Werbung

Nachricht vom 16.07.2018    

Schützenfest des Hachenburger Schützenvereins

Auch dieses Jahr hielt am Sonntag, den 8. Juli, der Hachenburger Schützenverein sein Schützenfest, bei bestem Sommerwetter, mit dem traditionellen Königsschießen ab. Gestärkt durch das Abschiedsfrühstück des noch amtierenden Schützenkönigs Lars Bühring fiel um kurz nach zehn der erste Schuss auf den liebevoll gestalteten hölzernen Vogel.

Der neue Schützenkönig und seine Ritter. Fotos: Hachenburger Schützenverein

Hachenburg. Nach dem 21. Schuss konnte Petra Orf die Krone des Vogels ihr Eigen nennen, das Zepter fiel nach weiteren 103 Schüssen und ging an Arne Bühring und der Apfel fiel nur 46 Schuss später an Martin Schäfer.

Die Ritterwürde sicherte sich Jonny Recatala als 2.Ritter durch Abschuss des linken Flügels 161 Schuss später und nach weiteren 112 Schüssen fiel der rechte Flügel und somit wurde Peter Mimietz 1.Ritter.

Nur 43 Schüsse darauf stand der diesjährige Schützenkönig des Hachenburger Schützenvereins fest. Nach insgesamt 486 Schuss brachte Martin Schäfer den Vogel zu Fall und errang die Königswürde. Bereits zuvor wurde unter den ehemaligen Schützenkönigen der neue Schützenkaiser ermittelt, dessen Identität aber vorerst noch geheim blieb. Der 1.Vorsitzende Burghard Henn nahm die Proklamation der neuen Würdenträger vor und überreichte die Orden und Insignien. Nun durfte Martin Schäfer die Jahrhunderte des Hachenburger Schützenvereins schultern, indem er die traditionsreiche Königskette übernahm.



Besonderen Dank möchten die Hachenburger Schützen auch an dieser Stelle Dirk-Ingo Rosendahl aus Münster und Wolfgang Rosendahl aus Kiel aussprechen, welche die weiten Wege auf sich nahmen um den Eilert-Rosendahl Pokal, der dieses Jahr an Lars Bühring ging, zu verleihen.

Am Ende der Proklamation wurde das KaiserGeheimnis gelüftet: Neuer Schützenkaiser für drei Jahre ist Helmut Klein. Begleitet wird dieser in seinem Amt durch den 1.Ritter Karl-Heinz Orf und den 2. Ritter Kai Schmidt. Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Schützinnen und Schützen und ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer die diesen schönen Tag durch ihr Engagement ermöglicht haben. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Schützenfest des Hachenburger Schützenvereins

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Westerwald-Verein Buchfinkenland: Maiwanderung, Kinderausflug und Jahreshauptversammlung

Buchfinkenland. Auf dem Weg liegt auch der altehrwürdige Forsthaus Elisenhof. Die Wegstrecke beträgt insgesamt etwa neun ...

Wirges feiert seine Vereine im Bürgerhaus: "Hurra, wir leben noch"

Wirges. Man könnte diese Veranstaltung auch mit einem Buchtitel von Johannes Mario Simmel überschreiben: "Hurra, wir leben ...

Westerwaldverein Bad Marienberg: Ehrung für 70 Jahre Vereinstreue

Bad Marienberg. Wir schreiben das Jahr 1952: Der Zweite Weltkrieg ist gerade sieben Jahre vorbei. Die Montanunion wird gegründet, ...

Wirgeser Karnevalsgesellschaft erhält Scheck über 800 Euro für die Bambini-Tanzgruppe

Wirges. Die Spende über 800 Euro soll zweckgebunden verwandt werden, um damit die jüngste Tanzgruppe der KG, die Bambinis ...

Wirgeser Vereine kennenlernen am Tag der Vereine

Wirges. Im und rund ums Bürgerhaus präsentieren sich insgesamt 22 Vereine aus Wirges von 11 Uhr bis 17 Uhr mit den vielfältigen ...

Jahreshauptversammlung und Wanderung des Westerwaldvereins

Region. Vor der Jahreshauptversammlung (JHV), die um 14 Uhr beginnen sollte, machten sich 15 Wanderer aus Eitelborn, Rennerod ...

Weitere Artikel


Kirmes in Höhr-Grenzhausen: Linie 7 wird umgeleitet

Höhr-Grenzhausen. Die Busse fahren Richtung Endhaltestelle „Schillerstraße“ von der Teplitz-Schönauer-Straße in die Friedrich-Ebert-Straße ...

Pech für Enrico Förderer auf der Kartbahn in Oppenrod

Leuterod. Bei dieser Veranstaltung gibt es für alle Teilnehmer der Microklasse (8- bis 12-jährige Fahrer) ausgeloste Leihmotoren. ...

Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Hachenburg über Nister, Norken, Lautzenbrücken in den Wildpark Bad Marienberg. Von dort ...

Flott geführte Wanderung zum Barbaraturm

Limbach. Der mit rund 3,5 Kilometer kürzere Hinweg verläuft dabei komplett über den Druidensteig. Das sollte aber genug Anlauf ...

Friedenslauf wird zum Fest über Ländergrenzen hinweg

Bad Marienberg. Über 100 Jahre später werden diese Gedanken die Grundlage für einen Lauf sein, der in Bad Marienberg beginnt ...

Feuerwehr findet schwer verletzten Mann mit Stichverletzungen

Westerburg. Die schwer verletzte Person wurde evakuiert und durch einen Notarzt vor Ort versorgt, eine Befragung war durch ...

Werbung