Werbung

Nachricht vom 10.09.2018    

Wichtige Ausbildung zum zertifizierten Praxisanleiter erfolgreich abgeschlossen

Das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe am DRK Krankenhaus in Hachenburg qualifizierte 15 Teilnehmer zum Praxisanleiter in der Pflege.

Die Teilnehmergruppe bestand aus Gesundheits- und Krankenpflegern sowie Altenpflegern aus den DRK Krankenhäusern Altenkirchen-Hachenburg, Asbach, Kirchen aber auch vom St. Antonius Krankenhaus Wissen, der Kirchlichen Sozialstation Altenkirchen, dem Medina Services Ransbach-Baumbach, der Diakonie Sozialstation Hachenburg und dem St.-Vincenz-Krankenhaus Limburg. Foto: DRK Krankenhaus Hachenburg

Hachenburg. Praxisanleiter sind examinierte Pflegefachkräfte, die für die praktische Ausbildung und Anleitung von Auszubildenden in den Gesundheitsfachberufen zuständig sind.

Durch die erfolgreiche Weiterbildung der Teilnehmer zum Praxisanleiter ist die Ausbildung für den Beruf zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in an den Krankenhausstandorten Altenkirchen, Hachenburg, Neuwied und Asbach sichergestellt. Jährlich werden insgesamt 60 Ausbildungsplätze vergeben. Praxisanleiter betreuen die Auszubildenden am „Lernort Arbeitsplatz“. Sie vermitteln praktische Handlungskompetenzen und sind daher wesentlicher Bestandteil für Krankenpflegeschüler während der 3-jährigen Ausbildung.

Nur da, wo Praxisanleiter für die Ausbildung von angehenden Kranken- und Gesundheitspflegern zur Verfügung stehen, dürfen Einsätze von Auszubildenden erfolgen. Mit ihrer Weiterbildung können Praxisanleiter, neben der fundierten Anleitung im pflegerischen Alltag auch als Prüfer während der praktischen Examensprüfungen fungieren.



In fünf Blöcken vermittelten Dozenten Inhalte wie Berufspädagogik, Mitarbeiterführung sowie rechtliche Fragen und Aspekte der Beurteilung.

Abschließend gratulierten Dajana Benner, Fortbildungsbeauftragte im DRK Altenkirchen-Hachenburg und Kursleitung Irene Nüsse-Zanoth den zukünftigen Praxisanleitern und wünschten viel Erfolg bei der Anleitung der Auszubildenden.

In 2019 ist eine erneute Weiterbildung für Praxisanleiter am DRK Bildungszentrum in Hachenburg geplant. Auskünfte hierzu erteilt Corinna Kronsteiner-Buschmann, Leiterin des Bildungszentrum Hachenburg unter der Telefonnummer 02662 / 85 5240. Weitere Informationen zur Ausbildung, die jährlich am 1.9. startet sind zu finden auf www.drk-kh-hachenburg.de unter der Rubrik Job, Aus- & Weiterbildung. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wichtige Ausbildung zum zertifizierten Praxisanleiter erfolgreich abgeschlossen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wied: Schusswaffe bei alkoholisiertem Fahrer sichergstellt

Bei einer Verkehrskontrolle wurde in Wied ein 55-Jähriger Autofahrer gestoppt, der unter Einfluss von Alkohol stand. Auf der Rückbank seines Dacia lag eine zugriffsbereite Langwaffe. Auch Munition hatte der Mann dabei. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.


Schwerer Diebstahl in Müschenbach: Zeugen gesucht

Ein großes schweres Arbeitsgerät wurde in Müschenbach aus einer Lagerhalle gestohlen. Die Tatzeit konnte auf nur eine halbe Stunde eingegrenzt werden. Die Täter sind vermutlich gut vorbereitet gewesen und hatten ein entsprechend großes Fahrzeug dabei. Die Polizei bittet darum, verdächtige Beobachtungen zu melden.


Unter Alkoholeinwirkung durch den Straßengraben gefahren

Da hat sich ein 27-Jähriger keinen Gefallen getan, als er unter Alkoholeinfluss von der Straße abkam und auf einer Länge von rund 100 Metern durch den Straßengraben fuhr. Außer erheblichem Sachschaden an seinem Fahrzeug ist jetzt auch der Führerschein weg.


LKW-Fahrer fährt Schlangenlinien auf der Autobahn

Unter dem Einfluss von Alkohol fuhr ein Lkw-Fahrer auf der A 48 rechts gegen die Leitplanke und setzte seine Fahrt in Schlangenlinien fort. Eine Zeugin verständigte die Polizei.


Seelsorgerin Anne Nink in den Ruhestand verabschiedet

Die Pfarrei Sankt Peter Montabaur und Stelzenbachgemeinden verabschiedete Seelsorgerin und Gemeindereferentin Anne Nink mit einem Gotesdienst in den Ruhestand. Ihre Tätigkeit wurde in in emotional bewegenden Lobreden von vielen Seiten gewürdigt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ortsgemeinde Caan sperrt Parkplatz an der Grillhütte

Caan. „Als Konsequenz aus den Rodungsarbeiten in der Caaner Gemarkung bei der diesjährigen Holzernte sperrt die Gemeinde ...

Unter Alkoholeinwirkung durch den Straßengraben gefahren

Hahn. Am Freitag, dem 24. September, gegen 23.50 Uhr, kam es auf der Kreisstraße zwischen Hahn bei Bad Marienberg und Höhn-Schönberg ...

LKW-Fahrer fährt Schlangenlinien auf der Autobahn

Wirges. Bereits am Montag, 20. September um 22.30 Uhr befuhr ein polnischer 52-jähriger Lkw-Fahrer in Schlangenlinien die ...

Seelsorgerin Anne Nink in den Ruhestand verabschiedet

Gackenbach. „Wer der Erste sein will, soll der Letzte und der Diener aller sein.“ Unter dieser Aufforderung Jesu Christi ...

Wied: Schusswaffe bei alkoholisiertem Fahrer sichergstellt

Wied. Am Freitag, den 24. September gegen 23.55 Uhr konnte in der Rheinstraße in Wied durch Beamte der Polizei Hachenburg ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Weitere Artikel


20-Jährige wurde bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bilkheim. Am Montag, 10. September, gegen 12.45 Uhr befuhr eine 20 Jahre alte PKW-Fahrerin aus der Verbandsgemeinde Westerburg ...

Zoll führt bundesweite Mindestlohnsonderprüfung durch

Koblenz/Region. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls (FKS) führt am 11. und 12. September eine bundesweite Mindestlohnsonderprüfung ...

WW-Lit auf den Gleisen: Mit der „Baumfresserin“ durch den Westerwald

Au/Westerburg. Schon der Einstieg im Bahnhof Au, wo sich Publikum, Veranstalter, Helfer, die Autorin und der Musiker auf ...

Lesesommer wird für manche Kinder zum Wettbewerb

Selters. 79 Schülerinnen und Schüler erhielten im Rahmen des Stadtfestes in Selters ihre Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme ...

Licht interessiert: Viele Teilnehmer beim Montabaurer Bemusterungsrundgang

Montabaur. Die Musterlaternen in der Altstadt und entlang der Weserstraße in Montabaur sorgen seit ein paar Tagen für Gesprächsstoff ...

Ausgelassene Stimmung bei Kirmes in Dreikirchen

Dreikirchen. Viel Arbeit hatten in diesem Jahr die Mitglieder der Kirmesgesellschaftin Dreikirchen, die am Kirmessamstag ...

Werbung