Werbung

Nachricht vom 22.09.2018    

Das bietet nur der Handel vor Ort: Peppige Erlebnismodenschau in Hachenburg

„Grosser Modeabend“ in Hachenburg: Eine peppige Modenschau mit allem, was in diesem Herbst und Winter modisch angesagt ist, was Frau und Mann unbedingt im Kleiderschrank haben müssen, was drunter und drüber getragen wird, das konnten rund 350 Gäste beim neunten „Grossen Modeabend“ des Familienunternehmens Modehaus Gross in Kooperation mit dem Schuhhaus Enners in Hachenburg am Freitagabend (21. September) auf dem Laufsteg sehen.

Eine peppige Modenschau mit allem, was in diesem Herbst und Winter modisch angesagt ist, erlebten die Gäste in Hachenburg. (Foto: by)

Hachenburg. Was dieses Jahr in Herbst und Winter modisch angesagt ist, was Frau und Mann unbedingt im Kleiderschrank haben müssen, das konnten rund 350 Gäste beim neunten „Grossen Modeabend“ des Familienunternehmens Modehaus Gross in Kooperation mit dem Schuhhaus Enners in Hachenburg am Freitagabend (21. September) auf dem Laufsteg sehen. Als wäre es mit Petrus abgesprochen, hatten die Organisatoren, Elke und Volker Schürg, Sascha Krumm sowie Kai und Kathleen Enners geradezu eine Punktlandung in Sachen Wetter hingelegt. Am ersten herbstlichen Tag mit kühlen Temperaturen präsentierten die Models aus den Reihen der Mitarbeiter und Kunden die schönsten Neuheiten aus der Modewelt und die aktuellen Trendfarben der Saison für Junge und Junggebliebene. Bei einem Glas Sekt und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten konnten die Gäste die Vorführungen der Models entspannt genießen. Durch den Abend führten Volker Schürg vom Modehaus Gross und Kai Enners.

Das bietet nur der örtliche Handel
Volker Schürg legt viel Wert darauf, dass das Modeangebot „Menschen wie Du und ich“ anspricht. Eine solche Erlebnismodenschau würde nur der örtliche Fachhandel seinen Kunden bieten. Auch die Fachhändler in der Innenstadt hätten immer wieder neue Anregungen für ihre Kundschaft: „Was liegt näher als den Fachhandel in der Region, in der man lebt zu unterstützen und dort einzukaufen?“, so Schürg. Die mittlerweile sechste Kooperation mit dem Schuhhaus Enners sorgte wieder für eine ganz besondere Veranstaltung. Die über 180 gezeigten Kollektionen wurden durch das modische Sortiment des Schuhhauses perfekt ergänzt. Die riesige Auswahl an Sneakern fällt in diesem Schuhherbst mit einer höheren Sohle auf. Es dominiert die Farbe Braun in verschiedensten Tönen. Ob Ankle-Boots, Stiefeletten, Stiefel, die toll zu den neuen Kleidern in Midi-Länge passen, oder Pumps: die Vielfalt ist riesig. Elegante oder sportliche Herrenschuhe begeisterten die anwesende Männerwelt. Perfekt auch die Schuhe mit Gallonstreifen, die es passend zu den neuen Hosentypen gibt. Natürlich hat Enners auch eine große Auswahl an passformsicheren und modischen Kinderschuhen wobei das Sortiment mit einer Mischung aus modischer Aktualität, professioneller Beratung und einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.



Angesagte Looks
Leuchtende Augen der Kundinnen und Kunden bei der Präsentation der angesagten Mode-Looks: Beere, Weinrot und Maisgelb sind die neuen Farben. Karos sind wieder da, daneben Druckthemen auf Hosen und Blusen die die vielen, meist weiblichen Gäste begeisterten. Solange die Farbkombination harmonisiert, ist fast alles erlaubt. Ob Cord, Samt, flauschiger Strick oder sportive Mode, die Gäste applaudierten begeistert. Ein Highlight war die Präsentation der Gross-Kindermode durch die Kinder der Kunden und Mitarbeiter. Die neue Kollektion von S´Oliver für die kleineren Mädchen und Jungen sowie die neue Garcia Kollektion für die Großen, fanden viel Beifall und die Models entzückten durch ihr Auftreten. Passend zum Outfit gab es tolle Kinderschuhe und modische Accessoires von Maximo.

Viele Hingucker
Für die Herren bietet der neue Trend in Sakkos und Anzügen eine schlanke Linienführung und interessante Detaillösungen. Auch hier sorgen Karos und leichte Musterungen für Hingucker. Samt, Cord und Flanell sind angesagt. Neben der neuen Hemdenkollektion von gibt es ab November in der Herrenabteilung das legendäre Lacoste Polo Shirt und natürlich auch die ganze Lacoste Kollektion. Das Schuhhaus Enners präsentierte kernige Boots- und Sneaker-Typen im Outdoor Style, passend zur sportiven Mode. Erstmalig wurden Dessous gezeigt. Die neuen Kollektionen von Lascana, Triumph und Mey wurden sowohl eindrucks- als auch gefühlvoll von den drei Models der Agentur FHP aus Kirchen vorgestellt. Nach der Modenschau bot sich die Gelegenheit, bis 22 Uhr die Modevielfalt der Gross Herbst-Winter-Saison zu genießen und das eine oder andere Lieblingsteil zu erwerben. Der Erlös des Losverkaufes, bei dem es viele attraktive Preise zu gewinnen gab, kommt der Aktion „Ein Herz für Hachenburg“ zugute. (by)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Kommentare zu: Das bietet nur der Handel vor Ort: Peppige Erlebnismodenschau in Hachenburg

