Werbung

Nachricht vom 23.06.2018    

Grillen, Fährtenlesen, Wasserwandern und Ausflug

Es ist rund um den Zweigverein Buchfinkenland im Westerwald-Verein viel los in diesem Sommer. Vieles erwartet alle Mitglieder und interessierten Gäste: Grillen, Fährtenlesen, Wasserwandern und ein Ausflug stehen auf dem Sommerprogramm, Plätze sind noch zu haben.

Der Biggesee im Sauerland ist ein Ziel des Ausfluges am Sommerende. Foto: Privat

Westerwaldkreis. Es ist rund um den Zweigverein Buchfinkenland im Westerwald-Verein viel los in diesem Sommer. Den Auftakt macht ein Sommergrillfest für die ganze Familie: Alle Jahre wieder sind zum Grillfest am Samstag, 7. Juli, ab 18 Uhr alle Mitglieder, Freunde und Förderer des Westerwald-Vereins im Buchfinkenland mit „Kind und Kegel“ an der Gackenbacher Grillhütte willkommen. Es gibt kalte Getränke bei hoffentlich sommerlichem Wetter, dazu Gegrilltes mit (auch vegetarischen) Salaten zum Selbstkostenpreis. Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach hinkommen. Mitglieder, die etwas Essbares in Form eines leckeren Salates zum Gelingen des Festes beitragen wollen, können sich beim Vorstand melden oder einfach etwas mitbringen. Wir freuen uns über viele Teilnehmer. Das gilt auch für das Säubern des Geländes am Sonntagmorgen, bevor es dann hinunter ins Tal geht zum jährlichen Gelbachtag.

Kindernaturaktion für junge Fährtensucher
Zu einem Erlebnistag „Auf den Spuren unserer Tiere“ sind alle Kinder von 8 bis 12 Jahren am Samstag, 14. Juli, von 10 bis 16 Uhr willkommen. Rund um die Gackenbacher Grillhütte gibt es für die jungen Naturforscher unter Leitung von Umweltpädagoge Immo Immo Meyer eine spielerische Einführung in das Lesen von Spuren und Zeichen heimsicher Wildtiere. Daneben erleben die bis zu 20 Teilnehmenden einen Feuerworkshop, Mittagessen am Lagerfeuer und die Spurenlesepraxis im Wald. Mitzubringen sind dem Wetter angemessene Kleidung (die auch dreckig werden darf) sowie solide Schuhe, Notizbuch, Bleistift, Maßband oder Zollstock sowie eine Trinkflasche, tiefer Teller, Besteck und ein Taschenmesser. Treff um 10 Uhr an der Grillhütte. Anmeldung bei Manfred Henkes unter Tel. 06439/1626.

Wasserwanderung von der Quelle bis zur Kläranlage
Im Laufe des Lebens nimmt jeder Mensch zwischen 55.000 und 65.000 Liter Wasser in Form von Trinkwasser zu sich. Auch darüber hinaus geht kaum etwas ohne Wasser. Deshalb ist es unser wertvollstes Gut. Doch nur wenige wissen mehr darüber, als dass es aus dem Wasserhahn kommt und als Schmutzwasser in der Kläranlage landet. Mit einer „Wasserwanderung“ unter dem Thema „Unser Waser – von der Quelle bis zur Kläranlage“ am Mittwoch, 29.8. im Buchfinken-land will der Westerwald-Verein für mehr Information sorgen. Und die Teilnehmenden sollen dabei auch noch Spaß haben. Es werden vier Wasserstationen besucht und VG-Werkleiter Florian Benten hält einen einführenden Vortrag. Info bei Uli Schmidt unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de

Tagesausflug führt ins Sauerland
Ein Höhepunkt im Vereinsleben des WWV-Zweigvereins ist in jedem Jahr der Tagesausflug. Er führt diesmal am Samstag, 1. September, ins Sauerland. Erste Station ist die Atta-Höhle in Attendorn. Nach einem Mittagsimbiss fahren wir mit dem Biggo-lino zur Schiffsanlegestelle am Biggesee zu einer ausgedehnten Schiffsfahrt. Danach geht´s mit dem Bus weiter Richtung Hachenburg, wo der Abschluss in der dortigen Westerwald-Brauerei auf die Reisenden wartet. Heimfahrt gegen 21. Uhr. Es sind noch einige wenige Plätze frei. Anmeldungen gerne bei Harry Adams unter Tel. 06439-929292 möglich. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grillen, Fährtenlesen, Wasserwandern und Ausflug

