Werbung

Nachricht vom 20.08.2018    

Höchstes Nivau: Süddeutsche Fotomeisterschaft im Westerwald

Die Westerwälder Foto-Freunde hatten die Süddeutsche Fotomeisterschaft 2018 nach Enspel geholt. Es war eine große Aufgabe für den Verein, der in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. Aber er bewältigte das Prozedere mit Eleganz. Die Reden blieben kurz, dafür wurden am Nachmittag der Ausstellungseröffnung alle Bilder per Beamer in Supergroßaufnahme präsentiert. Zwischen den Ehrungen wurde das Medium genutzt, um den Verein selber und die Region Westerwald vorzustellen. Passende Musik hatte Frank Becher auch dazu gefunden.

Siegerehrung: (von links) DVF-Landesvorsitzender Bernd Krause, DVF-Präsident Wolfgang Rau, der Süddeutsche Fotomeister Horst Bellmann und DVF-Wettbewerbsbeauftragter Franz-Rudolf Klos. (Foto: Thomas Jäger)

Enspel. Eine sehenswerte Ausstellung ist bis zum 27. Oktober in Enspel zu sehen. 75 exzellente Bilder aus drei Sparten – Schwarz-Weiß-Aufnahme, Farbe und das Sonderthema „Wegwerfgesellschaft“ – beschäftigen im Stöffel-Park das Auge, das ästhetische Empfinden und den Verstand. Die Betrachter profitieren hier von der Tatsache, dass der Verein der Westerwälder Foto-Freunde die Süddeutsche Fotomeisterschaft 2018 in Enspel ausrichtete. Es war eine große Aufgabe für den Verein, der in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. Aber er bewältigte das Prozedere mit Eleganz. Die Reden blieben kurz, dafür wurden am Nachmittag der Ausstellungseröffnung alle Bilder per Beamer in Supergroßaufnahme präsentiert. Zwischen den Ehrungen wurde das Medium genutzt, um den Verein selber und die Region Westerwald vorzustellen. Passende Musik hatte Frank Becher auch dazu gefunden.

150 Fotografen traten an
An der Süddeutschen Fotomeisterschaft des DVF (Deutscher Verband für Fotografie) nehmen Teilnehmer aus Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Sachsen und Hessen sowie Rheinland-Pfalz teil. In 2018 haben sich 150 Fotografen dem Wettbewerb gestellt. Ein Jugendfotomeister konnte nicht ermittelt werden, da mindestens zehn Teilnehmer erforderlich gewesen wären. Süddeutscher Fotomeister wurde Horst Bellmann vom Fotoclub Völkingen. Den zweiten Platz erreichte Ursula Bruder, den dritten Platz erlangte Dieter Walter. Die Fotogruppe Blende 11 Saar belegte den ersten Platz in der Klubwertung, gefolgt von AKF Kaufbeuren und der Fotogruppe Bickenbach. Bernd Krause, DVF-Landesvorsitzender Hessen/RLP, dankte den Organisatoren um Uwe Rose, Vorsitzender der Westerwälder Foto-Freunde, für die „hervorragende Arbeit“ und dem Stöffel-Park-Team für die Gastfreundlichkeit. Dem schloss sich auch DVF-Präsident Wolfgang Rau an.



Begeisterung für den Westerwald
Die Veranstaltung war und ist ein Aushängeschild für den Westerwald und das Wäller Land. Zwei Führungen mit Gästeführer Egon Negd öffneten den weitgereisten Besuchern auch die Augen für die Schönheiten des Stöffel-Parks, dazu kam das Essen im Café Kohleschuppen. Derart umsorgt und vom Sonnenschein gewärmt, ließen es sich die Gäste gut gehen. Einige waren positiv überrascht von der Wäller Gastfreundlichkeit und Offenheit sowie von der Urlaubsqualität des Westerwaldes. Die Westerwälder Foto-Freunde freuten sich über die positive Resonanz seitens der Teilnehmer. Ein Mann aus Saarlouis drückte gleich schriftlich sein „allerhöchstes Lob“ aus, sprach von einer sehr gelungenen Präsentation im Tertiärum und schrieb abschließend: „Wir hoffen, dass zahlreiche Menschen diese Ausstellung besuchen und so Ihre Arbeit ebenfalls belohnen.“

