Werbung

Nachricht vom 20.09.2018    

Heinz Ehrhard und Klaus Kinski sind ihre Vorbilder: Anna Overbeck startet durch

Ihren Namen sollte man sich merken: Anna Overbeck hat nicht nur schon etliche Preise bei musikalischen Nachwuchswettbewerben abgeräumt, sie verfolgt ihr Ziel vor allem äußerst konsequent: „Ich will Sängerin werden.“ Und dieses Ziel verfolgt die 22-jährige Westerwälderin nach ihrem Abitur am Landesmusikgymnasium in Montabaur mit viel Engagement und hat dafür ihren Lebensmittelpunkt vom Westerwald nach Wien verlegt. Dort studiert sie seit 2016 an der Musik- und Kunst-Privatuniversität der Stadt Wien das Fach „Musikalische Unterhaltungstheater“, bestehend aus Gesang, Schauspiel und Tanz. Eine Kostprobe aus all diesen Elementen lieferte sie bei der Gala im Innenhof der Zehntscheune in Wallmerod.

Ihren Namen sollte man sich merken: Anna Overbeck lieferte bei der Gala im Innenhof der Zehntscheune in Wallmerod eine Kostprobe ihres Könnens. (Foto: kdh)

Wallmerod. „Ich will keine Schokolade“. Mit diesem Evergreen von Trude Herr, aus dem Jahre 1965, begann bei der Gala zum 25-jährigen Bestehen des Wallmeroder Kulturfördervereins die junge, heimische Sängerin Anna Overbeck ihr Programm. Hat sie musikalisch ihre Abneigung gegenüber Schokolade mit ihrer tollen Stimme kundgetan, sieht es bei der Wahl ihres Berufszieles genauso konsequent aus. „Ich will Sängerin werden.“ Und dieses Ziel verfolgt die 22-jährige Westerwälderin nach ihrem Abitur am Landesmusikgymnasium in Montabaur mit viel Engagement und hat dafür ihren Lebensmittelpunkt vom Westerwald nach Wien verlegt. Dort studiert sie seit 2016 an der Musik- und Kunst-Privatuniversität der Stadt Wien das Fach „Musikalische Unterhaltungstheater“, bestehend aus Gesang, Schauspiel und Tanz. Eine Kostprobe aus all diesen Elementen lieferte sie bei der Gala im Innenhof der Zehntscheune in Wallmerod ab und erntete nicht nur einen langanhaltenden, begeisterten Applaus. Auch lautstarke Zugaberufe waren darunter.

Umfangreiche Ausbildung
Wie bei der Vorstellung durch Bürgermeister Klaus Lütkefedder die begeisterten Zuhörer erfuhren, hat Anna Overbeck schon unzählige Erfolge auf internationalen Bühnen erzielt, hat ihre musikalischen Wurzeln aber eben auch im Westerwald. Sie gehörte schon in jungen Jahren dem Kinder- und Jugendchor der Verbandsgemeinde Wallmerod an und seit 2008 dem Konzertchor der Verbandsgemeinde. Weitere Stationen waren bis 2010 Engagements im Saxophon-Quartett „Take four“, mehreren Auswahlchöre und das Landesjugendchor Rheinland-Pfalz sowie die Theatergruppe „Pinocchio 90“. Schon damals wurde die tolle Stimme befördert und bekam Gesangsunterricht bei Hubertus Weimar (Stimmbildung und Chorgesang), Dorothee Laux (Jazz-, Musical- und Popgesang), Martin Ramroth (Chorunterricht) sowie Gesangsunterricht Musical bei Valerie Bruhn und Professor Noelle Turner. Dazu belegt sie unzählige Workshops und Konzertreisen mit den unterschiedlichsten Ensembles, darunter Konzertreisen nach China, Brasilien oder vielen Orten in Deutschland.



Zahlreiche Erfolge
Wie weiter von Klaus Lütkefedder zu erfahren war, ist auch die Liste der Erfolge schon lang. Dazu zählt der erste Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2012 in Stuttgart und 2015 in Hamburg. Weiter gewann sie beim renommierten Wettbewerb „MusicalStart“ in Speyer 2012 und 2014. Dort erhielt sie dazu den Sonderpreis des Bundesverbandes Deutscher Gesangspädagogen. Vor der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz wurde sie 2016 für ein Jahresstipendium ausgewählt. In Berlin gewann sie 2015 beim Bundeswettbewerb Gesang in der Kategorie Musical/Chanson einen Sonderpreis und 2017 den ersten Sonderpreis in Form eines Jahresstudiums an der „Günther Neumann-Stiftung“. Auftritte führten bisher in den Friedrichstadtpalast nach Berlin, in die Laeisz-Halle nach Hamburg oder auch an die Deutsche Staatsphilharmonie nach Ludwigshafen. Zu ihrer tollen und warmen Stimme gehören als Vorbilder zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein können. „Heinz Erhard und Klaus Kinski“ kommt es spontan aus dem Mund von Anna Overbeck. Hier waren der Humor und das Unberechenbare die Gründe, sich gerade für diesen beiden Stars zu entscheiden. Den Humor und das Unberechenbare erlebten die Gäste am Galaabend, als sie bei mehreren Auftritten auch ihr Publikum einbezog. (kdh)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heinz Ehrhard und Klaus Kinski sind ihre Vorbilder: Anna Overbeck startet durch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zwei Zweiradfahrer durch Kollision schwer verletzt

