Werbung

Nachricht vom 13.09.2018    

16 künftige Genossenschaftsbänker bei der Westerwald Bank

Bei der Westerwald Bank haben 16 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung begonnen. Die ersten Tage der Ausbildung waren geprägt vom Kennenlernen: Für die neuen Kolleginnen und Kollegen im Ausbildungsjahrgang standen der Ausbildungsplan, die Ausbilder, die Organisation der Westerwald Bank und deren genossenschaftliche Werte unter anderem auf der Agenda eines Einführungsworkshops. Seit einigen Wochen werden die Azubis nun schon in den Geschäftsstellen der Bank eingesetzt.

Insgesamt 16 junge Frauen und Männer starteten im August ihre Ausbildungen bei der Westerwald Bank. (Foto: Westerwald Bank)

Hachenburg/Region. Insgesamt 16 junge Frauen und Männer starteten im August ihre Ausbildungen bei der Westerwald Bank. Die meisten von ihnen absolvieren die klassische Ausbildung als Bankkaufleute. Allerdings ist das nicht der einzige Ausbildungsgang: „Wir haben in diesem Jahr erneut zwei duale Bachelor dabei, die parallel zu ihrer Ausbildung ein Studium an der ADG Business School auf Schloss Montabaur absolvieren. Außerdem gibt es einen Auszubildenden zum Fachinformatiker für Systemintegration“, berichtet Personalleiter Karl-Peter Schneider. Die neuen Mitarbeiter bei der Westerwald Bank sind Lorenz Candrix, Elena Scherz, Jeannette Reusch, Sarah Reifenberg, Lena Burbach, Leon Stenske, Vincent Hain, Maximilian Kalski, Shadi Alomar, Elia Neuhoff, Leon Fiedler, Lukas Hammer, Jonas Grolla, Anne Leis, Maximilian Zahn, Tatjana Schütz. Hinzu kommen noch zwei Jahrespraktikanten in Kooperation mit der Fachoberschule in Hachenburg.

„Die unterschiedlichen Bildungs- und Ausbildungsgänge spiegeln auch die Vielfalt der Fähigkeiten, die heute in einer Bank gefordert werden“, unterstreicht Personalentwicklerin Birgit Laatsch. Neu im Ausbilderteam war dieses Jahr erstmalig Lina Gümpel, die selbst erst im Juni ihre Ausbildung zur Bankkauffrau abgeschlossen hat.

Die ersten Tage der Ausbildung waren geprägt vom Kennenlernen: Für die neuen Kolleginnen und Kollegen im Ausbildungsjahrgang standen der Ausbildungsplan, die Ausbilder, die Organisation der Westerwald Bank und deren genossenschaftliche Werte unter anderem auf der Agenda eines Einführungsworkshops. Natürlich gab es in diesem Rahmen auch eine Begrüßung durch Mitglieder des Bankvorstandes und des Betriebsrates. Zudem ging es um die Einführung in die Unternehmens-IT, Social-Media-Regeln und organisatorische Fragen rund um die Ausbildung. In deren Verlauf gibt es neben der Theorie in der Berufsschule bzw. dem Studium auch die Praxis in nahezu allen Bereichen der Bank. Dazu kommen innerbetriebliche Seminare und überbetrieblicher Unterricht sowie E-Learning-Angebote. Ein Trainer des Genossenschaftsverbandes bereitete die Azubis zudem bereits im Rahmen des ersten überbetrieblichen Unterrichts auf den ersten Kundenkontakt vor. Den haben die jungen Kollegen mittlerweile erlebt, sie werden seit einigen Wochen im ersten Ausbildungsabschnitt in den Geschäftsstellen der Bank eingesetzt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: 16 künftige Genossenschaftsbänker bei der Westerwald Bank

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Motorradfahrer stürzt in Seck und verletzt sich schwer

Am Samstagabend kam ein Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde Rennerod in der Ortsdurchfahrt Seck zu Sturz. Er prallte gegen eine Gartenmauer und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit einem Rettungshelikopter in ein Krankenhaus geflogen.


A 48 – Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, führt im Zeitraum vom 15. Juli bis zum 22. Juli Bankettschälarbeiten durch. Die Arbeiten erfolgen in den Anschlussstellen Höhr-Grenzhausen, Bendorf und Koblenz/Nord und werden in den Abend- und Nachtstunden erledigt. Hierzu sind kurzzeitige Teilsperrungen in den vorgenannten Anschlussstellen erforderlich. Die nachfolgenden Sperrzeiten können sich aufwandsbedingt zeitlich verschieben.


