Werbung

Nachricht vom 05.09.2018    

Blutspendemarathon in Westerburg: „Der Westerwald schafft das!“

Der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland und der DRK-Ortsverein Westerburg veranstalten am 15. September erstmals einen Blutspendemarathon-Termin im Westerwaldkreis. Landrat Achim Schwickert unterstützt die Veranstaltung als Schirmherr.

Landrat Achim Schwickert und Sarah Omar, Leiterin des Gesundheitsamtes in Montabaur, werben für den Blutspendemarathon am 15. September in Westerburg. (Foto: DRK)

Westerburg. Es ist ein Rekordversuch, der verspricht, spannend zu werden. Gelingt es den Aktiven des DRK-Ortsvereins Westerburg, mehr als 500 Menschen in acht Stunden zur Blutspende zu motivieren? Am Samstag, 15. September, von 10 bis 18 Uhr wird sich diese Frage beim „1. Westerwälder Blutspendemarathon“ in der Berufsbildenden Schule in Westerburg klären. Landrat Achim Schwickert, der die Aktion als Schirmherr unterstützt, ist sich sicher: „500 Blutspenden in acht Stunden - der Westerwald schafft das!“

Gemeinsam mit Sarah Omar, Leiterin des Gesundheitsamtes in Montabaur, ruft der Landrat zur Blutspende auf: „Jeden Tag sind die Kliniken und Krankenhäuser auf Spenderblut angewiesen“, so der Landrat, der sich ehrenamtlich als Vorsitzender des DRK-Kreisverbands Westerwald engagiert. Achim Schwickert weiter: „Ich unterstütze den Blutspendemarathon in Westerburg daher gerne als Schirmherr, weil diese Veranstaltung auf die Wichtigkeit der Blutspende für unsere Gesellschaft hinweisen möchte.“



Wer sich am 15. September zur Blutspende in Westerburg entschließt, darf sich auf einen außergewöhnlichen Blutspendetermin mit zahlreichen Highlights freuen. Als „Dankeschön“ erhalten die Blutspenderinnen und Blutspender beim „1. Westerwälder Blutspendemarathon“ eine Sauna- und Schwimmbad-Tageskarte im Wert von 25,50 Euro für die Kristall-Rheinpark-Therme in Bad Hönningen – solange der Vorrat reicht – und einen eleganten Tintenroller. Die Aktiven des DRK-Ortsvereins Westerburg sorgen für eine zünftige Verpflegung, denn der Marathon-Blutspendetermin steht ganz im Zeichen des Oktoberfests. Es erwarten die Spenderinnen und Spender bayerische Spezialitäten und alkoholfreies Weizenbier, spendiert von der Hachenburger Brauerei. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Haiderbacher Feuerwehr feierte 10-jähriges Jubiläum der Bambini-Feuerwehr und die Olympics

Wittgert. Fangen wir mit den "Haiderbächer Olympics" an: Die "Olympischen Spiele" an der Haiderbach sind inzwischen so beliebt, ...

Einbruch in Willroth: Polizei sucht Zeugen

Willroth. Am späten Nachmittag des 25. Mai erlebte die beschauliche Gemeinde Willroth im Landkreis Neuwied einen Wohnungseinbruchsdiebstahl. ...

Unter Alkoholeinfluss: 21-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Emmerichenhain

Rennerod. Heute Morgen um 8 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw auf der Siegener Straße. Laut Polizeidirektion ...

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring: Polizei Koblenz informiert über Verkehrssituation

Koblenz/Region. Das prestigeträchtige, mehrtägige Motorsportevent des 24-Stunden-Rennens wird am nächsten Wochenende (vom ...

Eilmeldung: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 zwischen Ransbach-Baumbach und Dierdorf

A3/Deesen. Um 16.18 Uhr ereignete sich auf der A3 in Fahrtrichtung Köln ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Ransbach-Baumbach ...

Zerstochene Reifen und zerkratzter Lack: Sachbeschädigung an Kraftfahrzeugen in Hattert

Hattert-Laad. Ein roter und ein weißer Ford standen in der Hauptstraße von Hattert, im Ortsteil Laad, als sie Ziel eines ...

Weitere Artikel


Zum Schustermarkt: Tag der offenen Tür auf Schloss Montabaur

Montabaur. In diesem Jahr feiert die Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) gleich zwei Jubiläen: 40 Jahre ADG auf Schloss ...

„Die feisten“ interpretieren „Adam & Eva"

Hachenburg. Alles verändert sich. Selbst im Paradies ist nicht mehr alles so, wie es einmal war: „Adam & Eva" erzählt mit ...

Mit Querschnittstechnologien Energie und Kosten sparen

Hartenfels. Was sind eigentlich Querschnittstechnologien und wie kann ich damit Energie und Kosten sparen? Mit diesen Themen ...

Bauernverband: Landesregierung darf Schweinehalter nicht im Stich lassen!

Koblenz/Region. Tief enttäuscht von dem Abstimmungsverhalten von Rheinland-Pfalz im Agrarausschuss des Bundesrates über die ...

Neubau der Kita an der Peterstorstraße kommt gut voran

Montabaur. Der Rohbau steht, die Fenster sind gesetzt und der Innenausbau ist in vollem Gange: Der Neubau der städtischen ...

Multikulti-Fest lockt mehr als 200 Gäste in die „Kinderarche“

Höhr-Grenzhausen. Die Räume der Höhr-Grenzhäuser „Kinderarche“ waren erfüllt von exotischen Düften und fröhlichem Stimmengewirr: ...

Werbung