Werbung

Nachricht vom 22.07.2018    

Die FFW Herschbach im Feier-Marathon

Wenn man, wie die Freiwillige Feuerwehr Herschbach, auf 125 Jahre Tradition zurückblicken kann, dann jagt im Jubiläumsjahr ein Highlight das nächste. Offizieller Beginn der Feierlichkeiten war der grandiose Festkommers mit großem Zapfenstreich im Mai dieses Jahres, gefolgt vom „Blaulichttag“ für die Ferienkinder in der Verbandsgemeinde Selters. Beim „Blaulichttag“ wurde den Kindern spielerisch der Umgang mit Feuerwehr und DRK nahegebracht.

Tag der offenen Tür beim 125-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Herschbach. Fotos: wear

Herschbach. Auf den „Blaulichttag“ folgte der „Tag der offenen Tür“ am Feuerwehrhaus in Herschbach. Wenn die Herschbacher sagen, „Tag der offenen Tür“, dann meinen sie es auch so, denn interessierte Besucher hatten echt die Gelegenheit, sich in jedem Winkel umzuschauen. Das gesamte Gelände am Feuerwehrhaus war picobello herausgeputzt, die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden, alle chic in ihren Ausgehuniformen gewandet, die große Wagenhalle und der Vorplatz festlich dekoriert, es war auch ein Fest für die Augen. Die Gäste sollten sich von Anfang an wohlfühlen, dieses Vorhaben gelang zu 100 Prozent.

Das Programm beim „Tag der offenen Tür“ ließ auch nichts zu wünschen übrig. Die Technik-Interessierten hatten natürlich ihren Spaß bei der Besichtigung sämtlicher Einsatzfahrzeuge. Zudem standen an allen Fahrzeugen kompetente Mitglieder der FFW bereit, geduldig sämtliche Fragen zu beantworten. Abgerundet wurde das ganze durch Übungen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung. Eine Miniatur-Modellbau-Ausstellung ließ zudem die Herzen vieler kleiner und großer Liebhaber von Miniaturen höher schlagen.

Zum zünftigen Frühschoppen hatten sich bereits vormittags viele Besucher eingefunden, die bei tollem Wetter auf dem Vorplatz ihren Spaß haben wollten. Da in Herschbach der Musikverein und der Spielmannszug zuhause sind, lag es nahe, dass diese den Frühschoppen musikalisch begleiteten. In der herrlichen Umgebung neben dem malerischen Waagweiher entstand so natürlich die richtige Feststimmung, von der sich alle Besucher gerne anstecken ließen. Sicherlich blieb beim „Tag der offenen Tür“ bei manchem die Küche mittags kalt, denn Mutti wollte auch mal feiern und nicht immer am Herd stehen. Frei nach dem Motto: „Heute tut‘ die Mutti chillen, wir geh’n zur Feuerwehr zum Grillen“. Daran hatten die Organisatoren des Festes auch gedacht, da der Grill- und Imbissstand Gerichte vom Allerfeinsten im Angebot hatte, davor bildeten sich meterlange Warteschlangen. Wem das noch nicht genug war und dabei nicht auf die Kalorien achtete, der konnte zusätzlich am opulenten Kuchenbüffet zuschlagen. Es ist selbstverständlich, dass bei einen Frühschoppen im Freien nicht nur Limo und Wasser getrunken werden, sondern auch edler Gerstensaft aus dem Westerwald.



Die FFW Herschbach hat auch an die Kleinen und die ganz Kleinen gedacht, sie sollten auch ihren Spaß haben. So konnten sie sich auf der genialen Feuerwehr-Hüpfburg austoben oder sich bei Wasserspielen gegenseitig nass machen.

Alles in allem hätte der „Tag der offenen Tür“ der FFW Herschbach auch den Namen Familien – oder Volksfest verdient, da der Erfolg sich auch an dem generationenübergreifenden Besuch ablesen ließ. Ein ganzer Ort weiß halt, was er an seiner Feuerwehr hat. Der Respekt, den die FFW Herschbach in der VG Selters genießt, konnte auch daran festgemacht werden, dass jede der 15 Einheiten mit Abordnungen vertreten war.

Der krönende Abschluss des Feier-Marathons anlässlich des Jubiläums findet am 15. September statt, wenn die Frauen und Männer der FFW zum Oktoberfest in die Hergispachhalle einladen. Bereits heute kann versprochen werden, dass einige unerwartete Überraschungen auf die Besucher warten. wear


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rätselhafter Diebstahl von Absperrbaken in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Absperrbaken waren in der Straße aufgestellt, um verbotswidriges Parken zu verhindern. Die Polizei Hachenburg ...

Kinderschutzbund Westerwald lädt ein: Eltern-Informationsabend zum Thema Medienschutz

Höhr-Grenzhausen. In einer Welt, in der digitale Medien allgegenwärtig sind, wachsen Kinder heutzutage ganz selbstverständlich ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Westerwaldkreis ...

Temporäre Verkehrseinschränkungen auf der A48 wegen Instandsetzungsarbeiten bei Bendorf

Bendorf. Wie die Autobahn GmbH mitteilt, werden von Freitag, 19. April, um etwa 20 Uhr, bis voraussichtlich Samstag, 20. ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Westerwaldkreis: Vorsicht geboten

Westerwaldkreis. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. Die ...

Hotel Schloss Montabaur spendet über 8.000 Euro an Katharina Kasper Hospiz in Dernbach

Montabaur. Boris Nannt, Vorsitzender der Akademie Deutscher Genossenschaften e. V. und Ralf Kleinheinrich, Hoteldirektor, ...

Weitere Artikel


Moderne Blasmusik mit Wumms

Daubach. Ausgezeichnet zum Sieger der Ländle-Brass-Challenge, des Volxmusikgrandprix und des SWR-Blechduells überzeugt die ...

Geschicklichkeitsfahren der Feuerwehren des Westerwaldkreises

Unnau-Korb. Nach der Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Markus Göbel und Ralf Felix Kespe vom Kreisfeuerwehrverband ...

„Ausstellung im Hof“ mit Kunst und Kunsthandwerk

Herschbach/Oberwesterwald. In diesem Jahr werden an dem Wochenende 4. und 5. August von 14°bis 18°Uhr folgende Künstler und ...

„Sichtweisen“ – eine Ausstellung, die neugierig macht

Montabaur. Auf dem Büchertisch wird zudem eine Auswahl der von Gabriele Hartmann herausgegebenen Bücher ausliegen. Sie befasst ...

Westerwaldverein Bad Marienberg zu Gast beim Rosenfest

Bad Marienberg. Dann stand ein Besuch des Rosenmuseums auf dem Plan. Vom „Rosengeschirr“ bis zu einem dornenbesetzten Stuhl ...

Oldtimer-Trial in Hergenroth international besetzt

Hergenroth. Einmal im Jahr wird der Stadtteil von Westerburg zum europaweiten Mekka der Classic-Trial-Freunde. Einer Sportart ...

Werbung