Auf ...

Weitere Artikel


CDU schlägt Katharina-Kasper-Pilgerweg vor

Dernbach. Die Kreisverwaltung soll auf Antrag der CDU-Kreistagsfraktion in Zusammenarbeit mit dem Westerwald-Gäste-Service ...

Tief „Fabienne“ hält Feuerwehren auf Trab

Wallmerod. Für die Einheiten aus Meudt, Niederahr, Herschbach, Hahn am See/Elbingen und Mähren galt es die Sicherheit der ...

Nur drei Punkte für die Teams der SG Grenzbachtal

Marienhausen. Bei strömendem Regen gelang es in der 20. Minute durch Hendrik Sawadsky mit 0:1 in Führung zu gehen. Kurz vor ...

Hobbykünstler stellen in Mündersbach aus

Mündersbach. Stilvolle Geschenkideen: Holzprodukte, Töpferarbeiten, Strickwaren, Weihnachtskarten, sowie Dekorationen in ...

Das bietet nur der Handel vor Ort: Peppige Erlebnismodenschau in Hachenburg

Hachenburg. Was dieses Jahr in Herbst und Winter modisch angesagt ist, was Frau und Mann unbedingt im Kleiderschrank haben ...

Bauernverbandschef ist sauer: "Schlag ins Gesicht der Bauern"

Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau hat sich gemeinsam mit anderen Landesbauernverbänden dafür ausgesprochen, ...

Werbung