Werbung

Nachricht vom 08.07.2018    

Wieder Betrunkene mit dem PKW unterwegs

Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Beleidigung, das sind die Delikte, die die Polizei Westerburg bei einer Verkehrskontrolle protokolliert hat. Passiert ist dies in Langenhahn. In Hachenburg endete die Fahrt eines 19-Jährigen an einer Hauswand. Der Grund war Alkohol. Sein Führerschein ist erstmal weg.

Zwei Autofahrern fehlte der klare Durchblick. Symbolfoto

Langenhahn. Am Freitag, dem 6. Juli, gegen 21:30 Uhr, wurde der Polizei Westerburg durch einen Verkehrsteilnehmer ein PKW Opel gemeldet, welcher in unsicherer Fahrweise auf der B255 geführt wurde. Durch die entsandte Streifenwagenbesatzung konnte der PKW in der Ortslage von Langenhahn aufgefunden und der Fahrer in der Nähe angetroffen werden. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer deutlich alkoholisiert war. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen dürfte der Fahrer zudem auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sein. Da der Fahrer die Beamten während des Einsatzgeschehens beleidigte, wurde neben einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis auch noch ein Verfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Fahrt endete an Hauswand
Hachenburg.
Ebenfalls am Freitag gegen 21 Uhr, befuhr ein 19-jähriger PKW-Fahrer die Barrwiese in Hachenburg. Hierbei kam er mit seinem PKW von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen die Wand eines angrenzenden Wohnhauses. Der Fahrer stand unter Alkoholeinwirkung, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Sachschaden an der Hauswand wurde auf einen dreistelligen Betrag geschätzt. Am PKW des jungen Fahrers entstand ein Frontschaden im vierstelligen Bereich. Der Führerschein des 19-Jährigen wurde sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert weiter unter 50

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 5. März insgesamt 4.589 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 06.03.2021

Scheunenbrand in Deesen

Scheunenbrand in Deesen

Ein Klassiker in der Brandbekämpfung rief Feuerwehren der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach in Aktion: Noch nicht erkaltete Asche, die in eine Mülltonne gefüllt wurde, setzte diese und in der Folge eine Scheune in Brand. Menschen kamen nicht zu Schaden.


Trotz Kritik: Linda weiter auf dem Weg zum Top-Model

In der letzten Folge von "Germany’s Next Top-Model - by Heidi Klum" am 4. März bangten die Kandidatinnen bereits vor dem angekündigten Umstyling. Die meisten hatten Angst um ihre schönen langen Haare, die sie jahrelang gepflegt hatten.


Destillateurmeister Jonas Klöckner gewinnt Titel in Berlin

„Träume kennen keinen Jugendschutz: Als Jonas Klöckner in der Schule einen Aufsatz über seine eigene Zukunft schreiben soll, steht da: „Junior-Brennmeister auf dem Birkenhof“. Und das mit 12 Jahren!




Aktuelle Artikel aus der Region


Wartebereich der Neuropädiatrie an Kinderklinik wiedereröffnet

Siegen. All diese rund 700 stationären und über 2.000 ambulanten Patienten werden an der Siegener Kinderklinik von den beiden ...

Gelenkschmerzen was tun?

Dierdorf/Selters. Unsere soziale Entwicklung ist unserer genetischen Entwicklung weit vorausgeeilt. Die Folge davon ist zwar ...

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Limburg. Warum diese Vorbehalte nicht berechtigt sind, wie gut und wie wirksam AstraZeneca tatsächlich ist und warum man ...

Scheunenbrand in Deesen

Deesen. Am heutigen Samstagnachmittag, 6. März brannte in Deesen innerorts eine Scheune die als Viehstall genutzt wird, komplett ...

Sicher zur Schule: Schon jetzt den Schulweg üben

Andernach/Region. Eine Herausforderung sowohl für Erzieherinnen und Erzieher als auch für die Eltern. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz ...

Neues EU-Energielabel - gut für Geldbeutel und Umwelt

Montabaur. Das neue Label ist aussagekräftiger und soll Verbraucherinnen und Verbraucher bei ihren Kaufentscheidungen besser ...

Weitere Artikel


Farmers verlieren nach gutem Start gegen Wiesbaden

Montabaur. Mit dem zweiten Offense-Drive gingen die Gastgeber zunächst in Führung: Quarterback Marcus Hobbs hatte Christian ...

Wandern und Informieren: Der Westerwald-Verein lädt zur Wasserwanderung

Horbach/Buchfinkenland. Im Laufe des Lebens nimmt jeder Mensch zwischen 55.000 und 65.000 Liter Wasser in Form von Trinkwasser ...

Internationale Rassehunde-Schau im Hachenburger Burggarten

Hachenburg/Leverkusen. Am nächsten Sonntag, den 15. Juli, findet im Burggarten in Hachenburg eine internationale Rassehunde-Ausstellung ...

„Flamenco & more“: Im Gewölbe geht es spanisch zu

Montabaur. „Flamenco & more“ heißt das Programm, das der Gitarrist Klaus Mäurer am „krummen Dienstag“, dem 17. Juli, im Historica-Gewölbe ...

In Daubach sind die Räuber los: Blasorchester wird 60 Jahre alt

Daubach. Im August wird es auf den Gelbachhöhen nochmal jeck: Zur Feier seines 60-jährigen Bestehens hat das Blasorchester ...

PKW prallt gegen Baum - drei Schwerstverletzte

Selters. Am Freitagabend, den 6. Juli war ein PKW, besetzt mit drei Personen zwischen Ellenhausen und Selters auf der Landstraße ...

Werbung