Werbung

Nachricht vom 24.06.2018    

Junge Talente gesichtet - ein Fußballstar von morgen dabei?

Zum „Tag des Talentes“ im Fußballverband Rheinland hatte Kreisjugendleiter Heinz Salzer und die Kreistrainer für den Fußballkreis Westerwald/Sieg auf die Kunstrasenanlage in Langenbach b.K. eingeladen. Vereine konnten ihre hoffnungsvollen Talente aus dem Jahrgang 2007 dazu melden.

Auf Torejagd. Den Ball im Blick und „ab die Post“. Fotos: Willi Simon

Langenbach. 40 Teilnehmer aus zehn Vereinen kamen nach Langenbach, bedingt durch das erste Ferienwochenende etwas rückläufig gegenüber dem Vorjahr. Das Sichtungstraining wurde in Turnierform durchgeführt, wobei die Mädchen und Jungen nicht für ihre jeweilige Vereinsmannschaft spielten, sondern in Nationalteams aufgeteilt wurden.

Im Zeichen der aktuell laufenden Fußball-Weltmeisterschaft wollten auch die Junioren zeigen, was sie bereits drauf haben. Die Stützpunkttrainer Egid Hannappel, Peter Stanger, Marc Schilling, Jörg Mockenhaupt (Torwarttrainer) und Günter Bauschert (Kreistrainer Mädchen) sichteten die Talente. Es waren Spielbeobachtungspläne für jeden einzelnen Akteur angelegt, wo Schnelligkeit, Ballmitnahme, Spielverständnis, Dribbling und Passen nach Punkten bewertet wurden.

Auch nach dem „Tag des Talents“ wird in Vereinsspielen aber weiterhin beobachtet. Die talentiertesten Spieler werden danach zu DFB-Stützpunkt beziehungsweise Juniorinnen-Stützpunkt eingeladen. Hier werden dann weitere Fertigkeiten vermittelt. Ziel ist es, zunächst einmal, für die jeweiligen Rheinlandauswahl im FVR nominiert zu werden.

Ein langer Weg für interessierte und talentierte Kicker bis vielleicht zu einem Fußballstar von morgen. Dazu bietet auch der „Tag des Talents“ ein kleines Sprungbrett.

Kreistrainer Peter Stanger zog ein Resümee: „Nach den starken und erfolgreichen Jahrgängern 2005 und 2006 zeigt der Jahrgang 2007 spielerisch gute Ansätze und lässt vielversprechend in die Zukunft blicken. Dass dies so ist“, sagte der Kreistrainer, ein Verdienst der gut ausgebildeten Jugendtrainer in den Vereinen. Ein weiteres Sichtungstraining findet am ersten Wochenende nach den Schulferien in Westerburg statt. Anmeldungen an : Marc Schilling, 02664-2114016, 015152503843, E-Mail Der.m@t-online.de. Willi Simon



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Junge Talente gesichtet - ein Fußballstar von morgen dabei?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.760 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 194 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 69,8.


Wirtschaft, Artikel vom 20.01.2021

ALDI SÜD schließt das Zentrallager in Montabaur

ALDI SÜD schließt das Zentrallager in Montabaur

Die Schließung des Lagers Montabaur Ende Februar begründet die Firmenleitung mit in den letzten Jahren in Breite und Tiefe stark verändertem Sortiment und gestiegenen unternehmerischen Anforderungen an die Regionalgesellschaften und die Komplexität der Logistik.


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Klare Niederlage: Spitzenreiter Hannover zu stark für Rockets

Diez-Limburg. Schon das erste Drittel war eine Machtdemonstration: Mit der ersten Chance netzte Patrick Schmid zum ersten ...

Derbysieg in Wiesbaden - Deichstadtvolleys erobern Tabellenspitze

Neuwied. Dabei waren die Vorzeichen nicht günstig, nachdem zur Wochenmitte klar geworden war, dass Maike Henning wegen einer ...

Starker Auftritt: Rockets schlagen Herne auf heimischem Eis

Diez-Limburg. Erstmals in Bestbesetzung: Der HEV, der zum Kreis der Meisterschaftsfavoriten gehört, konnte zum Gastspiel ...

Junioren kämpfen im Juni in Koblenz um DM-Titel

Koblenz. Dass das Stadion Oberwerth ein gutes Pflaster für Rekorde ist, hat sich im Laufe seiner Geschichte schon mehrfach ...

Rockets messen sich mit dem Spitzenduo

Diez-Limburg. Das Heimspiel gegen Herne am heutigen Freitag beginnt um 20 Uhr, die Partie bei den Hannover Scorpions am Sonntag ...

Deichstadtvolleys entspannt vor Gipfeltreffen in Wiesbaden

Neuwied. Wiesbaden ist dabei in einer komfortablen Situation. Die Nachwuchsspielerinnen des Erstligisten kennen sich seit ...

Weitere Artikel


Rengsdorfer Rockfestival 2018 - Vorverkauf gestartet

Rengsdorf. Das Rengsdorfer Rockfestival geht in die 38. Runde und gehört somit zu den ältesten Open-Air-Festivals in Deutschland. ...

Farmers verlieren bei Spitzenreiter Ravensburg

Montabaur. Die Westerwälder warten ihrerseits weiter auf das erste Erfolgserlebnis nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga ...

Närrisches Jubiläum: Meudter Carnevalverein wurde 66

Meudt. Was gibt es für einen Karnevalsverein Schöneres, als den 66. Geburtstag im Kreise von Freunden zu feiern? Und wenn ...

Wahlroder Kirche mit Festgottesdienst wiedereröffnet

Wahlrod. Aufregung und große Freude waren beim Festgottesdienst in der proppenvollen Wahlroder Kirche spürbar. Nach monatelanger ...

Leben am Limes: Die Römer im Westerwald

Montabaur/Ransbach-Baumbach. Vor mehr als 2000 Jahren bestimmten die Römer das Leben - auch im Westerwald. Sie brachten ihre ...

„Kartenfrühverkauf“ für Kleinkunstfestival Folk & Fools

Montabaur. Ein internationales Spitzenprogramm erwartet die Fans beim 28. Kleinkunstfestival Folk & Fools am 16. und 17. ...

Werbung