Werbung

Nachricht vom 02.07.2018    

Sportfreunde Eisbachtal: Am Freitag kommt Fortuna Düsseldorf zum Test

Am nächsten Freitag, 6. Juli, gastiert um 18 Uhr der amtierende Zweitligameister und Bundesligaaufsteiger Fortuna Düsseldorf in Nentershausen. Es ist ein Wiedersehen, denn bereits im Juli 2017 gastierte die Elf aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt zu einem Testspiel bei den Sportfreunden Eisbachtal. Karten gibt es ausschließlich am Spieltag selbst an der Kasse am Eisbachtalstadion in Nentershausen zu kaufen.

Am Freitag, 6. Juli, kommt es auf dem Rasenplatz in Nentershausen wie im Vorjahr zum Duell zwischen den Sportfreunden Eisbachtal und Bundesligist Fortuna Düsseldorf, wie in dieser Szene zwischen den „Eisbären“ Robin Noppe (links) und Jannik Ernet (rechts) sowie Fortunas Özkan Yildirim (Mitte). (Foto: SF Eisbachtal)

Nentershausen. Fußball-Rheinlandligist Sportfreunde Eisbachtal fiebert bereits dem ersten Highlight der noch jungen Saisonvorbereitung entgegen: Am nächsten Freitag, 6. Juli, gastiert um 18 Uhr der amtierende Zweitligameister und Bundesligaaufsteiger Fortuna Düsseldorf in Nentershausen. Es ist ein Wiedersehen, denn bereits im Juli 2017 gastierten die Elf aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt zu einem Testspiel bei den „Eisbären“. Vor 700 Zuschauern gab es seinerzeit eine 1:6-Heimniederlage für die Gastgeber. Dass es womöglich auch dieses Mal nicht für einen Sieg gegen die von Trainer Friedhelm Funkel trainierte Fortuna reicht, weiß auch Sportfreunde-Trainer Marco Reifenscheidt. Nichtsdestotrotz freut sich der 36-Jährige auf das erneute Gastspiel der Düsseldorfer.

Kein so schlechter Eindruck
„Wir freuen uns natürlich. Es ist eine tolle Geschichte, dass Düsseldorf zum zweiten Mal wieder nach Nentershausen kommt. Anscheinend haben wir im letzten Jahr keinen so schlechten Eindruck hinterlassen“, meint Reifenscheidt. Und in der Tat: Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel hatte im vergangenen Jahr einiges an Lob für den Rheinlandligisten übrig: „Der Gegner hat das ganz ordentlich gemacht, gut mitgespielt. Taktisch haben sie wirklich gut gespielt und sich nicht nur hinten reingestellt. Das war wirklich gut.“

Ob es dieses Mal erneut ein Lob von dem erfahrenen Bundesliga-Trainer geben wird? Für Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt kommt der Test eine Woche nach Start der Sommervorbereitung nach eigener Aussage etwas zu früh. Einige Spieler weilen noch im Urlaub oder sind verletzt, so dass wohl auch der eine oder andere A-Jugendliche seine Chance bekommt. „So ein Highlight nimmt man aber immer gerne an. Da ist jeder Spieler heiß drauf, denn das ist ein Bundesligaaufsteiger. Mit dem sich einmal messen zu dürfen, ist etwas Tolles“, fiebert Marco Reifenscheidt trotzdem dem Duell mit dem Zweitligameister entgegen.



Trainingslager am Wiesensee
Für Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel ist es unterdessen nicht der erste Abstecher in den Westerwald: Bereits 1997, damals noch als Übungsleiter des MSV Duisburg, weilte der 64-Jährige zum Trainingslager am Wiesensee. Weitere Aufenthalte mit Hansa Rostock und Eintracht Frankfurt folgten. „Das Hotel ist gut und der Platz ist gut, auch wenn er nicht die richtigen Ausmaße hat“, lobte Funkel im Vorjahr das Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee, in dem die Fortuna sich vom 3. bis 10. Juli nun das dritte Jahr in Folge auf die anstehende Saison vorbereitet. Neben dem Vorbereitunsspiel gegen die „Eisbären“ testen die Düsseldorfer zum Abschluss ihres Trainingslagers auch noch gegen Bezirksligist VfB Wissen (Dienstag, 10. Juli, 18 Uhr in Birken-Honigsessen).

