Werbung

Nachricht vom 23.08.2018    

Rekordversuch: 500 Blutspenden in acht Stunden in Westerburg?

Der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland und der DRK-Ortsverein Westerburg veranstalten am 15. September erstmals einen Blutspendemarathon-Termin im Westerwaldkreis. Im Mittelpunkt steht dabei eine Frage: Gelingt ein neuer Rekord?

Setzen auf die Westerwälder beim Blutspendemarathn am 15. September: (von links) Marcel Martinka (Bereitschaftsleiter, DRK Westerburg), Giesbert Wiethoff (stellv. Vorsitzender, DRK Westerburg) und Benjamin Greschner (Referent für Öffentlichkeitsarbeit, DRK-Blutspendedienst). (Foto: DRK.)

Westerburg. Rund 3.500 Blutspenden benötigt der DRK-Blutspendedienst West, zu dem auch der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland in Bad Kreuznach gehört, um die Kliniken und Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Nordrhein-Westfalen flächendeckend versorgen zu können - pro Tag. Um auf die Bedeutung der Blutspende für ein funktionierendes Gesundheitssystem hinzuweisen, nutzten die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes häufig Events und Veranstaltungen, die Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema erzeugen sollen.

Der Herbst 1989 setze Maßstäbe
Im Westerwald steht in Kürze eine solche Veranstaltung an, in Kombination mit einem Rekordversuch: Am Samstag, 15. September, findet von 10 bis 18 Uhr der „1. Westerwälder Blutspendemarathon“ in den Räumlichkeiten der Berufsbildenden Schule (BBS) in Westerburg statt. Ziel ist es, die Marke von 500 Spenderinnen und Spendern an einem Tag zu knacken - und vielleicht ja sogar noch ein wenig mehr: „Im Herbst 1989 erschienen hier in Westerburg auf einem einzigen Spendetermin 521 Spenderinnen und Spender, ein Ergebnis das Maßstäbe setzt und das wir in diesem Jahr gerne überbieten möchten“, erklärt Benjamin Greschner, der als Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Blutspendedienst in Bad Kreuznach für den Blutspendemarathon in Westerburg verantwortlich ist. Neben der der Blutspende wird an diesem Tag auch die Möglichkeit zur Typisierung für die Stammzellspende angeboten. Hierfür wird ein Team der „Westdeutschen SpenderZentrale“ (WSZE) vor Ort sein, das Fragen rund um das Thema Stammzellspende beantwortet und die Typisierungen durchführt.



Regionale Unternehmen unterstützen die Aktion
Auch den Spenderinnen und Spendern wird bei diesem Marathon-Termin Einiges geboten: Als „Dankeschön“ erhalten sie eine Sauna- und Schwimmbad-Tageskarte im Wert von 25,50 Euro für die Kristall Rheinpark-Therme in Bad Hönningen – solange der Vorrat reicht – und einen eleganten Tintenroller. Die Aktiven des DRK-Ortsvereins Westerburg sorgen für eine zünftige Verpflegung, denn der Marathon-Blutspendetermin steht ganz im Zeichen des Oktoberfests. Es erwarten die Spenderinnen und Spender bayerische Spezialitäten und alkoholfreies Weizenbier, spendiert von der Hachenburger Brauerei.

Westerburg ist Blutspende-Hochburg
„Wir hoffen auf eine breite Resonanz in Westerburg und dem Umland und wünschen uns, dass wir mit dieser besonderen Aktion einmal mehr auf die Bedeutung der Blutspende hinweisen können“, betont Marcel Martinka, Bereitschaftsleiter im DRK-Ortsverein Westerburg. Giesbert Wiethoff, stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins ergänzt: „Westerburg zählt seit Jahrzehnten zu den größten Blutspendeterminen im Land Rheinland-Pfalz. Daher sind wir überzeugt, dass es uns gelingen wird, mehr als 500 Menschen zur Blutspende in Westerburg zu motivieren.“

• Allgemeine Informationen zur Blutspende gibt es im Internet unter www.blutspendedienst-west.de. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Tag der offenen Tür - Polizeidirektion Montabaur lädt ein

Montabaur. Am Sonntag, 23. Juni, lädt die Polizeidirektion Montabaur zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 13 und 18 ...

Regionale Stromunterbrechung wegen Wartungsarbeiten im Mittelrhein-Gebiet

Wallmerod/Boden/Moschheim. Die geplanten Arbeiten am Stromnetz werden auch Auswirkungen auf Hahn am See, Ettinghausen, Niederahr ...

14-Jähriger verletzt: Unfall mit Fahrerflucht auf Supermarkt-Parkplatz in Montabaur

Montabaur. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr morgens, auf dem Parkplatz des Norma-Supermarktes in der ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

"Sparkassen Fair Play Soccer Tour": Stadionstimmung mit Fußballlegende René Tretschok in Betzdorf

Betzdorf. René Tretschok, ehemaliger Bundesligaspieler bei verschiedenen Vereinen, hat in seiner Fußballerkarriere in relativ ...

Weitere Artikel


Klimaschutz im Westerwald: „Werden Sie zum Held Ihrer Enkelkinder!“

Wirges. Das Regionalbüro Westerwald der Energieagentur Rheinland-Pfalz hatte zum Regionalforum 2018 „Energiewende und Klimaschutz ...

Deutschland Tour der Radprofis rollte durch Westerwald

Region. An der Strecke im Kreis Westerwald und Neuwied fanden sich bereits eine Stunde bevor die Rennfahrer und der Tross ...

Kinderatelier Petra Moser stellt im Stöffel-Park aus

Enspel/Hamm. Das Kinderatelier Petra Moser aus Hamm (Sieg) stellt Werke im Stöffel-Park in Enspel aus. Die Eröffnung findet ...

Kleinbus-Kontrolle: Zu lange Lenkzeiten, technische Mängel, verdorbene Ladung

Sessenhausen. Die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierte am Mittwoch (22. August) gegen ...

NABU freut sich über 1000. Mitglied und lädt zu Treffen ein

Neuwied. Das Neumitglied stammt aus dem Tätigkeitsgebiet der NABU-Gruppe Neuwied und Umgebung, deren Naturschutzaktivitäten ...

Farmers wollen Chance auf Klassenverbleib wahren

Montabaur. Sonntagnachmittag in Nürnberg: Gießen ist zu Gast bei den Rams. Im bisherigen Saisonverlauf hat man sich drei ...

Werbung