Werbung

Nachricht vom 12.08.2018    

Diebstähle, Sachbeschädigungen und Unfälle

Die Polizei Hachenburg meldet eine ganze Reihe von Diebstählen mit Sachbeschädigungen. Bei zwei Unfällen kam es einmal zu einer Unfallflucht, des Weiteren hatte sie ein Auffahrunfall aufzunehmen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Verursacher unter Alkoholeinfluss stand. In fast allen Fällen sucht die Polizei Hachenburg nach Zeugen.

Symbolfoto

Hachenburg. Ein im Dehlinger Weg in Hachenburg geparkter PKW wurde in der Zeit vom 10. August, 18 Uhr bis 11. August, 17 Uhr, durch bislang unbekannte Täter angegangen. Hierbei wurden aus dem Inneren des Fahrzeugs ein Navigationsgerät sowie diverse persönliche Wertsachen entwendet. Der Wert des erlangten Gutes beläuft sich im dreistelligen Bereich. Am Fahrzeug wurden keine Aufbruchspuren festgestellt.

Sachbeschädigung an Quad
In der Zeit vom 9. August, 12 Uhr bis 11. August, 20 Uhr, wurde ein Quad in Hachenburg beschädigt. Das Fahrzeug stand in einem Carport eines Anwesens in der Leipziger Straße geparkt. Hierbei wurde das Sitzkissen des Quads aufgeschlitzt sowie ein Seitenverkleidungsteil des Fahrzeuges zerkratzt. Die Tat wurde vermutlich mittels spitzem Werkzeug ausgeführt und lässt auf puren Vandalismus schließen. Der entstandene Sachschaden wurde auf eine dreistellige Summe beziffert.

Versuchter Diebstahl aus Garage
Durch bislang unbekannte Täter wurde die Garage eines Anwesens im Ziegelhütter Weg in Hachenburg aufgesucht. Die Tat ereignete sich in der Zeit vom 10. August, 16 Uhr bis 11. August, 11 Uhr. Den Ermittlungen zufolge verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu der nicht verschlossenen Garage und suchten in dem dort geparkten und verschlossenen PKW vermutlich nach Wertgegenständen. Letztlich wurde nichts entwendet. Vermutlich gelangten die Täter durch Manipulation der elektronischen Steuerung ins Innere des PKW.

Diebstahl von TÜV-Plakette
Durch bislang unbekannte Täter wurden am Freitag, 10.08.18, in der Zeit von 12:00 - 20:00 Uhr TÜV-Plakette und Zulassungssiegel eines geparkten PKW entwendet. Das Fahrzeug stand in der Koblenzer Straße in Höchstenbach geparkt. Von dem hinteren Kfz-Kennzeichenschild des geparkten PKW wurde der HU-Stempel sowie das Zulassungssiegel entfernt und entwendet.

Diebstahl aus PKW und Sachbeschädigung
Am Samstag, 11. August, in der Zeit von 5:30 bis 6:30 Uhr wurde ein in der Leipziger Straße in Hachenburg geparkter PKW durch bislang unbekannte Täter angegangen. Hierbei wurden aus dem unverschlossenen Fahrzeug fünf Fahrzeugscheine vom Beifahrerbereich entwendet und das Handschuhfach nach Wertgegenständen durchwühlt. Zudem wurde der Fahrersitz des PKW mit einem Messer aufgeschlitzt, wodurch zusätzlicher Sachschaden entstand.

Diebstahl an einem Gewächshaus
Durch bislang unbekannte Täter wurde in der Zeit vom 20. Juli bis 10. August, 18 Uhr, ein Anwesen in der Straße „Vor der Hardt“ in Mudenbach aufgesucht. Hierbei gingen die Täter das dortige freistehende Gewächshaus an und entwendeten davon zwei Plexiglasscheiben.



Diebstahl von Fahrrädern
Im Zeitraum vom 4. bis 11. August, 22 Uhr, wurden zwei Fahrräder von einem Gartengrundstück in Bad Marienberg, dortige Gartenstraße, entwendet. Bei dem Diebesgut handelt es sich um zwei Mountain-Bikes, welche sich auf dem Grundstück stehend befanden. Das mit einer Hecke umfriedete Grundstück wurde von bislang unbekannten Tätern betreten und die Fahrräder hiervon entwendet. Der Wert der Fahrräder wurde auf eine dreistellige Summe beziffert.

Verkehrsunfall mit Flucht

Am Freitag, 10. August, gegen 13:50 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz des Lidl-Discounters in Hachenburg, Koblenzer Straße, ein Verkehrsunfall, bei dem eine 58-jährige Frau verletzt wurde. Demnach fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer rückwärts aus einer Parklücke heraus und stieß gegen den Einkaufswagen der Frau. Der Einkaufswagen wiederum stieß gegen den Körper der Frau und rollte über deren Fuß. Die Frau wurde hierdurch leicht verletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Bei dem Unfallverursacher soll es sich um einen roten Kleinwagen gehandelt haben. In allen vorgenannten Fällen bittet die Polizei Hachenburg um sachdienliche Hinweise unter 02662-95580.