Für die Partie in Nentershausen gibt es unterdessen keinen Kartenvorverkauf. Karten gibt es ausschließlich am Spieltag selbst an der Kasse am Eisbachtalstadion in Nentershausen zu kaufen. Der Eintritt kostet 10 Euro, für Rentner, Studenten, Schüler und Schwerbehinderte unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises 7 Euro. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sportfreunde Eisbachtal: Am Freitag kommt Fortuna Düsseldorf zum Test

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Region, Artikel vom 18.06.2021

Motorradfahrer bei Überholmanöver verletzt

Motorradfahrer bei Überholmanöver verletzt

Glück im Unglück hatte ein Motorradfahrer am Mittag des 18. Juni 2021. Er kollidierte beim Überholen mit einem PKW, den er hinter einem LKW befand. Der Motorradfahrer brach sich ein Bein, außerdem entstand erheblicher Sachschaden an mehreren Fahrzeugen.


Corona im Westerwaldkreis: Drei Neuinfektion und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 17. Juni 7.411 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 84 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 18.06.2021

Dreifelden/Dreikirchen: Zweimaliger Enkeltrick

Dreifelden/Dreikirchen: Zweimaliger Enkeltrick

Am Donnerstag, dem 17. Juni 2021, kam es gegen 17.30 Uhr zu einem Betrug mit der Masche "Enkeltrick". Die Geschädigte wurde von ihrer angeblichen Enkelin angerufen, dass sie einen Unfall gehabt habe, bei dem eine Person ums Leben gekommen sei. Um der Haft zu entgehen, müsse sie einen mittleren fünfstelligen Betrag bezahlen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Frühwirth neuer Beisitzer in Kreisspruchkammer Fußballkreis Westerwald-Sieg

Westernohe. Frühwirth ist im Fußballkreis kein Unbekannter. Über Jahrzehnte war er aktiver Fußballer beim SCW, nur unterbrochen ...

Simone Busch startet durch – Erster Saisonsieg für die Rennfahrerin

Hardert. An die Goodyear-Teststrecke in Colmar-Berg in Luxemburg hat Simone Busch beste Erinnerungen. „Die sehr anspruchsvolle ...

Judo Sportfreunde Montabaur Aktiv trainieren wieder

Montabaur. Montags trainieren von 18 Uhr bis 19.30 Uhr Kinder und Erwachsene und von 19.45 Uhr bis 22 Uhr Erwachsene, mittwochs ...

Macht mit beim Gehlerter Bewegungspfad

Gehlert. Das „Jugendtreff“-Team als Kooperation des SV Gehlert mit der Gemeinde Gehlert hat den neuen Bewegungs-Parcours ...

Enrico Förderer aus Leuterod zeigte sein Potential im Kart

Leuterod. Vier Wochen nach dem Saisonstart der höchsten deutschen Kartserie in Kerpen ging es nun mit den Wertungsläufen ...

Bewegungstage der Landesinitiative „Land in Bewegung“

Höhr-Grenzhausen. Deshalb hat die Landesinitiative „Rheinland-Pfalz - Land in Bewegung" wieder mehrere interessante Bewegungsangebote ...

Weitere Artikel


Sicher in den verdienten Urlaub starten

Region. Um eine bestmögliche Vorsorge zu treffen, wird in diesem Zusammenhang empfohlen bereits vor Fahrtantritt eine überlegte ...

„Spaßfabrik“ inklusive: Montabaurer Ferienbetreuung gestartet

Montabaur. Gegen die Langeweile in den Ferien bietet die Verbandsgemeinde Montabaur schon seit vielen Jahren eine Ferienbetreuung ...

Neuer Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Dernbach. „Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Putz überzeugen konnten, aus Norwegen nach Deutschland zurückzukehren, um am ...

Thujahecke in Brand gesetzt

Rückeroth. Ein Anwohner hatte in der Wiesenstraße mit einer Gasflamme Unkraut unter einer Thujahecke entfernen wollen. Dabei ...

Hoverboard darf nicht im öffentlichen Bereich gefahren werden

Region. Das sind zweirädrige Boards ohne Lenkstange, die mittels eines Elektromotors angetrieben und durch Gewichtsverlagerung ...

SV Neptun Wissen beim Westerwaldschwimmfest in Herschbach

Herschbach/Wissen. Mitte Juni fand das 32. Westerwaldschwimmfest des SC Selters im Herschbacher Freibad statt. Traditionell ...

Werbung