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Eines der zahlreichen Brückenbauwerke der Deutschen Bundesbahn im Bereich der Gemeinde Nistertal wird derzeit instandgesetzt. Dagegen wird die „Erbacher Brücke“ dem Verfall preisgegeben.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Direkt an der Hauptstraße, gegenüber der Dorfschule in Hattert, war die Wirkungsstätte von Otto Weyer, der in seiner Schreinerei die Liebe zum Werkstoff Holz entdeckte. Dort stand auch das erste Weinfass, das er kunstvoll mit Schnitzerei verzierte und später mitnahm an seine neue Wirkungsstätte an die Berufsbildende Schule in Ingelheim. Als Lehrer der Fachpraxis Holztechnik bildete er Generationen von Schülern aus und weckte in ihnen die Liebe zum Werkstoff Holz.


Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Nach dem Dunklen Wiesenknopf Ameisenbläuling (Maculinea nausithous) weist die Naturschutz-Initiative (NI) auf die Gefährdung des verwandten Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläulings hin. Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Maculinea teleius) ist eine Art der FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) und ist auch unter dem Namen Großer Moorbläuling bekannt. Laut der Roten Liste Deutschland und Rheinland-Pfalz fällt er unter die Gefährdungsstufe 2 (stark gefährdet).


SGD Nord: Monitoringbericht zu Erneuerbaren Energien

Die Entwicklung der Erneuerbaren Energien im nördlichen Rheinland-Pfalz ist in einem aktuellen Bericht der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord veröffentlicht. Insgesamt stand Ende 2019 im Bereich der SGD Nord eine gesamte Nennleistung von 3.404 MW aus erneuerbaren Energien bereit, was dem dreifachen der Nennleistung des jüngst in Betrieb gegangenen Steinkohlekraftwerkes Datteln 4 oder dem zweieinhalbfachen der Nennleistung des stillgelegten Kernkraftwerkes Mülheim-Kärlich entspricht. Der Anstieg zum Vorjahr betrug 78 MW, weitere 200 MW waren genehmigt (siehe Grafik 3).




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Quirnbach. Einen wesentlichen Anteil der europäischen Population gibt es in Rheinland-Pfalz. Dort ist er vor allem im Westerwald ...

Haus ohne Keller?

Montabaur. Vor der Entscheidung für einen Keller ist es besonders wichtig, ein Bodengutachten einzuholen. Und vor der Entscheidung ...

Hausaufgabenhilfe des Kinderschutzbundes startet

Höhr-Grenzhausen. Seit über 30 Jahren organisiert der Orts- und Kreisverband für Kinder und Jugendliche (in der Regel bis ...

Videosprechstunde bei donum vitae wird gut angenommen

Montabaur. In der von der Vorsitzenden Lilo Kohl geleiteten Sitzung berichteten die Beraterinnen, dass die offenbar geringere ...

Pink Ribbon Damentag in Dreifelden

Dreifelden. Die gemeinnützige Kampagne Pink Ribbon Deutschland und die Damen des Golf-Club Westerwald e. V. freuen sich, ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte um den Schorrberg

Bad Marienberg. „Durch schattigen Laubwald folgten wir dem Weg und an der ersten Abzweigung ging es dann erst einmal bergauf. ...

Weitere Artikel


Petermännchen-Theater steht kurz vor dem Hochzeitstermin

Rothenbach. Der gestresste Brautvater dreht am Hochzeitsmorgen etwas durch, eine Naht am Brautkleid reißt plötzlich, der ...

Dr. Nick mit 94 Prozent auf CDU-Kreisparteitag wiedergewählt

Westerwaldkreis. Der Kreisparteitag wurde durch den Kreisvorsitzenden Dr. Andreas Nick eröffnet, der zunächst die Delegierten ...

JFV Oberwesterwald D-Juniorinnen sind Rheinlandmeister

Rotenhain. Zwölf Teams aus dem gesamten Fußballverband Rheinland spielten bei tropischen Temperaturen in zwei Gruppen um ...

Geocaching: Es sind noch Plätze frei

Hachenburg. Es geht jedoch nicht nur darum auf „Schatzsuche“ zu gehen. Die Teilnehmer werden sich, nach einer kleinen Einführung, ...

Lektorenausbildung macht Laien fit für den Kirchendienst

Westerwaldkreis. Eine Kirche hat viel von einem Theater. Ob nun jemand Shakespeare oder Paulus zitiert: Es kommt auf die ...

Frauen feiern bewegenden Gottesdienst

Westerburg. Sondern es reflektierte auch über die vielen Lebens-Wege, die Menschen beschreiten: die kurzen, weiten, schweren, ...

Werbung