Werbung

Nachricht vom 03.07.2018    

Zwei Einsätze am frühen Morgen beim Bahnhof Steinefrenz

Zu dem ersten Einsatz wurden die Einheiten Steinefrenz und das Tanklöschfahrzeug Wallmerod am frühen Dienstagmorgen gegen 2 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein kleiner Flächenbrand an der L317 beim Bahnhof Steinefrenz. Der zweite Einsatz nur eineinhalb Stunden später und 50 Meter weiter.

Fotos: Thomas Sehner

Steinefrenz. Kaum waren die Einsatzkräfte zurückgekehrt wurden die Einheiten Steinefrenz und Wallmerod, gegen 3.30 Uhr, erneut alarmiert. Diesmal brannten Heuballen kaum 50 Meter entfernt der vorherigen Einsatzstelle.

Die Heuballen standen in der Nähe eines Kuhstalls, weshalb die Einheiten Meudt und das Tanklöschfahrzeug Nentershausen nachalarmiert wurden und in Bereitstellung standen.

Durch die Einsatzkräfte und der Hilfe von Anwohnern konnten die Heuballen vom Stall weggeschafft werden, um ein Übergreifen zu verhindern. Die Heuballen wurden auseinandergezogen und abgelöscht. Insgesamt waren 46 Einsatzkräfte beteiligt.

Durch das beherzte Eingreifen der Anwohner mittels Feuerlöscher konnte wohl Schlimmeres verhindert werden. Die Brandursache bei beiden Einsätzen ist unklar und wird ermittelt. Gegen 5.45 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte - Vegetarisches Festtagsmenü

Region. Da zurzeit wieder Kontakte eingeschränkt werden müssen, wird auch Weihnachten wieder im kleinen Familienkreis gefeiert ...

Kalte Jahreszeit: Wie man Vögel im Winter richtig füttert

Westerwaldkreis. Viele Vögel sind bereits in ihre Winterquartiere im Süden gezogen. Doch einige Vogelarten wie Amseln oder ...

Stadtbibliothek Montabaur: Wie der Würfel aus dem Tablet kam

Montabaur. Stolz präsentiert der kleine Jan seinen bunten Papierwürfel. Die Bilder darauf hat er selbst fotografiert und ...

Der Impfbus kommt ins Nistertal

Atzelgift. Wer sich gegen Covid-19 impfen lassen möchte, kann einfach ohne Termin und vorherige Anmeldung in Atzelgift vorbeikommen. ...

Siershahn: Wem gehört das schwarze Mountain Bike?

Siershahn. Am 23. November wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Montabaur in Siershahn ein Mountainbike sichergestellt.

(Details: ...

Großes Interesse am 3. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. Nach vier Biermarathon-Veranstaltungen und zwei Glühweinläufen fand
der dritte Glühweinlauf zugunsten des Kinder- ...

Weitere Artikel


Dritte Etappe der Montabaurer Mären erwandert

Bad Marienberg/Montabaur. Mit fünfzehn Wanderfreunden ging es zur 3. Etappe der Montabaurer Mären. Der Start war am alten ...

Hachenburger Brauerei zieht Halbjahresbilanz

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist mit dem 1. Halbjahr 2018 außerordentlich zufrieden. Absatz und Umsatz ...

Westerwald-Verein Buchfinkenland lädt Kinder ein

Gackenbach/Buchfinkenland. Zu einem Erlebnistag „Auf den Spuren unserer Tiere“ sind alle Kinder von 8 bis 12 Jahren am Samstag, ...

Eintrittskarten gelöst: IHK-Zeugnisse für erfolgreiche Ausbildungen überreicht

Montabaur/Bad Ems. Glückliche Gesichter gab es bei rund 100 jungen Fachkräften während einer Feierstunde im großen Sitzungssaal ...

Ein neuer CD-Player fürs Hospiz

Dernbach. Erstmals besucht haben die 20 Firmlinge das Hospiz St. Thomas mit Elke Weisbrod. Die Firmlinge haben während ihres ...

Saison-Vorbereitung: SSV Hattert lädt zum EnWaTec-Cup

Hattert. Vom 19. bis 22. Juli findet der diesjährige EnWaTec-Cup auf dem Rasen-Sportplatz in Hattert statt. Das zum siebten ...

Werbung