Werbung

Nachricht vom 03.09.2018    

IHK startet Fernlehrgang zum Wirtschaftsfachwirt

Wirtschaftsfachwirte gehören zu den umfassend qualifizierten Generalisten. Die breit angelegte Fortbildung ist nicht auf einen speziellen Wirtschaftszweig oder einen bestimmten Unternehmensbereich ausgerichtet. Bei der IHK-Akademie Koblenz startet im November ein Fernlehrgang.

Koblenz/Region. Flexibel und modern präsentiert sich das neueste Format der IHK-Akademie Koblenz für alle, die im kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Bereich weiterkommen möchten: Der Blended-Learning-Lehrgang zum Wirtschaftsfachwirt bietet eine gut dosierte Kombination aus Präsenztagen und Selbstlernphasen. „Genau das Richtige für alle, die sich einen Vollzeit-Kurs nicht vorstellen können, aber relativ zügig einen Abschluss machen möchten, selbstständig arbeiten können und dabei großen Wert auf gute fachliche Betreuung legen“, so Jutta Wiedemann, Bildungsmanagerin bei der IHK-Akademie Koblenz. „Der Kurs hat eine klare Struktur, lässt den Teilnehmenden aber die Freiheiten, die sie brauchen.“

In dem mit nur 18 Monaten sehr kompakten Lehrgang werden verschiedenste Möglichkeiten der modernen Medien genutzt – wann immer und wo immer die Teilnehmenden das wollen. Neben dem virtuellen Klassenzimmer mit diversen Tools, einem Chatroom für Informationsaustausch und Diskussionen gibt es aber auch eine umfangreiche Betreuung durch qualifizierte Lernbegleiter/-innen. Zudem kann der regelmäßige persönliche Kontakt an den Präsenztagen die Motivation der Teilnehmenden verstärken. Lerngruppen sind möglich und ergänzen die intensive Vorbereitung auf die Prüfungen optimal.



Aber auch finanzielle Förderung und Akzeptanz des Abschlusses sind aus Sicht der Bildungsmanagerin für die Teilnehmenden wichtig: „Der öffentlich-rechtliche IHK-Abschluss „Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt-/in“ ist eine umfassende Qualifikation mit hoher branchenübergreifender Akzeptanz. Zudem gibt es mit dem Aufstiegs-BAföG sehr gute Fördermöglichkeiten für den Lehrgang.“ Der nächste Starttermin ist der 2. November.

• Kontakt und weitere Informationen: IHK-Akademie, Jutta Wiedemann, Tel. 0261 30471-72, E-Mail: wiedemann@ihk-akademie-koblenz.de (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Entdecken Sie Regionales und Nachhaltiges: Neue Speisekarte im Restaurant Maracana

Altenkirchen. Im Herzen von Altenkirchen erneuert das renommierte Restaurant Maracana sein kulinarisches Angebot mit einer ...

"Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte": Was ist Gerechtigkeit?

Montabaur. Das gemeinsame Angebot von dem Evangelischen Dekanat Westerwald, der Katholischen Erwachsenen Bildung Westerwald-Rhein-Lahn, ...

Gründungswettbewerb "Pioniergeist 2024" gestartet - Preisgelder im Gesamtwert von 30.000 Euro

Mainz. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten ...

Deutscher Betriebsräte-Preis 2024: Clevere Ideen von Betriebsräten aus dem Kreisgebiet gesucht

Kreisgebiet. "Ob auf dem Bau, in der Gebäudereinigung oder im Dachdecker-Handwerk - im Kreisgebiet gibt es engagierte Betriebsräte, ...

Außenhandel im nördlichen Rheinland-Pfalz weiter unter Druck

Koblenz. Die Geschäftslage wird überwiegend als schlecht bewertet, wobei Ausnahmen in den Regionen Asien/Pazifik und USA/Nordamerika ...

"MT-Kulturtreff" organisiert Dialog zwischen Wirtschaft und Kultur in Montabaur

Montabaur. Am 23. Februar hat Uli Schmidt, einer der Initiatoren des Netzwerks "MT-Kulturtreff", die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe ...

Weitere Artikel


Familienwanderung: Wildkatze im Naturpark Rhein-Westerwald

Altwied. Die europäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris) ist eine der seltensten einheimischen Säugetierarten und ...

Angeblicher Kinderansprecher im Raum Koblenz und Westerwald

Region. Verbreiten Sie nicht alle Nachrichten, die Sie auf Facebook, Twitter, WhatsApp erhalten. Prüfen Sie die Inhalte der ...

Naturschutzinitiative warnt vor Gifteinsatz im Brexbachtal

Quirnbach/Westerwaldkreis. Im Rahmen der Reaktivierung der Brextalbahn zwischen Bendorf im Kreis Mayen-Koblenz und Höhr-Grenzhausen/Grenzau ...

Annegret Held und „Die Baumfresserin“ im Zug: Es gibt noch Restkarten

Au/Westerburg. Sägen, Hobel, Nagelmaschinen, Stanzen rattern, zischen und kreischen, übertönt nur vom Gatter, der in einer ...

SG Grenzbachtal mit magerer Punktausbeute

Marienhausen. Beim Gegner aus Neuwied waren die Kombinationen etwas flüssiger, aber die Abwehr der SG Grenzbachtal hielt ...

Über die Breitbandversorgung im Westerwaldkreis informiert

Montabaur. Über 120 Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister sowie die Bürgermeister der Verbandsgemeinden und auch Mitglieder ...

Werbung