Werbung

Nachricht vom 01.08.2018    

Farmers reisen zum Auswärtsspiel nach Straubing

Eigentlich wollten sie doch nur spielen. Doch dann war da diese Hitze. Seit Wochen. Und weil das Wasser knapp ist in der Verbandsgemeinde Montabaur und die Sportanlagen ebenfalls seit Wochen nicht mehr gewässert werden dürfen, musste das Heimspiel der Fighting Farmers Montabaur in der Vorwoche gegen Gießen ausfallen. Dieses Wochenende dürfen sie wieder ran in der GFL2, allerdings auf fremdem Platz.

Spiders Straubing. Foto: fischkoppMedien

Montabaur. Die Westerwälder sind am Sonntag um 15 Uhr bei den Straubing Spiders zu Gast.

„Ich habe Verständnis für die Platzsperre und kann die Stadt Montabaur da schon verstehen“, sagt Farmers-Headcoach Sebastian Haas, der in der vergangenen Woche mehrfach selbst vor Ort war, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Schon beim Heimspiel gegen Wiesbaden Anfang Juli war der sonst so satt-grüne Rasen nicht wiederzuerkennen. „Durch den fehlenden Regen geht da derzeit leider wirklich nicht viel.“

Und so setzen sich die Farmers am Sonntag - bei noch immer anhaltender Hitze - in den Mannschaftsbus und machen sich auf ins Ferne Straubing. Mit im Bus: Nicht so schöne Erinnerungen an das Hinspiel. Straubing und Montabaur, beides Aufsteiger in die GFL2, trennten damals eine Menge Punkte beim 34:6-Sieg der Spiders im Mons-Tabor-Stadion.

„Dieses Spiel hat viele gute und nicht so gute Dinge aufgezeigt“, sagt Haas, der im Rückblick in den vier Quartern gegen Straubing ein Spiegelbild der bisherigen Saison sieht. „Wir haben gut angefangen, es aber nicht konsequent zu Ende gespielt. Das wollen und müssen wir am Sonntag besser machen. Es wird wichtig sein, von Beginn an wach zu sein und die lange Bustour schnell aus Kopf und Beinen zu haben.“



Während Montabaur noch auf das erste Erfolgserlebnis der Saison wartet, hat Straubing die Liga fein aufgemischt. Sechs Siege und drei Niederlagen bescherten den Spiders 12:6-Punkte und derzeit Tabellenplatz drei. „Die spielen eine sehr starke Saison“, zollt der Farmers-Headcoach Respekt. „Als Aufsteiger in der Klasse so aufzutreten ist schon wirklich ein großer Erfolg.“

Dennoch haben die Farmers einen Plan und eine Idee, wie man die Bayern vielleicht in Bedrängnis bringen könnte. Doch dazu braucht es einen ganz starken Tag. „Wir müssen vor allem die Räume von Straubings Quarterback Mark Wright eingrenzen. Das ist uns im Hinspiel nicht gut gelungen. Er ist sicherlich einer der besten Spielmacher der Liga. Und im Angriff hoffen wir darauf, ein ganzes Spiel lang unsere Leistung abrufen zu können.“

Personell kann Haas erstmals in der Saison auch Akteure aus der U19 einsetzen, deren Saison beendet ist. „Gerade Jungs wie Marius Schneider und Nico Schön werden uns da sicherlich schon am Wochenende helfen können.“ (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Farmers reisen zum Auswärtsspiel nach Straubing

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


“Jedem sayn Tal“ am Sonntag, den 19. Juni

Selters. Klaus Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, hatte nach Selters in die Verwaltung eingeladen und stellte ...

Alexander Schraut wird neuer U19-Coach bei den Eisbären

Nentershausen. Die Eisbachtaler Sportfreunde sind bei der Suche nach einem neuen Trainer für die derzeit in der A-Junioren ...

Delegiertenversammlung Schützenbezirk 13: Ehrungen standen im Mittelpunkt

Region. Die einladenden Worte des Vorsitzendem Karl-Heinz Pitton gingen nach der Totenehrung in Richtung der letzten Jahre, ...

Fighting Farmers: Ein Heimspiel mit Sieg in Montabaur

Montabaur. American Football gehört mit Baseball, Basketball und Eishockey zu den “ Vier Großen“ in der amerikanischen Sportwelt. ...

Lotto-Elf hilft beim 18:2 der Stiftung Fly & Help in Kroppach großartig

Kroppach. Fußballherz, was willst Du mehr?! Das langsam sich anbahnende Ende eines lauen Frühlingstages mit angenehmen Temperaturen, ...

Zweite Importstelle der Rockets auch mit Letten besetzt

Diez/Limburg. Bajurns und Zolmanis spielten beide in der Saison 2019/2020 zusammen bei HK Kurbads in der höchsten Liga Lettlands. ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinderat Wittgert ändert Bebauungsplan „Wiesenpfad“

Wittgert. Der vorhandene Straßenteil soll komplett durchgezogen werden, was ebenfalls den daran anschließenden Fußweg beinhalten ...

Klaus Robert Reuter neuer Fußball-Kreisvorsitzender

Neitersen. Der Kreistag selbst begann aber bereits mit einer herben Enttäuschung. Gerade einmal 34 Vereinsvertreter von 126 ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer bei der IHK

Montabaur. Das Thema Steuern sollte schon vor einer Unternehmensgründung oder -übernahme auf dem Plan stehen. Beispielsweise ...

Höchste Waldbrandgefahr: Das ist jetzt zu beachten

Region. In Deutschland herrscht derzeit fast überall eine teils extrem hohe Waldbrandgefahr. Bricht ein Feuer aus, so ist ...

„Der neue Mensch“ in der Galerie H1: Autor Cyril Moog zu Gast

Höhr-Grenzhausen. Im Wust der historischen Romane, die 2018 schon erschienen sind, ging eine Perle beinahe unter: „Der neue ...

Vogelfalle beschlagnahmt: Gefangene Sperlinge wurden befreit

Montabaur. Durch den Anruf einer aufmerksamen Passantin wurde die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises darüber informiert, ...

Werbung