Werbung

Nachricht vom 27.06.2018    

Gut besuchter Seniorennachmittag in Hellenhahn-Schellenberg

Rund 100 Senioren waren der Einladung von Ortsbürgermeisterin Birgit Schmidt zum Seniorennachmittag in den „Marienhof“ in Hellenhahn-Schellenberg gefolgt. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Birgit Schmidt durfte man zu Kuchen, belegten Broten und herrlich duftenden Kaffee greifen. Das eine oder andere Schwätzchen wurde damit verbunden.

Ortsbürgermeisterin Birgit Schmidt begrüßte am „Marienhof“ rund 100 Gäste zu einem unterhaltsamen Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Hellenhahn-Schellenberg
(15-2) Zu den ältesten Gästen beim Seniorennachmittag zählten Erika Roth (91), Valentin Frensch (links, 88) und Hubert Zimmermann(87). Dazwischen Ortsbürgermeisterin Birgit Schmidt. Fotos: Willi Simon

Hellenhahn-Schellenberg. Man freute sich auf ein Wiedersehen mit Dorfbewohnern, die man ansonsten eher im Ort trifft, tauschte die neuesten Ereignisse aus oder erinnerte sich an zurückliegende Zeiten. Auch wenn die Nostalgie manches vergoldet, so ist es gut, auch einmal zurückzublicken. Nach der gelungenen Stärkung ging die Ortsbürgermeisterin auf einige Daten und Fakten ein und berichtete über anstehende Maßnahmen in der Gemeinde.

Hellenhahn-Schellenberg zählt tagesaktuell 1.270 Einwohner. 50 Kinder besuchen die KiTa und 60 gehen in die „Schellenberg-Grundschule“. Aus den Erlösen der beiden Kirmesveranstaltungen, die im Wechsel mit dem Kartoffelfest der Möhnen veranstaltet wird, konnte eine Bühne für das Dorfgemeinschaftshaus angeschafft werden, die bei Veranstaltungen gerne genutzt wird. Die Sporthalle im Gebäude ist rund um die Woche belegt, vom Kleinkinderturnen bis zu den Senioren. Der Schützenverein ist dort zu Hause und auch der Chor „Good News“. Ebenso die Grundschule und der Kindergarten. Die Investition von rund 1,4 Millionen Euro sei sinnvoll gewesen.

Im Ort wurden so viele Kinder geboren, dass eine Erweiterung der Kindertagesstätte erforderlich wird. Ein Gruppenraum kommt hinzu, zwei zusätzliche Erzieherinnen werden eingestellt. Nach Abzug der Zuschüsse bleibt der Gemeinde ein Kostenanteil von 100.000 Euro.

Birgit Schmidt ging des Weiteren auf ungepflegte Grundstücke in der Gemeinde ein. Dies ergäbe kein schönes Ortsbild und wird erforderlichenfalls mit Ordnungsstrafen belegt. Die Ortsbürgermeisterin hatte „auf die Tube gedrückt“. Die Übertragung des WM-Spiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Südkorea lief bereits. Wer wollte, konnte sich deshalb in einen Nebenraum zurückziehen. Während die übliche Gesellschaft sich der Unterhaltung widmete, erlebten die Fußballinteressierten die 0:2 Niederlage der deutschen Elf, die damit bei der WM ausschied.

Gleichwohl, es war ein gelungener Seniorennachmittag, zu dem der 87-jährige Hubert Zimmermann das richtige Fazit zog: “Ich freue mich jedes Jahr auf diesen Tag. Es war wie immer sehr schön“. Willi Simon


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Gut besuchter Seniorennachmittag in Hellenhahn-Schellenberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.760 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 194 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 69,8.


Wirtschaft, Artikel vom 20.01.2021

ALDI SÜD schließt das Zentrallager in Montabaur

ALDI SÜD schließt das Zentrallager in Montabaur

Die Schließung des Lagers Montabaur Ende Februar begründet die Firmenleitung mit in den letzten Jahren in Breite und Tiefe stark verändertem Sortiment und gestiegenen unternehmerischen Anforderungen an die Regionalgesellschaften und die Komplexität der Logistik.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.




Aktuelle Artikel aus der Region


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Region. In Bezug auf die gestern beschlossenen Maßnahmen, über die wir bereits berichtet haben, ist die Ministerpräsidentin ...

„INTASAQUA“ an der Nister: Erfolgreiche Projektarbeit im Jahr 2020

Altenkirchen. Es soll modellhaft erprobt werden, wie die Artenvielfalt der Wasserlebewesen kleiner bis mittelgroßer Fließgewässer ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Montabaur. Am heutigen Tag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass ein 48-jähriger Mann aus der VG Höhr-Grenzhausen ...

Nele Gutheil liebt den Zoo Neuwied

Heimbach-Weis. Nele bewegte die Nachrichten von der drohenden Schließung des Zoos und so kreierte sie kurzerhand eine Spendenaktion. ...

Aktion für Paare in der Fastenzeit: „7Wochen Neue Sicht“

Köln/Region. Sie behandeln Themen wie Anfängergeist, Kurswechsel, Zwischenstopp oder “Stell dir vor...”. Sich als Paar neue ...

Täterfestnahme nach Raubüberfall auf Naturkostladen

Höhr-Grenzhausen. Am 29. Oktober 2020 kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf den Naturkostladen "Kornecke" in Höhr-Grenzhausen. ...

Weitere Artikel


Vier Tage „Wasser & Wandern“ mit Westerwald-Verein

Montabaur. Auch in diesem Jahr lädt der Hauptverein zu einer Vier-Tages-Wanderung ein. In der Zeit von Donnerstag 19. Juli ...

„555 Schritte“: Sommerprogramm startet mit „Wald-Café“

Horbach / Buchfinkenland. Natürlich gibt es neben frischem Kaffee auch kalte Getränke. Dazu wird wieder ein Heimatquiz vorbereitet, ...

Lions-Club Montabaur-Hachenburg unterstützt Ruandahilfe

Hachenburg. Mit einer Spende von 1.000 Euro aus seinem Hilfswerk unterstützt der Lions Club Montabaur-Hachenburg die Arbeit ...

Zusätzlicher Stand bereichert Caaner Wochenmarkt

Caan. Damit bietet die Ortsgemeinde Caan der Bevölkerung, auch aus den umliegenden Ortschaften Stromberg und Nauort, eine ...

Fertigstellung und Widmung der Verkehrsfläche „Ahornweg“

Ransbach-Baumbach. Der „Ahornweg“ verläuft von der „Osterfeldstraße“, einschließlich Wendehammer und der südlich verlaufenden ...

Höfken startet Projekt zum Wiesenbrüterschutz im Westerwald

Waigandshain. Dort gab sie im Rahmen ihrer „Aktion Grün“ Sommertour den Startschuss für das Pilotprojekt zum Wiesenbrüterschutz ...

Werbung