Werbung

Nachricht vom 04.07.2018    

Auf Raiffeisens Spuren im Westerwald: Forum Soziale Gerechtigkeit lädt ein

In diesem Jahr wird im Westerwald und weit darüber hinaus in vielen Veranstaltungen anlässlich seines 200. Geburtstages an Friedrich Wilhelm Raiffeisen erinnert. Der bedeutende Reformer lebte und wirkte von 1818 bis 1888 im Westerwald. Seine Idee der Genossenschaften umspannt heute die ganze Welt und hat nichts von ihrer Aktualität und Attraktivität eingebüßt. Das Forum Soziale Gerechtigkeit lädt ein zu einer Tagesrundreise auf den Spuren Raiffeisens.

Auf Raiffeisens Spuren im Westerwald geht es mit dem Forum Soziale Gerechtigkeit am 21. August. (Foto: Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft)

Westerwaldkreis. Einer für alle und alle für einen: Die Hilfe zur Selbsthilfe unter der Westerwälder Landbevölkerung des 19. Jahrhunderts war für Friedrich Wilhelm Raiffeisen eine echte Herzensangelegenheit – ebenso wie heute die Unterstützung der Schwachen in unserer modernen Gesellschaft für das Forum Soziale Gerechtigkeit. Dieses lädt am Dienstag, 21. August, zu einer ganztägigen Westerwaldrundfahrt zu den Wirkungsstätten des heimischen Sozialreformers ein.

200 Jahre Raiffeisen
In diesem Jahr wird im Westerwald und weit darüber hinaus in vielen Veranstaltungen anlässlich seines 200. Geburtstages an Friedrich Wilhelm Raiffeisen erinnert. Der bedeutende Reformer lebte und wirkte von 1818 bis 1888 im Westerwald. Seine Idee der Genossenschaften umspannt heute die ganze Welt und hat nichts von ihrer Aktualität und Attraktivität eingebüßt. Mit der Busreise will das Forum an den großen Wäller erinnern und auf Spurensuche zu seinen Wirkungsstätten und Ideen gehen. Unterstützt wird die Tour von der Westerwald Bank.

Rundreise führt nach Flammersfeld und Weyerbusch
Die Rundreise startet um 8.30 Uhr in Montabaur mit Zusteigemöglichkeit in Wirges. Erste Station ist die Solar-Freilandanlage der Maxwäll-Energie Genossenschaft eG in Wölferlingen. Von dort geht es weiter zum Raiffeisenhaus in Flammersfeld und zum anschließenden Mittagessen in einem Restaurant in Hemmelzen. Danach wartet Josef Zolk, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft, im Raiffeisen-Begegnungs-Zentrum in Weyerbusch auf die Gäste. Als „Motor in Sachen Raiffeisen“ wird er einen Vortrag über dessen Leben und Wirken halten. Zum Abschluss wird die große Ausstellung im Landesmuseum auf der Festung Ehrenbreitstein „Tradition Raiffeisen: Wirtschaft neu denken“ besucht. Die Rückkehr in Montabaur ist für 19 Uhr geplant.

Anmeldungen bis 15. August
Die Fahrt erfolgt in einem modernen Reisebus. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 50 Personen begrenzt und eine Teilnahme nur nach Anmeldung möglich. Der Kostenbeitrag je Person inklusive Programm, Busfahrt, Ausstellung und Mittagessen beträgt 10 Euro. Die Anmeldung (mit Name und Anschrift) wird bis spätestens 15. August erbeten (Kontakt: Uli Schmidt, E-Mail: uli@kleinkunst-mons-tabor.de). (PM


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auf Raiffeisens Spuren im Westerwald: Forum Soziale Gerechtigkeit lädt ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Flugzeug kommt in Stromleitung und stürzt in Wohnhaus

VIDEO | AKTUALISIERT. Ein einmotoriges Flugzeug ist am Abend des Pfingstsamstags im Westerwald nahe dem Flugplatz Ailertchen in ein Wohnhaus gestürzt. Es soll vorher Fallschirmspringer in die Höhe transportiert haben und befand sich auf den Rückflug. Es kam zu Stromausfällen in der Region Westerwald.


Region, Artikel vom 31.05.2020

Stromausfall im Westerwald nach Flugzeugabsturz

Stromausfall im Westerwald nach Flugzeugabsturz

Haushalte im Westerwaldkreis hatten am Samstagabend (30. Mai) zum Teil längere Zeit keinen Strom. Die Ursache war, dass ein einmotoriges Flugzeug an eine Hochspannungsleitung geraten war und einen Kurzschluss verursacht hatte.


