Werbung

Nachricht vom 27.06.2018    

Zusätzlicher Stand bereichert Caaner Wochenmarkt

„Unser Wochenmarkt vergrößert sich. Neben den bekannten und wegen ihrer Qualität beliebten Ständen der Fleischerei Hemmerle, dem Frischfisch-Küstenservice Nowak, dem Gemüsehof Zehnthof und der Bäckerei/Konditorei Thier wird ab dem 28. Juni die Bauernkäserei Elisabethenhof den Caaner Wochenmarkt mit einem zusätzlichen Stand bereichern.“, teilte Ortsbürgermeister Roland Lorenz jetzt mit.

Neuer Verkaufsstand auf dem Caaner Wochenmarkt. Foto: privat

Caan. Damit bietet die Ortsgemeinde Caan der Bevölkerung, auch aus den umliegenden Ortschaften Stromberg und Nauort, eine umfassende Palette frischer Lebensmittel. Der Caaner Wochenmarkt findet jeden Donnerstag von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr vor dem Dorfgemeinschaftshaus "Zur Linde" statt.

Das Dorfgemeinschaftshaus "Zur Linde" ist zur Marktzeit und danach geöffnet und hat sich im Lauf der Zeit zu einem echten Kommunikationsmittelpunkt entwickelt.

„Mit diesem Wochenmarkt und weiteren flankierenden Maßnahmen ist es gelungen, die Versorgung unserer Bevölkerung weiterhin sicherzustellen und zu verbessern. Wir sind auch bei der Verpachtung unseres Dorfgemeinschaftshauses „Zur Linde“ auf einem guten Weg, so dass wir bald auf eine weitere Verbesserung unserer Infrastruktur hoffen können. Unser dörfliches Versorgungsangebot kann sich im Westerwaldkreis durchaus sehen lassen. Dieses Serviceangebot können nicht viele Ortschaften hier bei uns den Menschen anbieten.“, so Roland Lorenz weiter. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zusätzlicher Stand bereichert Caaner Wochenmarkt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.842 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 270 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 74,3.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Während der bisherigen Dauer der Pandemie konnten im KHDS bereits zahlreiche COVID-Patienten behandelt werden. Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zählt aktuell zu den vorrangigen Aufgaben der Klinik. Hierzu wurden Hygienekonzepte und sichere Behandlungspfade entwickelt. Aktuell werden im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) in der Betriebsstätte Selters acht COVID-Patienten behandelt, davon sind sieben auf der COVID-Station und ein Patient wird auf der Intensivstation beatmet.


Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

Im Bereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ereigneten sich in der Nacht vom 30. November auf den 1. Dezember auf den Autobahnen 3 und 48 durch einsetzenden Schneefall fünf Verkehrsunfälle mit einem geschätzten Sachschaden von 15.000 Euro.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Regionale Unternehmen arbeiten in der Vorweihnachtszeit zusammen

Bad Marienberg/ Hof/Oberroßbach. Konditormeister Erich Buchner, Eigentümer des Cafés Wäller, berichtet über den Beginn des ...

Arbeitslosigkeit in der Region sinkt auf 3,4 Prozent

Montabaur. Agenturchef Elmar Wagner sieht eine positive Tendenz, jedoch auch Risiken für die kommenden Monate: „Die Arbeitslosenquote ...

Zurück im Job: "Die Krankheit soll mein Leben nicht diktieren"

Bad Ems/Montabaur. Die Diagnose MS bekam die gelernte Bauzeichnerin nach monatelanger medizinischer Spurensuche mit 21 Jahren, ...

"hähnelsche Buchhandlung" Preisträger beim Deutschen Buchhandlungspreis 2020

Berlin/Hachenburg. Die Preisverleihung fand pandemiebedingt als hybride Veranstaltung statt und wurde als Livestream übertragen. ...

Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Montabaur. Mit der finanziellen Belastung tut sich leichter, wer diese Art der Geldanlage als Investition in die Zukunft ...

„Muli“ aus Oberwambach plant Weihnachtsfreuden für Alle

Oberwambach. Aber der Unternehmer aus Oberwambach war nicht untätig und so entwickelte sich das Corona-Jahr 2020 zum Jahr ...

Weitere Artikel


Gut besuchter Seniorennachmittag in Hellenhahn-Schellenberg

Hellenhahn-Schellenberg. Man freute sich auf ein Wiedersehen mit Dorfbewohnern, die man ansonsten eher im Ort trifft, tauschte ...

Vier Tage „Wasser & Wandern“ mit Westerwald-Verein

Montabaur. Auch in diesem Jahr lädt der Hauptverein zu einer Vier-Tages-Wanderung ein. In der Zeit von Donnerstag 19. Juli ...

„555 Schritte“: Sommerprogramm startet mit „Wald-Café“

Horbach / Buchfinkenland. Natürlich gibt es neben frischem Kaffee auch kalte Getränke. Dazu wird wieder ein Heimatquiz vorbereitet, ...

Fertigstellung und Widmung der Verkehrsfläche „Ahornweg“

Ransbach-Baumbach. Der „Ahornweg“ verläuft von der „Osterfeldstraße“, einschließlich Wendehammer und der südlich verlaufenden ...

Höfken startet Projekt zum Wiesenbrüterschutz im Westerwald

Waigandshain. Dort gab sie im Rahmen ihrer „Aktion Grün“ Sommertour den Startschuss für das Pilotprojekt zum Wiesenbrüterschutz ...

Giroder Grundschule: Schulleiter Franz-Bernhard Zeis nahm Abschied

Girod. 27 Jahre lang war Franz-Bernhard Zeis als Schulleiter die gute Seele in der Eisenbachtal-Grundschule in Girod. Hatte ...

Werbung