Politik, Artikel vom 12.07.2020

Negativtrend Steingarten

Negativtrend Steingarten

Gepflegte Rasenflächen, bunt blühende Beete und hübsch in Form gestutzte Hecken sind in vielen Gärten immer seltener zu sehen. Denn statt auf Pflanzen setzen Hausbesitzer vermehrt auf Steine und Schotterbeete im Vorgarten oder Hinterhof. Verbandsgemeindeverwaltung informiert kritisch über die trendige Gartengestaltung mit Schotter.


Region, Artikel vom 12.07.2020

Verkehrsunfall zwischen PKW und Fahrrad

Verkehrsunfall zwischen PKW und Fahrrad

Am Donnerstag, den 9. Juli gegen 17:10 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Neumarktstraße/An der Talbrücke in Westerburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fahrrad. Die Polizei in Westerburg bittet um Zeugenaussagen.


Dorf plant besondere Veranstaltung: 1. Sessenhäuser Autokirmes

Das Jahr 2020 stellt alle vor neue Herausforderungen. Der Corona-Pandemie und dem daraus resultierenden Verbot für Großveranstaltungen bis mindestens zum 31. August, fällt auch die allseits beliebte Sessenhäuser Zeltkirmes am dritten Juli-Wochenende in ihrer gewohnten Form zum Opfer. Eine Veranstaltung, die alljährlich über 3.000 Gäste an vier Tagen empfängt, ist unter den gegebenen Umständen und Regelungen nicht durchführbar. Die Betroffenheit im Ort und über die Grenzen der Verbandsgemeinde hinaus war groß, als diese Nachricht bekanntgegeben wurde.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Fußball-Trikots für die C-Jugend der JSG Atzelgift/Nister

Atzelgift/Nister. Umso größer ist nun die Freude, dass die Mannschaft endlich die Trikots in Empfang nehmen durfte. Bei der ...

Arbeiten am Bad Marienberger Stromnetz

Bad Marienberg. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Einspeisevergütung bleibt erhalten

Montabaur. Mit Photovoltaik-Anlagen im Eigenheim Strom zu erzeugen, lohnt sich somit weiterhin doppelt. Bis zu 30 Prozent ...

Hachenburger Bier-Park mit live-music von Dukes Trio erleben

Hachenburg. Wie sieht das Konzept konkret aus?
Bis zu 250 Besucher können sich über ein Onlinetool der Brauerei zu der ...

WLAN für das Gemeindezentrum in Ebernhahn

Ebernhahn. Zusammen mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) und ihrer Tochter KEVAG Telekom hat die Ortsgemeinde Ebernhahn ...

Podologische Fußpflege und Massagepraxis Krütschkow ist umgezogen

Bad Marienberg. Inessa Krütschkow hat vor kurzer Zeit eine dreijährige Ausbildung zur Staatlich anerkannten Podologin erfolgreich ...

Weitere Artikel


20 Jahre Garden of Delight: Jubiläumskonzert in Wissen

Wissen. Eine ordentliche Prise Polka, drei Becher Country, zwei Esslöffel Gothic, etwas Mittelalter, einen Eimer voll Metal ...

Westerwälder Tourismustag: Fachvorträge und Mitmachaktionen

Hachenburg. Am 19. September findet in der Westerwald Brauerei in Hachenburg der 3. Westerwälder Tourismustag statt, welcher ...

Flächenbrand bei Liebenscheid war schnell unter Kontrolle

Liebenscheid. Am gestrigen Mittwoch (12. September) gegen 15.35 Uhr wurde die Renneröder Feuerwehr über einen Waldbrand in ...

Viel zu besprechen: Montabaurer Einwohnerversammlung war gut besucht

Montabaur. Informationen aus erster Hand, live vorgetragen von der Stadtbürgermeisterin und die Möglichkeit, Fragen zu stellen: ...

Meldung der Staatsanwaltschaft Koblenz zu Tötungsdelikt in Pottum

Pottum. Am Montag, 10. September rief der Beschuldigte bei der Polizeiinspektion Westerburg an und teilte mit, er habe seine ...

Besucheransturm auf die Foodtruck-Meile im Stöffel-Park

Enspel. Die Foodtruck Meile hat im Stöffel-Park Station gemacht. Und wie beliebt sie besonders bei Jüngeren ist, das konnte ...

Werbung