Werbung

Nachricht vom 28.08.2018    

Blasorchester Daubach: Drei-Tages-Feier zum 60. Geburtstag

Zur Feier seines 60-jährigen Bestehens hatte das Blasorchester Daubach unter anderem „Die Räuber“ geladen. Mit ihrem aktuellen Tourprogramm „Für die Iwigkeit“ heizte die aus Funk, Fernsehen und dem Kölner Karneval bekannte Kultband den fast 600 Festbesuchern bei zünftigem Kölsch ordentlich ein. Über ein ganz besonderes Geburtstagsständchen von den Räubern durfte sich Flötistin Daniela Wick freuen, die am 24. August gemeinsam mit dem Blasorchester auf der Bühne einen runden Geburtstag feierte. Doch es gab noch viel mehr rund um den 60. Geburtstag des Vereins.

60 Jahre Blasorchester Daubach: Für die Musikerinnen und Musiker Grund genug, die stolze Zahl gebührend zu feiern. (Foto: Blasorchester Daubach)

Daubach. 60 Jahre Blasorchester: Für die Musikerinnen und Musiker Grund genug, die stolze Zahl gebührend zu feiern. An allen drei Tagen fanden zahlreiche Besucher den Weg ins große Festzelt auf dem Daubacher Dorfplatz. Als erstes Orchester im Westerwald eröffnete der Verein unter der Leitung von Uwe Hübinger das Fest am vergangenen Freitag mit Kölscher Stimmungsmusik und dem eigens komponierten „Daubacher Jubiläumsmarsch“ fulminant selbst. Das von Walter L. Born eigens zu diesem Anlass verfasste Stück wird das Blasorchester sicher noch viele Jahre begleiten.

Runder Geburtstag auf der Bühne
Zur Feier seines 60-jährigen Bestehens hatte der Verein unter anderem „Die Räuber“ geladen. Mit ihrem aktuellen Tourprogramm „Für die Iwigkeit“ heizte die aus Funk, Fernsehen und dem Kölner Karneval bekannte Kultband den fast 600 Festbesuchern bei zünftigem Kölsch ordentlich ein. Über ein ganz besonderes Geburtstagsständchen von den Räubern durfte sich Flötistin Daniela Wick freuen, die am 24. August gemeinsam mit dem Blasorchester auf der Bühne einen runden Geburtstag feierte.

Die weiteste Anreiste ins beschauliche Daubach nahm die Partyband für den zweiten Festabend auf sich: „Die Brasserie“, ausgezeichnet zum Sieger der Ländle-Brass-Challenge, des Volxmusikgrandprix und des SWR-Blechduells, überzeugte mit Live-Brass aus eigener Feder kombiniert mit Hip-Hop-, Ska- und Reggae-Elementen. Bevor die zehn Bläser vom Bodensee die Bühne rockten, sorgte der Musikverein Ebernhahn e.V. für Stimmung.

„Missa Brevis“ zum Jubiläum
Ein weiterer Höhepunkt war der Festgottesdienst am Sonntag: Die Aufführung der „Missa Brevis“ nach Jacob de Haan von Musikern aus dem Blasorchester Daubach und einer für das Fest ins Leben gerufenen Chorinitiative mit Sängerinnen und Sängern aus Daubach und Umgebung unter Leitung von Walter Frink verlieh der Messe ein gebührend feierliches Ambiente. Zum Abschluss der Messe brachten die Gottesdienstbesucher und der Chor gemeinsam mit dem Festorchester sowie einem Doppelquartett aus dem Musikverein Holler „Großer Gott wir loben dich“ mehrstimmig zum Klingen.

Anschließend begleitete der Musikverein Holler den gemütlichen Festausklang am Frühnachmittag bei Kaffee und Kuchen. Am späten Sonntagnachmittag lud das Blasochester Daubach dann nochmal alle Hobby- und Vollblutmusiker aus der Umgebung zum „offenen Musizieren“. 25 Musikerinnen und Musiker fanden sich ein, um gemeinsam mit dem Verein das ein oder andere Stück anzuspielen und das gelungene Festwochenende gemeinsam abzuschließen. Ohne Unterstützung von zahlreichen helfenden Händen, Sponsoren und den Musikerinnen und Musikern selbst wären drei so gelungene Festtage so sicher nicht möglich gewesen.

Aus der Vereinsgeschichte
Gegründet wurde das Blasorchester Daubach aus dem DRK Ortsverein Daubach/Stahlhofen heraus. Erst 1996 spaltete sich das Orchester vom Mutterverein ab. Seit 2012 stehen die aktuell 41 Musikerinnen und Musiker – von denen einige bereits seit über 40 Jahren aktiv dabei sind – unter der musikalischen Leitung von Uwe Hübinger, erster Vorsitzender ist Thomas Mies. Zeitgleich ist der Verein auch in der Jugendarbeit aktiv und möchte, in diesem Herbst ein neues Jugendorchester auf die Beine stellen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Blasorchester Daubach: Drei-Tages-Feier zum 60. Geburtstag

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Geldsegen für Westerwälder Jecken

Region. Zusätzlich wurden drei Sonderpreise für soziales oder nachhaltiges Engagement während der Karnevalszeit vergeben ...

Netzwerk Medien-Stark Hachenburg

Hachenburg. Erziehende und Lehrende stellt das vor große Herausforderungen. Zum einen, weil sich die digitale Welt rasant ...

WW-Botschafter unterstützt „Westerwald-Kinder“

Höhr-Grenzhausen. Der passionierte Naturfreund möchte mit seinem Engagement „den Blick für das brennende Thema unserer Zeit ...

Naturschützer sehen Politikeräußerungen zum Nauberg kritisch

Hachenburg. „Es fällt schwer, der Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit von Politikern zu vertrauen, die sich kurz vor Wahlen ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Weitere Artikel


Standort-Bekenntnis: Sanitätsregiment 2 erhält Beinamen „Westerwald“

Rennerod. Vor rund 600 angetretenen Soldatinnen und Soldaten des Sanitätsregimentes 2 verlieh Landrat Achim Schwickert den ...

„KULINARIA 2018“ am 15. und 16. September in Bendorf-Sayn

Bendorf. Sie wurde in den Jahren 1769–1770 im Auftrag des Trierer Kurfürsten Clemens Wenzeslaus von Sachsen durch den Berginspektor ...

Einstieg in die Kommunalpolitik: Seminar der Wirgeser SPD

Wirges. Engagement in der Kommunalpolitik ist wichtig - denn sie findet wortwörtlich vor der eigenen Haustür statt. Straßen, ...

Mitarbeiter-Jubiläen im Hachenburger Kinderhaus

Hachenburg. Am 1. August 1993 startete das Hachenburger Kinderhaus mit einer kleinen Belegschaft. Bevor die Kinder einzogen, ...

Ausstellung im Kreishaus zeigt „Malerischer Westerwald“

Montabaur. Seit Montag, den 27. August, wird im Foyer des Kreishauses in Montabaur wieder Kunst präsentiert: Es handelt sich ...

Krankenhaus-Statistik: Vollstationäre Behandlungen erstmals seit 2004 leicht rückläufig

Bad Ems. Im Jahr 2017 wurden in den rheinland-pfälzischen Kliniken 951.846 Patientinnen und Patienten vollstationär versorgt. ...

Werbung