Sachbeschädigung an Verkehrseinrichtungen

Im Zuge der Kirmesveranstaltung in Hachenburg, am 12. August, gegen 0:40 Uhr, wurden Absperrschilder in der Leipziger Straße beschädigt. Die Polizei Hachenburg wurde durch aufmerksame Zeugen darauf hingewiesen, dass sich mehrere Jugendliche an einem Verkehrsschild sowie einer Absperrbarke im Bereich des Kirmesplatzes zu schaffen machten. Die verantwortlichen Jugendlichen konnten nachfolgend vor Ort festgestellt werden. Durch die Tat wurde ein Verkehrsschild aus der Verankerung gerissen und eine Warnbarke örtlich umgesetzt. Die Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall mit Personenschaden, Unfallverursacher unter Alkoholeinwirkung
Am Freitag, 10. August, 11:30 Uhr, ereignete sich auf der B 413, Gemarkung Hattert, ein Auffahrunfall, bei dem eine 34-jährige PKW-Fahrerin leichte Verletzungen erlitt. Demnach befuhr die Frau mit ihrem PKW die B 413 in Richtung Merkelbach und musste verkehrsbedingt abbremsen. Ein 31-jähriger PKW-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr von hinten auf den PKW der Frau auf. Hierbei erlitt diese leichte Verletzungen. Bei dem 31-jährigen Unfallverursacher wurde Alkoholeinwirkung festgestellt. Es erfolgte eine Blutprobe und die Sicherstellung seines Führerscheins.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die Fuchskaute: Der höchste Punkt im Hohen Westerwald

Für alle, die gern mal hoch hinaus wollen, bietet sich ein Ausflug zur Fuchskaute an. Mit 657 Metern findet man hier den höchsten Punkt im Westerwald. Die Fuchskaute ist kein normaler Berg, sondern wer den Ausblick dort genießt, steht auf einem erloschenen Vulkan und einem 40 Hektar großen Areal.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Holz-Transporter verliert Ladung

Holz-Transporter verliert Ladung

Am Donnerstagnachmittag, dem 22. Juli, kam es auf der B49 zwischen Montabaur und Neuhäusel zu einem Unfall, bei dem ein Holz-Transporter seine komplette Ladung verloren hatte. Dies sorgte für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr.


Trotz Corona: Kirmesgesellschaft Hachenburg präsentiert gut durchdachte Alternative

Wie schon im vergangenen Jahr lässt auch 2021 die Corona-Pandemie eine breit aufgestellte Kirmes nicht zu. Unter strengen Auflagen darf die Kirmesgesellschaft Hachenburg e.V. immerhin einen Konzertabend und einen der beliebten Frühschoppen im Burggarten durchführen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wieder da: Bad Marienberger Sommerfestival 2021 kommt!

Bad Marienberg. Im vergangenen Jahr musste das Bad Marienberger Sommerfestival leider komplett ausfallen und auch in diesem ...

Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert des Kreises bleibt damit einstweilen bei 6,4 stabil (Stand: 23. Juli, 15 Uhr) und liegt ...

Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Region. Für Freitag, 23. Juli (2021) ist noch Hochdruckeinfluss angesagt. Hoch Dana, aktuell mit ihrem Zentrum über der nördlichen ...

Montabäurer Mären: Wandern auf den Spuren der Sagen und Mythen des Westerwalds

Montabaur. Wahrlich sagenhaft ist er, der Montabäurer Mären Wanderweg von Nentershausen nach Montabaur. Stolze 22 Kilometer ...

Krankenhaus Dierdorf/Selters: "Der Patient muss wieder in den Mittelpunkt"

Dierdorf/Selters. Vertreter des KHDS-Verwaltungsrates und der Geschäftsführung gaben Dr. Machalet einen praxisnahen Einblick. ...

Libellen in der "Hasenwiese" bei Guckheim entdeckt

Guckheim. Unter den entsprechenden Coronavorgaben war eine begrenzte Anzahl von 20 jungen und erwachsenen Libellenforschern ...

Weitere Artikel


Willi und Ernst entern den Postweiher in Freilingen

Freilingen. Beide Comedians nahmen sich selbst auf die Schippe, spielten aber auch mit ihrem Publikum. Es konnte jeden treffen, ...

Seniorenzentrum St. Franziskus in Selters feierlich eröffnet

Selters. Vor dem Zelt waren Versorgungsstände errichtet, um die Gäste nach dem Festakt zu bewirten. Das Interesse war riesengroß, ...

Auftritt der Lotto-Elf in Guckheim begeisterte 500 Besucher

Guckheim. Die Lotto-Elf setzt sich aus einem Kader von rund 45 Spielern zusammen. Seit 18 Jahren kicken sie für einen guten ...

16. Betzdorfer „City Night“ mit Heimsieg: Christian Noll gewinnt Hausrennen

Betzdorf. Vom frühen Abend bis weit in die Dunkelheit hinein bestimmte die „City Night“ das Geschehen in der Betzdorfer Innenstadt ...

Farmers feiern den ersten Saisonsieg

Montabaur. Seine Mannschaft hatte spürbar verunsichert die Partie gewonnen. Albershausen setzte auf der Spielmacher-Position ...

Kradfahrer fährt auf LKW auf und wird schwer verletzt

Selters. Kurz vor dem Kreisel an der Unterführung der Umgehungsstraße Selters, beschleunigte der eine Kradfahrer plötzlich ...

Werbung