Werbung

Nachricht vom 09.07.2018 - 17:21 Uhr    

Jugendfeuerwehren zelteten am Postweiher

Über 100 Kinder und Betreuer waren dabei beim diesjährigen Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Selters. In diesem Jahr war die Jugendfeuerwehr Seenplatte Gastgeber der bei den Kids beliebten Veranstaltung Mitte Juni. Bei Torwandschießen, Kisten stapeln, Fragen rund um die Feuerwehr, Minigolf spielen, einem Beachvolleyball-Turnier sowie Bootfahren auf dem Weiher kam keine Langeweile auf.

Bei Torwandschießen, Kisten stapeln, Fragen rund um die Feuerwehr, Minigolf spielen, einem Beachvolleyball-Turnier sowie Bootfahren auf dem Weiher kam keine Langeweile auf. (Foto: Verbandsgemeinde Selters)

Freilingen. Alljährlich treffen sich die Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Selters zu einem gemeinsamen Zeltlager. In diesem Jahr war die Jugendfeuerwehr Seenplatte Gastgeber der bei den Kids beliebten Veranstaltung Mitte Juni. Über 100 Kinder und Betreuer reisten freitags bei schönstem Wetter an, bauten die Zelte auf und richteten sich für das anstehende Wochenende ein. Nach der offiziellen Lagereröffnung stand in den Abendstunden eine spannende Nachtwanderung auf dem Programm.

Da kam keine Langeweile auf
Samstags mussten die Nachwuchsbrandschützer bei einer Rallye rund um den Postweiher an verschiedenen Stationen ihr Feuerwehrwissen und sportliches Geschick unter Beweis stellen. Bei Torwandschießen, Kisten stapeln, Fragen rund um die Feuerwehr, Minigolf spielen, einem Beachvolleyball-Turnier sowie Bootfahren auf dem Weiher kam keine Langeweile auf. Nach der anstrengenden Rallye hatten dann alle noch Zeit zur Verfügung, um bei schönstem Wetter und Urlaubsfeeling im Strandbad zu entspannen. Abends wurde dann klassisch mit allen gegrillt. Auch der nächtliche Starkregen konnte die gute Lagerstimmung nicht vermiesen. Nach einem reichhaltigen Frühstück konnten die Jugendlichen dann sonntags sichtlich erschöpft, aber voller neuer Eindrücke mit ihren Betreuern die Heimreise antreten.

Wer hat Lust auf das Ferien-Programm?
Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren, die Interesse an der Feuerwehr, Spaß an Technik und Action haben und sich schon immer wie Feuerwehrleute fühlen wollten, sind eingeladen zum Ferien-Programm mit den Bambini-Wehren in Goddert und Quirnbach. Informationen gibt es bei den örtlichen Feuerwehren oder bei der Verbandsgemeinde Selters (Kontakt: Marko Zeuner, Tel. 02626/764 34). (PM)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jugendfeuerwehren zelteten am Postweiher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Selbstbehauptungs-Workshop für Kinder

Höhr-Grenzhausen. Neben dem Distanzaufbau spielt die Selbstbehauptung in diesem Programm eine zentrale Rolle. Der Einsatz ...

Hund brachte Frau zu Fall

Dernbach. Am Freitag, den 15. Februar, gegen 12 Uhr, wurde eine Spaziergängerin beim Gassi gehen mit ihrem Hund in der Elgendorfer ...

Spender können Krebstod verhindern

Selters/Hachenburg. Leben retten – Tod verhindern. Das ist seit mehr als fünf Jahren das erklärte Ziel der Kooperation der ...

Ein Gottesdienst, der um die Welt geht

Selters. Die jährlich wechselnde Liturgie unter dem Bibelvers „Kommt! Alles ist bereit!“ aus dem Lukas-Evangelium haben in ...

Wer haftet bei Spielplatz-Unfällen?

Koblenz/Region. Nunmehr verlangt er, vertreten durch seine Eltern, von der beklagten Stadt Schadensersatz wegen einer Verletzung ...

Frischluft muss rein – aber wie?

Montabaur. Die Fensterlüftung ist die kostengünstigste Lösung – erfordert aber aktives Mitdenken. Wie lange mache ich die ...

Weitere Artikel


Kita-Zukunftsgesetz: Verdi hat noch viele offene Fragen

Mainz/Region. Das vom Bildungsministerium vorgestellte Kita-Zukunftsgesetz verändert ganz viel, nicht nur für Eltern und ...

Gelbachtag gut und prominent besucht

Montabaur. Der autofreie Sonntag im Gelbachtal ist in jedem Jahr eine besondere Veranstaltung. Die 22. Auflage am Sonntag ...

Die Erfindung des Marxismus

Siegen. Zum Abschluss des Sommersemesters 2018 bei Forum Siegen referierte Dr. Christina Morina (Duitsland Instituut Amsterdam) ...

Selbst bestimmen, wann und wo man lernt

Koblenz/Region. Die IHK-Akademie Koblenz bietet ab November einen 18-monatigen Blended-Learning-Lehrgang zur Vorbereitung ...

Zum fünften Mal "Kunst in der Gass"

Montabaur. Auch von weiter entfernt kamen die Menschen auf den schönen neuen „Balkon“ der Stadt, haben die Aussicht genossen ...

Sessenhausen: Die Kirmes im unteren Westerwald

Sessenhausen. Sie ist eines der letzten Kirmesfeste ihrer Art, vollständig auf ehrenamtlicher Basis. Ob Zeltaufbau, Thekendienst, ...

Werbung