1 Kommentar

Entschuldigung, aber eigentlich weiß es doch jeder der Anwesenden. Man kann ja unmöglich davon ausgehen, das keiner der Kunden den 30 km-Dunstkreis von Hachenburg verlässt, sich Modezeitschriften kauft oder im Internet unterwegs ist. Warum begnügt man sich also damit, selbst den eigenen Bauch zu pinseln und hier nahezu ausschließlich eine aussterbende Kundschaft zu bespaßen?
Ich respektiere sehr das teilweise unglaubliche Engagement der vielen Menschen, die hier mit großer Mühe, teilweise in ihrer Freizeit, wirklich Großartiges leisten. Leider aber, so meine Erfahrung, ist der Effekt derart ausgeführter Veranstaltungen, mittel- und langfristig, praktisch gleich null. Was ich für alle Beteiligten sehr schade finde.
Für die Zukunft sollte hier, wenn man langfristig bestehen möchte, dringend eine Professionalisierung und Modernisierung stattfinden. Ansonsten können wir alle unsere Innenstädte in 10 Jahre dichtmachen.

#1 von Ingeborg Merzhäuser, am 24.09.2018 um 07:43 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Drei Neuinfektion und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 17. Juni 7.411 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 84 aktiv Infizierte.


Schwerer Unfall bei Dreikirchen - zwei Schwerverletzte

VIDEO | AKTUALISIERT Am Mittwochnachmittag, den 16. Juni ereignete sich bei Dreikirchen ein schwerer Verkehrsunfall. Nach einer Vorfahrtsmissachtung kam es zum Zusammenstoß zweier PKW.


Region, Artikel vom 16.06.2021

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 16. Juni 7.408 (+1) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 100 aktiv Infizierte.


Politik, Artikel vom 17.06.2021

Hendrik Hering: Nisterbrücke vor Vollendung

Hendrik Hering: Nisterbrücke vor Vollendung

Im Frühjahr dieses Jahres hat der dritte Bauabschnitt der Nisterbrücke planmäßig begonnen und steht kurz vor der Vollendung. Nachdem in den beiden vergangenen Jahren die Brückenköpfe, die Pfeiler und das gesamte Mauerwerk umfangreich saniert worden sind, stand in diesem Jahr der Pflasterbelag auf dem Programm.


Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Fünf Tage je acht Stunden Meisterprüfung und Aufgaben von der Verkaufsberatung, der Präsentation einer Verkaufstheke mit Fleisch- und Wurstwaren bis zur Herstellung eines kompletten Gerichts für 15 Personen: die Abschlussprüfung zum Meistertitel hatte es in sich! Erfolgreich waren auch Teilnehmer aus dem Gebiet der Kuriere.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Bau-Boom im Westerwaldkreis hält an

Region. Danach flossen für den Neubau im Westerwaldkreis Investitionen in Höhe von rund 184 Millionen Euro. „Der Boom der ...

Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Region. Und da das Auge bekanntermaßen mitisst, standen hier nicht nur die Produkte im Rampenlicht, sondern auch die Absolventen ...

Stromerzeugung leicht gemacht

Koblenz. Hier bietet die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) eine Lösung: eine Mini-Solaranlage, die auf der Garage, dem ...

Live-Online-Lehrgang „Zollwissen kompakt“

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz führt zur Unterstützung der Unternehmen vom 6. bis 8. Juli 2021 einen Live-Online Lehrgang ...

Zweite virtuelle Vertreterversammlung der Westerwald Bank

Hachenburg. Bis heute sind trotz rückläufiger Infektionsraten Großveranstaltungen mit 400 bis 500 Teilnehmern nicht möglich. ...

Weitere Artikel


Hobbykünstler stellen in Mündersbach aus

Mündersbach. Stilvolle Geschenkideen: Holzprodukte, Töpferarbeiten, Strickwaren, Weihnachtskarten, sowie Dekorationen in ...

Kirmes in Steinefrenz: Volles Haus bei „Frenz goes Mallorca“

Steinefrenz. Die „Frenzer“ verstehen es oft, ihrer Kirmes einen eigenen Touch zu geben. So auch in diesem Jahr, als zu einer ...

CDU schlägt Katharina-Kasper-Pilgerweg vor

Dernbach. Die Kreisverwaltung soll auf Antrag der CDU-Kreistagsfraktion in Zusammenarbeit mit dem Westerwald-Gäste-Service ...

Bauernverbandschef ist sauer: "Schlag ins Gesicht der Bauern"

Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau hat sich gemeinsam mit anderen Landesbauernverbänden dafür ausgesprochen, ...

Gesetzlich unfallversichert bei der häuslichen Pflege

Region. Bei der Pflege zu Hause sind zum Beispiel Pflegende gesetzlich unfallversichert, wenn sie der hilfebedürftigen Person ...

Ingelbacher Backesfest: Neue Konzeption kam an

Ingelbach. Eigentlich war es bereits das achte Backesfest, das die Sängervereinigung Ingelbach im Dorf gestaltete und doch ...

Werbung