23-jähriger Westerwälder stirbt bei Unfall auf der A 48

Am Samstagmorgen, dem 30. Mai gegen 7.30 Uhr ereignete sich in der Gemarkung Bassenheim auf der Autobahn A48, Fahrtrichtung Koblenz ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW. Der PKW war auf den vorausfahrenden LKW aufgefahren. In den Trümmern des Autos starb ein 23-Jähriger aus dem Westerwaldkreis.


Segelflugzeug stürzt bei Atzelgift ab – Pilot schwerverletzt

Am Samstagnachmittag, dem 30. Mai 2020 kam es in der Verbandsgemeinde Hachenburg zu einem Fluggeräteunfall. Ein Segelflugzeug ist bei einer Notlandung verunfallt. Der Pilot wurde dabei schwerverletzt.


Region, Artikel vom 30.05.2020

Wanderung W2: Wäller-Tour Hohe Hahnscheid

Wanderung W2: Wäller-Tour Hohe Hahnscheid

Die elf Kilometer lange und geführte Wanderung auf der Wäller-Tour „Hohe Hahnscheid“, führt durch Wiesen und Wälder zur einzigartigen Holzbachschlucht. Bald ist klar warum diese Rundwanderung auch den Beinamen „Andachtsweg“ führt. Am Weg entlang findet man Sühnekreuze, Bildstöcke, Gedenktafeln, und auch kleine Kapellen, die zum Verweilen und innehalten anregen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Segelflugzeug stürzt bei Atzelgift ab – Pilot schwerverletzt

Atzelgift. Zeugen hatten gegen 15.46 Uhr beobachtet, dass ein Segelflugzeug nahe der Landesstraße 288 auf einem Erdwall bei ...

Stromausfall im Westerwald nach Flugzeugabsturz

Westerwald. Nachdem am Samstagabend gegen 19.30 Uhr ein Kleinflugzeug in Langenhahn im Westerwaldkreis abgestürzt war, kam ...

Neuer Vikar in Rennerod

Rennerod. „Doch dann führten mich zwei Schlüsselerlebnisse zu der Entscheidung: Du wirst Evangelischer Gemeindepfarrer! Zum ...

24-Stunden-Pflege auch während Covid 19-Pandemie sichergestellt

Wissen. Die Bedingungen für Seniorenbetreuer/innen wurden durch die Covid19-Pandemie massiv verschlechtert. Viele Staaten ...

Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen

Dierdorf. Liegt es am schönen Wetter und an verspäteten Frühlingsgefühlen? Komme ich langsam ins Alter der Torschlusspanik? ...

Polizei Bendorf: Kontrollen und ein Heckenbrand

Zweiradkontrollen im Stadtgebiet Bendorf
Bendorf. Am späten Nachmittag und frühen Freitagabend (29. Mai) wurde im Stadtgebiet ...

Weitere Artikel


Aktionstag soll genossenschaftliche Ideale feiern und fördern

Montabaur. Der Vorstand der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft besuchte aus Anlass des Internationalen Tages ...

NABU Hundsangen besucht Käserei Elisabethenhof

Hundsangen. Der NABU Hundsangen und Familie Prokasky laden alle Interessierten zu einer Besichtigung der Hofkäserei Elisabethenhof ...

Geschafft: E2 der JSG Niederahr steigt in die Leistungsklasse auf

Niederahr. Mit einem verdienten 1:2 im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten, die Spielgemeinschaft Nauort, verteidigte ...

Es läuft: Radweg-Lückenschluss zwischen Obererbach und Hundsangen

Obererbach. Bald brauchen Radfahrer, die sich mit ihrem Fahrrad von Obererbach aus in Richtung Hundsangen bewegen, nicht ...

Bezirks-JU tagte: Wie geht eigentlich Controlling an Schulen?

Neuwied. Was verbirgt sich hinter dem Themenfeld „Controlling an Schulen“? Um unter anderem auf diese Frage eine Antwort ...

Feuerwehr Montabaur: Einsatzleitwagen als mobile Koordinationszentrale

Montabaur. Für die Verbandsgemeinde-Feuerwehr Montabaur ist es ein weiterer zukunftsweisender Schritt: Im Juni wurde der ...

Werbung