Am Freitag, den 7. Mai 2021 gegen 18:55 Uhr ereignete sich auf einem eigentlich schulinternen, etwa PKW-breiten Verbindungsweg zwischen der Marie-Curie-Realschule-Plus und dem Evangelischem Gymnasium in Bad Marienberg ein Verkehrsunfall mit zwei Zweiradfahrern.


Region, Artikel vom 08.05.2021

Nächtlicher Wohnhausbrand in Seck

Nächtlicher Wohnhausbrand in Seck

Am Samstag, dem 8. Mai 2021, gegen 1:40 Uhr bemerkte ein Hausbewohner eines Mehrfamilienwohnhauses in Seck einen Brand im Dachgeschoss des Hauses. Die Hausbewohner konnten das Haus überwiegend selbst verlassen, eine bettlägerige Bewohnerin konnte durch die alarmierte Feuerwehr unverletzt gerettet werden.


Notbremse-Regelungen im Kreis MYK fallen am Montag

Im Landkreis Mayen-Koblenz (MYK) hat die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag, 8. Mai den fünften Werktag in Folge den Schwellenwert von 100 unterschritten.


Region, Artikel vom 08.05.2021

Kämpfen für Klaus

Kämpfen für Klaus

Klaus aus Höhr-Grenzhausen leidet an einer aggressiven Form von Blutkrebs. Nur eine Stammzelltransplantation kann ihm noch helfen. Unter dem Motto „Kämpfen für Klaus!“ ruft die gemeinnützige DKMS (Deutsche Knochenmarkspender Stiftung) zur Registrierung auf.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.




Aktuelle Artikel aus der Region


Baumpflanzaktion in Caaner Gemarkung

Caan. „Ich habe mich besonders über die Teilnahme unserer Jugendlichen aus der Kirmesjugend und unserer Kinder gefreut, die ...

Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Wallmeroder Pfarrerin Felizitas Muntanjohl geht in den Ruhestand

Wallmerod. Da ahnt sie noch nicht, dass die Corona-Pandemie wenig später alles auf den Kopf stellt. „Mein Plan war, mich ...

Fakt oder Fake?

Westerburg Besonders im Zuge der Corona-Pandemie wird deutlich: Manche Menschen geraten auf der Suche nach einfachen Erklärungen ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

Kämpfen für Klaus

Höhr-Grenzhausen. Bislang wurde weltweit kein passender Spender für den Familienvater gefunden. Seine Familie tut aber alles, ...

Weitere Artikel


Handwerk: Auftragslage gut, Berufsabitur kommt, Dieselskandal belastet

Koblenz/Region. Zur Herbstkonferenz des Deutschen Handwerkskammertages trafen sich die 53 Hauptgeschäftsführer aller deutschen ...

Steinerother Straße: Vollsperrung beeinträchtigt Buslinien

Betzdorf/Steinebach. Aufgrund der baustellenbedingten Vollsperrung der Steinerother Straße vom 1. bis 14. Oktober können ...

Alt und Jung überzeugen in Hachenburg und Bad Neuenahr-Ahrweiler

Dierdorf / Hachenburg. In der Altersklasse U14 waren Eileen Krischer und Lirijana Krasniqi (W 12) sowie Sidney Weyer (M12) ...

Kirchenführung in Willmenrod: Zu Besuch beim lieben Gott

Willmenrod. „Wellness für die Seele“ nennt Bettina Kaiser aus Kölbingen den Aufenthalt in einer Kirche. Die ausgebildete ...

Jubiläum: 15 Jahre Wäscherei Delfin in Hachenburg

Hachenburg. In einer Feierstunde anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Westerwälder Qualitätswäscherei Delfin würdigten ...

Tag der offenen Tür und Sommerfest beim Fachkrankenhaus Vielbach

Vielbach. Das Fachkrankenhaus für Suchtkranke in Vielbach feierte Sommerfest. Etwa 260 ehemalige und derzeitige Patienten ...

Werbung