Werbung

Nachricht vom 09.09.2018    

Jahresversammlung und Familienfest waren ein voller Erfolg

Die Jahreshauptversammlung der Freien Wähler-Gruppe Selters bestätigte den amtierenden Vorstand und beim Familienfest gab es Informatives zum Thema Afrika. Die teilnehmenden Kinder des Familienfestes hatten viel Spaß bei den Fahrten mit der Pferdekutsche.

Fahrten mit der Pferdekutsche fanden großen Anklang. Foto: FWG


Sessenhausen. "Schön, dass es nach längerer Unterbrechung mal wieder ein solches FWG-Familienfest gab“ lautet das Fazit eines Teilnehmers nach den beiden Veranstaltungen der FWG der Verbandsgemeinde Selters am Samstag, 1. September. Das Familienfest hatte dabei eine Besonderheit zu bieten. Bernd Hilz aus Sessenhausen, Teilnehmer der Benefiz Rallye Hachenburg-Dakar-Banjul-Challenge, berichtete erstmals vor großem Publikum von seinen Abenteuern in Afrika.

Es gab tolle Bilder zu sehen und viele bleibende Eindrücke. Bernd Hilz machte deutlich, welche Unterschiede zwischen Arm und Reich in Afrika vorhanden sind. Dies wurde in seinem Bericht besonders hervorgehoben. Man konnte aber auch sehen und bestaunen, welche große Wirkung die Spendenerlöse in Banjul, der Hauptstadt von Gambia, erzielen konnten. Der Großteil der Spenden geht dort in örtliche Schulprojekte. Bernd Hilz berichtete mit Herzblut von seinen Erlebnissen mit den afrikanischen Kindern. Sein Vortag fand kräftigen Applaus der sehr großen Besucherschar.

Für die Kinder und die jungen Erwachsenen stand eine Pferdekutsche parat. Schon die Kinder hatten bei den Fahrten durch die Gemarkung Sessenhausen riesigen Spaß. Von den Erwachsenen hörte man dazu noch Steigerungen. Bis spät in den Abend wurde bei sehr guter Verpflegung und kühlen Getränken die Politik einmal als Nebensache angesehen. Alle freuten sich über das Wiedersehen mit der FWG-Familie.

Die Jahreshauptversammlung, die zuvor stattfand, bestätigte für die nächsten beiden Jahre den amtierenden Vorstand. Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender Hanno Steindorf, Selters,

stellv. Vorsitzende Philipp Frensch, Herschbach, und Andreas Strüder, Hartenfels,

Geschäftsführerin Cornelia Dickopf, Selters,
stellv. Geschäftsführerin Sabrina Eiser, Sessenhausen,

Kassenwart Klaus Zacher, Selters und stellv. Kassenwart Carsten Garbers, Sessenhausen.

Zu Beisitzern wurden gewählt Jürgen Dönges, Maroth, Frank Eulberg, Weidenhahn, Alexander Hannuschke, Herschbach, Kai Kohlenberg, Goddert, Carolin Bruns, Schenkelberg und Stefanie Schmidt, Freilingen.

Breiten Raum in der Versammlung fand das Thema neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) seit dem 25. Mai 2018. Zwar wurde unisono der hohe Bürokratieaufwand bemängelt. Dennoch garantiert die Freie Wählergruppe (FWG) der VG Selters e.V. ihren Mitgliedern einen hohen Schutz der personenbezogenen Daten. Hier steht in der nächsten Zeit ein aktiver Austausch mit allen Mitgliedern an.

Ein zweites Schwerpunktthema der Versammlung war die Kommunalwahl am 26. Mai 2019. Intensiv diskutierten die Teilnehmer über das weitere Vorgehen. Auch hier wird sich die FWG der VG Selters sehr gut aufstellen.

Grußworte an die Versammlung richteten Ortsbürgermeister und Hausherr Werner, Eiser, VG-Bürgermeister Klaus Müller und der FWG-Kreisvorsitzende Stephan Bach. Die harmonische Versammlung ging nach ihrem Ende nahtlos in das Familienfest über.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahresversammlung und Familienfest waren ein voller Erfolg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Meilenstein für den Krankenhausneubau im Westerwald: Der Grundstücksverkauf für die Einhauslösung ist besiegelt. Ohne die Unterstützung von Klöckner und Käckermann wäre dies kaum möglich geworden, meint das DRK.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

362 Bewohner und Mitarbeiter nutzen das Impfangebot in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes in Dernbach. Die Hoffnung auf baldige Rückkehr zur Normalität motiviert.




Aktuelle Artikel aus der Politik


750.000 Euro aus dem Schulbauprogramm für IGS Selters

Selters. „Aus dem Schulbauprogramm fließen Mittel für die Gebäudesanierung und -modernisierung in die einzige Integrierte ...

Rente und Steuer: Neue Kooperation

Hachenburg. Von Mitte Januar bis Ende Februar verschickt die Rentenversicherung an ihre Rentnerinnen und Rentner die Rentenbezugsmitteilungen ...

Parkmöglichkeiten am Landesimpfzentrum Hachenburg

Hachenburg. Für Menschen mit starken Mobilitätseinschränkungen stehen Parkplätze direkt am Impfzentrum zur Verfügung. Alle ...

SGD Nord genehmigte Förderung für Bürgerzentrum Höhr-Grenzhausen

Koblenz/Höhr-Grenzhausen. Werden Schulen, Verwaltungsgebäude oder auch Schwimmbäder gebaut oder stehen an diesen oder ähnlichen ...

Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Altenkirchen/Hachenburg. Mit dem gestrigen Notartermin wird der Verkauf der Grundstücke, die für die Zusammenlegung der beiden ...

Digitaler Walddialog mit Deutschlands bekanntester Forstbloggerin

Montabaur. In der Pressemitteilung der FDP zieht diese ein Resümee der Veranstaltung: Am vergangenen Sonntag ging zum ersten ...

Weitere Artikel


Verdi: Kita-Zukunftsgesetz in Rheinland-Pfalz unzureichend

Mainz. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat das Kita-Zukunftsgesetz als „wichtigstes Gesetz" für sich definiert. ...

170 Chöre beim Landes-Chorfest 2019 in Mainz

Region. Am 31. August wurde die Anmeldemöglichkeit zum Landes-Chorfest 2019 „Rheinland-Pfalz singt!“ geschlossen. Mit 168 ...

Jungschwan durch Angelhaken verletzt

Ransbach-Baumbach. Als die Fachleute vom Veterinär- und Umweltamt der Kreisverwaltung am Gewässer eintrafen, bestätigte sich ...

Drei neue „TSF“ für Bannberscheid, Ebernhahn und Sainerholz

Wirges. Die VG Wirges hatte zur feierlichen Übergabe und Einweihung von drei TSF an die Freiwilligen Feuerwehren in Bannberscheid, ...

Buchtipp: „Henry rettet den Regenwald“ von Benni Over

Niederbreitbach. Seine Orang-Utan-Mutter hat Henry verloren, wahrscheinlich wurde sie bei der Suche nach Futter in einer ...

Mehrfache Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht sowie Alkoholeinfluss

Montabaur. Der Fahrzeugführer habe zunächst im Bereich Montabaur einen anderen Verkehrsteilnehmer mit deutlich überhöhter ...

Werbung