• Die Ausstellung im Stöffel-Park ist bis Samstag, 27. Oktober, täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Kontakt zum Stöffel-Park: www.stoeffelpark.de, Tel. 02661-9809800; Kontakt und Infos zum Fotoverein: www.ww-foto-freunde.info (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Höchstes Nivau: Süddeutsche Fotomeisterschaft im Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


„Westwood Dynamite“: Wahl-Niedersachse bleibt dem Westerwald treu mit eigenem Modelabel

Florian Müller ist das beste Beispiel dafür, dass man den Westerwald immer im Herzen behält. Aufgewachsen in Borod zog es ihn nach Hannover. Dort entdeckte er seine Liebe zur Wäller Heimat wieder und betreibt seit 2017 das Westerwälder Label für Mode & Accessoires "Westwood-Dynamite". Eine Geschichte über Heimatliebe, Mut und Kreativität. [Anzeige]


Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

GLOSSE | Steht eine Braut alleine vor dem Altar… So würde normalerweise ein echt fieser Witz anfangen. Normalerweise. Denn eigentlich müsste das dieser Tage überall die Realität sein. Gut, der Bräutigam und der Pfarrer oder Standesbeamte dürften wohl auch noch dabei sein, aber dann wird es schon eng. Zumindest, wenn man sich um dieses kleine, nervige Ding schert. Wie heißt das noch gleich?


Simone Busch startete auf dem Hockenheimring beim Formel Ford Racing

Simone Busch, der als „schnellste Westerwälderin“ bekannten Rennfahrerin aus Hardert, fehlten durch die Pandemie-Pause Geruch nach Benzin und die Rennen. Nun hat sie beides wieder. Sie durfte endlich wieder ihrem liebsten Hobby frönen, nämlich Gas zu geben und Motorrennen fahren.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

Achja. Gesunder Menschenverstand.
Wer in letzter Zeit aufmerksam die Corona-Meldungen aus der Region verfolgt hat, konnte ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI am Samstag bei 84,7, Vortag 91,1, ...

Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Heiligenroth. Am 14. Mai gegen 15 Uhr wurden auf der A 3 bei einem 20-jährigen PKW-Fahrer Anzeichen für Betäubungsmittel-Konsum ...

Unfallflüchtiger Fahrer durch Zeugenhinweis ermittelt

Montabaur. Am Samstag, dem 15. Mai 2021, gegen 22:22 Uhr meldete ein aufmerksamer Anwohner aus Kadenbach der Polizeiinspektion ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt unter 100

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI am Samstag bei 91,1, Vortag 99,6, ...

Verankerung an Gedenktafel für Senfmühle beschädigt

Höhr-Grenzhausen. Eine Gedenktafel die auf die ehemalige Senfmühle in Höhr-Grenzhausen hinweist, wurde durch bisher unbekannte ...

Weitere Artikel


Konzert der Dekanatskantorei: So belebend können Lieder über den Tod sein

Montabaur/Westerwaldkreis. Es ist ein anspruchsvolles Projekt, das sich die Dekanatskantorei Montabaur vorgenommen hat: Für ...

Tour der Blicke: Kultur- und Verkehrsverein Limbach lädt zur Sonntagswanderung

Limbach. Für kommenden Sonntag, den 26. August, lädt der Kultur- und Verkehrsverein (KuV) Limbach zur nächsten flott geführten ...

Selterser Stadtfest lädt zum Mitbruzzeln ein

Selters. Am Sonntag, den 2. September ,blickt Selters nicht nur in die heimischen Töpfe, sondern auch weit über den Tellerrand ...

Historische Bausubstanz wird freigelegt: Baubeginn an der Alten Kellerei

Montabaur. Die Alte Kellerei in der Judengasse in Montabaur soll ab dem Frühjahr 2019 umfassend saniert werden. Zur Vorbereitung ...

SG Grenzbachtal verliert in Puderbach

Marienhausen. In der ersten Halbzeit gab es ein paar vereinzelte Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Durch einen Doppelschlag ...

Erste Ransbach-Open sorgten für Spannung

Ransbach-Baumbach. Im Wettbewerb Herren Einzel setzten sich in wirklich bemerkenswert hochklassigen Spielen die von den Leistungsklassen ...

Werbung