Werbung

Nachricht vom 19.09.2018    

Obduktion bringt Gewissheit: Toter aus Unnau ist vermisster Daniel

Nach der Obduktion der am letzten Freitag (14. September) in Unnau gefundenen Leiche steht zweifelsfrei fest, dass es sich dabei um den seit April vermissten Daniel Malinowski aus Unnau-Korb handelt. Das hat die Polizei am heutigen Vormittag mitgeteilt. Die Leiche war zwischen aufgestapelten Heuballen gefunden worden. Laut Polizei ist er durch einen Unfall umgekommen.

Unnau/Koblenz. Nun ist es leider traurige Gewissheit: Bei dem am 14. September bei Unnau aufgefundenen Toten handelt es sich zweifelsfrei um den seit April vermissten Daniel Malinowski aus Unnau-Korb. Die Polizeidirektion Montabaur informiert aktuell darüber, dass das Ergebnis der Obduktion die Identität nachweisen konnte. Aufgrund der Auffindesituation und der bisherigen Ermittlungen geht die Polizei von einem tragischen Unglücksfall aus.

Daniel Malinowski war seit dem Abend des 15. April vermisst worden. Damals hatte der 15-Jährige das Haus seiner Familie verlassen, um sein verlorenes Handy zu suchen. Große Suchaktionen, unterstützt durch Wärmebildkameras und Spürhunde, hatten zu keinem Ergebnis geführt. Am vergangenen Freitag hatte ein Landwirt die Leiche zwischen aufgestapelten Heu-Rundballen gefunden. Zur Identifizierung und zur Klärung der Todesursache hatte die Staatsanwaltschaft Koblenz daraufhin die Obduktion angeordnet. (as)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Die Geschichte von „Spocki“, die französische Dogge aus dem Tierheim in Ransbach-Baumbach, ist es wert, stellvertretend für alle Tiere aus Tierheimen erzählt zu werden. Da saß das armselige Hündchen „Spocki“ im Tierheim, weil es von seiner Familie abgegeben wurde.


A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt ab dem 21. Juni 2021 Teilbereiche der AS-Koblenz-Nord erneuern. Die Arbeiten sollen circa zwei Wochen dauern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Verbindungsrampe von Mülheim-Kärlich kommend in Richtung A 48 / Trier saniert.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 19. Juni 7.419 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 80 aktiv Infizierte.


CDU-Impulse: Bei Corona-Impfungen auf einem guten Weg

Die Abläufe beim Landesimpfzentrum Westerwald in Hachenburg sowie den Haus- und Betriebsärzten haben sich zwischenzeitlich bewährt und laufen gut, lediglich der Umfang der zur Verfügung stehenden Impfdosen ist teilweise schwer kalkulierbar.




Aktuelle Artikel aus der Region


Geführte Wanderung auf den Spuren der Römer in Hillscheid

Hillscheid. Manfred Knobloch arbeitet seit vielen Jahren „in Diensten der Römer“ am Limesturm 1/68, der 1994 nach der neuesten ...

Hand auf`s Herz kann Leben retten – im Ernstfall zählt jede Sekunde

Limburg. Experten schätzen ihre Zahl auf 70.000 pro Jahr in Deutschland. Plötzlicher Herztod heißt die Diagnose oder „plötzlicher ...

Gedenkgottesdienst für Pfarrer Hilmar Lenz

Hachenburg. Hierbei soll der Gemeinde die Gelegenheit gegeben werden, den Abschied nehmen zu können, der letztes Jahr wegen ...

Der Erzquellweg in Mudersbach: Erlebnisweg mit Bergbau, Bier und Baumriesen

Mudersbach. Eine Rundwanderung mit Kulturgeschichte, so könnte man den Erzquellweg beschreiben. Seit 1885 wird das wertvolle ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Samstag, 19. Juni 7,9
Freitag, 18. Juni 9,4
Donnerstag, ...

Outdoor Übernachtung in der Hängematte

Hachenburg. Die Tourist-Information Hachenburger Westerwald entwickelt gemeinsam mit „Wildnistage“ ein neues Übernachtungsangebot.

Das ...

Weitere Artikel


Leichtkraftrad mit Omnibus kollidiert

Guckheim. Am heutigen Morgen (19. September) kam es auf der Landesstraße L 300 zwischen Guckheim und Herschbach (Oww.) zu ...

Beitrag zum Naturschutz: Aktion „Ernte mich!“

Montabaur/Westerwaldkreis. Erntezeit, schöne Zeit! Jedes Jahr aufs Neue bietet sich auf Westerwälder Wiesen im Spätsommer ...

Dekanatskantorei Montabaur: Musiker setzen schiere Freude in Töne um

Montabaur. Manchmal sind Septembertage kalt und verregnet. Und manchmal geraten Konzerte zum Thema Tod ziemlich deprimierend. ...

Grenzlandmeisterschaften in Frankreich: Wäller Wehr holt Gold

Krümmel/Sessenhausen/Pulversheim. Fast 1.000 Kilometer nahmen 13 Aktive der Wettkampfabteilung der Freiwilligen Feuerwehr ...

Tina Teubner gastiert in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, den 22. September, begrüßt Hachenburg eine begnadete Komikerin und überirdische Musikerin, wie der ...

Mit frischem Examen ins Berufsleben

Altenkirchen-Hachenburg. „Wir freuen uns sehr mit unseren Schülern. Sie sind durch ihre Ausbildung gut auf ihre zukünftigen ...

Werbung