Werbung

Nachricht vom 01.09.2018    

Beratungsstellen der Pflegestützpunkte informieren über Demenz

Zum zehnten Mal laden die Mitarbeiter der Pflegestützpunkte im Westerwaldkreis und im Kreis Altenkirchen Betroffene, Angehörige, Interessierte und Fachkräfte am Mittwoch, den 12. September, ab 14 Uhr ins Cinexx Kino in Hachenburg ein. Nach der Begrüßung sind ab 14.20 Uhr unterschiedliche Informationsstände geöffnet. Um 15.30 Uhr beginnen die Filmvorführungen. Der Hauptfilm „Und wenn wir alle zusammenziehen? “ richtet sich an pflegende Angehörige und Interessierte.

Altenkirchen/Hachenburg. Die Pflegestützpunkte im Westerwaldkreis und Kreis Altenkirchen informieren auch in diesem Jahr im Rahmen eines Kinotages zum Krankheitsbild Demenz und zu Möglichkeiten der Entlastung für pflegende Angehörige. Zum zehnten Mal laden die Mitarbeiter der Pflegestützpunkte Betroffene, Angehörige, Interessierte und Fachkräfte am Mittwoch, den 12. September, ab 14 Uhr ins Cinexx Kino in Hachenburg ein. Nach der Begrüßung sind ab 14.20 Uhr unterschiedliche Informationsstände geöffnet. Diese beinhalten unter anderem Regionale Versorgungsangebote und Informationen über die Pflegeversicherung, Leseanregungen zum Thema „Demenz“, Wohlfühlen mit Düften, Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen bei Pflegebedürftigkeit, Gestaltungsarbeiten mit Demenzkranken sowie Kommunikation bei Demenz.

Um 15.30 Uhr beginnen die Filmvorführungen. Der Hauptfilm „Und wenn wir alle zusammenziehen? “ richtet sich an pflegende Angehörige und Interessierte. Er handelt von fünf Menschen, die mit verschiedenen alterstypischen Erkrankungen und Problemen zu kämpfen haben und sich zu einer Wohngemeinschaft zusammentun. Hier erleben sie, wie schön es ist, sich gegenseitig unter die Arme zu greifen und die verbleibende Zeit gemeinsam zu verbringen. Im Anschluss an den Film besteht in diesem Kinosaal die Möglichkeit für Fragen und Gespräch. Wie schon in den letzten Jahren wird parallel zum Hauptfilm als Betreuungsangebot für die an Demenz erkrankten Menschen ein gesonderter Film gezeigt. Diesmal wird der Film „Sissi“ zu sehen sein, die bekannte Liebesgeschichte um die junge österreichische Kaiserin Elisabeth. Während der Vorstellung wird eine Betreuung für Demenzkranke Menschen im Kinosaal angeboten. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernehmen in diesem Jahr Peter Klöckner, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hachenburg und Stefan Leukel, Stadtbürgermeister von Hachenburg.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Normalerweise ist zum Besuch des Kinotages keine Anmeldung erforderlich. Gruppen und Rollstuhlfahrer, die einen der beiden Filme anschauen möchten, sollten sich jedoch aus organisatorischen Gründen beim Pflegestützpunkt in Hachenburg (Tel.: 02662-9699730) oder Wissen (Tel.: 02742-706119) anmelden. Pflegestützpunkte sind kostenlose und neutrale Beratungsstellen. Sie informieren unter anderem über Versorgungs- und Unterstützungsmöglichkeiten bei Pflegebedürftigkeit sowie entsprechende Finanzierungsfragen. In Rheinland-Pfalz gibt es sie in jeder Verbandsgemeinde. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei sucht Zeugen nach ungelöschtem Lagerfeuer im Wald bei Unnau

Unnau. Am späten Nachmittag wurde in einem Waldgebiet oberhalb vom Schwimmbad in Unnau eine Rauchentwicklung gemeldet. Zeugen ...

Trunkenheitsfahrt in Stahlhofen am Wiesensee: 43-Jährige Fahrerin bei Verkehrskontrolle gestoppt

Stahlhofen am Wiesensee. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 1 Uhr auf der Hauptstraße ...

Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Weitere Artikel


Hachenburg feiert „Tag des Wassers“

Hachenburg. Im Außengelände des Wasserwerkes waren mehrere Infostände aufgebaut, die von fachkundigen Mitarbeitern betreut ...

Tödlicher Verkehrsunfall in der Gemarkung Schenkelberg

Schenkelberg. Ein 26-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Samstag, 1. September, um 21.35 Uhr die Bundesstraße 8 aus Richtung Freilingen ...

„Monkey Jump Festival“ Hachenburg ein Fest für alle Sinne

Hachenburg. Die Besucher hatten natürlich die Qual der Wahl, denn alle Bands und Solo-Interpreten spielten ausnahmslos Live, ...

Rollerfahrer landet nach Unfall in Ausnüchterungszelle

Hundsangen. Der 45-jährige Rollerfahrer, aus dem Westerwaldkreis, wurde durch Zeugen auf der Straße liegend aufgefunden. ...

“REdUSE“ – der Kampf um Ressourcen

Wirges. Ressource stammt aus dem Englischen und bedeutet Rohstoff. Multivision trägt in der gesamten BRD bei rund 2.000 Veranstaltungen ...

10.000 Euro für Hospiz St.Thomas: Kreative Idee führt zu beeindruckender Spende

Dernbach. Was tun mit den alten Firmenhandys? Die Firma Klöckner Pentaplast hat eine kreative Antwort auf diese Frage gefunden. ...

Werbung