Werbung

Nachricht vom 07.08.2018 - 15:51 Uhr    

DFB-Beachsoccer-Regionalentscheid in Dernbach

Der Fußballverband Rheinland war in diesem Jahr erstmals Ausrichter des DFB-Regionalentscheids West/Südwest, für das sich sechs Mannschaften qualifiziert hatten. Vier kamen aus dem Südwesten und zwei, darunter der amtierende Westfalenmeister Arminia Appelhülsen aus dem Regionalverband Westen. Austragungsort war die hervorragende geeignete Anlage des Beachclubs Montabaur/ Dernbach, auf der der FVR schon mehrfach Gast war.

Spielszene. Fotos: Willi Simon

Dernbach. Ein frischer Wind, wie sonst eher vom Seestrand gewohnt, wehte über das Spielfeld und ließ die 40 Grad Außentemperatur doch einigermaßen ertragen. Beachsoccer, das ist ein toller Freizeitspaß, wo man Kabinettstückchen, Flugkopfbälle und Fallrückzieher demonstrieren kann, ohne Verletzungen zu riskieren. Der Spaß stand dabei im Vordergrund in Dernbach, auch wenn mit entsprechender Ernsthaftigkeit an das Qualifikationsturnier herangegangen wurde.

Sandfontänen spritzen und die Torhüter konnten Flugparaden zeigen. Turnierleiter Stephan Urmitzer vom FVR hatte den Ablauf fest im Griff. Es wurde torreich in den insgesamt 15 Partien. Exakt 98 Mal zappelte der Ball im Netz. Die erfolgsreichsten Torschützen kamen vom späteren Sieger aus Kärlich. 25 „Buden“ schenkten sie ihren fünf Gegnern ein. Der Lohn für die Asche-Ballsportler aus Kärlich, die Teilnahme an der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaft am 18. und 19. August in Warnemünde. Dort trifft man auf die Sieger der drei übrigen Regionalentscheide im Bereich des DFB.

Kommentar vom Asche-Ballsport Kärlich: „Wir haben überragend gespielt, obgleich wir gleich vier Spieler aus unserem Stammteam ersetzen mussten. Das Turnier war sehr gut organisiert und wir freuen auf das Finale“. „Profimäßig“ vorbereitet hatte sich das Team von Arminia Appelhülsen. Sie waren, ob der weitesten Anreise, bereits am Vortag eingetroffen. Die Arminia wurde Zweiter und freute sich trotzdem.

Sehr erfreut war auch FVR-Vizepräsident Alois Reichert und hielt mit Lob nicht zurück. „Tolles Wetter, tolle Leute, tolle Lokation, toller Veranstalter“. Reichert übernahm mit Stephan Urmitzer die Siegerehrung und dankte dem SR-Team, den teilnehmenden Mannschaften und dem gastgebenden Beachclub, der wie gewohnt für hervorragende Bewirtung und den Platzaufbau sorgte. Den Sieger, Asche-Ballsport Kärlich nannte Reichert „einen verlässlichen Partner in Sachen Beachsoccer“. Vom DFB waren, dem Anlasse angemessen, Sachbearbeiter Beachsoccer, Dennis Bessel und Michael Lichtnecker vom DFB-Ausschuss Freizeit- und Breitensport nach Dernbach gekommen. Willi Simon

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: DFB-Beachsoccer-Regionalentscheid in Dernbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


DJK Gebhardshain-Steinebach startet gut in die Saison

Bad Marienberg/Gebhardshain. Bei den Nachbarn in Bad Marienberg hatte der Badmintonverband Rheinland zum ersten Ranglistenturnier ...

Die Läufer lockt es wieder auf die Straßen

Region. Das Angebot könnte kaum bunter sein: Für jeden Fitnesstand, für jedes Alter und für jeden Geschmack findet sich die ...

SG Grenzbachtal I und II spielen Remis

Mündersbach. Den besseren Start erwischte der Gast, der in der 10. Minute mit 0:1 in Führung ging. Bei der SG Grenzbachtal ...

Eisbachtaler erwarten TuS Koblenz im Rheinlandpokal-Halbfinale

Nentershausen. Die „Eisbären“ um Trainer Marco Reifenscheidt haben die Chance das erste Mal seit 1998 wieder in das Finale ...

Starke Rockets scheiden im Halbfinale aus

Diez-Limburg. Es war nicht viel, was am Ende fehlte - aber es fehlte eben ein bisschen etwas. Hier mal einen Schritt zu kurz, ...

Rockets siegen und erzwingen Entscheidungsspiel

Diez-Limburg. Den ersten Akzent der Partie setzte der Mann, der seit Wochen in überragender Form ist und der mit seinem Einsatz ...

Weitere Artikel


Hoffen auf den Landregen: Kartoffeln und Mais brauchen Wasser

Gebhardshain. „Andere sprechen von schlechtem Wetter, wir wissen, was Regen für uns bedeutet“, sagte Gerd Hoffmann und ergänzt: ...

„Damenwahl“ in Frankfurt

Westerwaldkreis. Im Mittelpunkt stehen die Frauen, die zur Entstehung der Weimarer Republik und zur Einführung des Frauenwahlrechts ...

Handwerkermarkt mit Westerwälder Bierfest in Grenzau

Höhr-Grenzhausen. Glasbläser, Imker, Zinngießer und Drechsler, Laubsägearbeiten oder Messer schmieden sind ebenso vertreten ...

Workshop-Reihe für Angehörige von psychisch Erkrankten

Westerwaldkreis. Die Kontakt- und Informationsstelle des Diakonischen Werkes (KIS) in Westerburg und die Koordinierungsstelle ...

15 Jahre Spack! Festival – Die ersten Acts sind da

Wirges. Musikalisch liegt das Spack! Festival irgendwo zwischen Rap, Elektro, Pop und Rock. Dieses Jahr wird es auf mehrfachen ...

Umweltministerium verschärft Blaualgen-Überwachung bei Badeseen

Region. Die weiter anhaltende Hitzewelle hat dazu geführt, dass die Temperatur des Rheins weiter angestiegen ist und 28 Grad ...

Werbung