Werbung

Nachricht vom 10.06.2018    

Oldtimer-Treffen in Ransbach-Baumbach

In Ransbach–Baumbach fand ein Old- und Youngtimer-Treffen unter der schönen Bezeichnung „Summer Classics“ statt. Der Name war Programm, denn der Himmel schickte unverhüllte Sonnenstrahlen auf das Festgelände an der Stadthalle und am VIP-Center. Hunderte fein herausgeputzter Oldsmobile ab den 40-iger Jahren warteten auf die Besucher, um bestaunt und bewundert zu werden.

Fotos: wear

Ransbach-Baumbach. Über dem gesamten Ausstellungsgelände wehte ein nostalgisches Ambiente, viele fühlten sich in ihre Jugend zurückversetzt. Fast jeder kannte die Autos aus der Nachkriegszeit und hat diese vielleicht auch schon damals selbst gefahren. Die Autos waren ein wahrhaftiger Augenschmaus, voller Stolz von ihren Besitzern präsentiert. Immer wieder konnte man Gespräche zwischen den Eigentümern und Besuchern belauschen, die über die Modelle fachsimpelten.

Alte Feuerwehrlöschfahrzeuge wie der Mercedes Benz LLG von 1942, oder der TLF 16/24 von Magirus Deutz, Baujahr 1961 wurden auch mit Interesse in Augenschein genommen. Die einzelnen Modelle aufzuführen würde zu weit führen, jedoch sollen hier trotzdem einige genannt werden: Goggomobil T250, Alfa Romeo Spider Cabriolet von 1961, Alpine Berlinette von 76, Pontiac Firebird, Donkervoort, Wolseley, Riley Roadster, Borgward, Porsche, VW und BMW in allen Varianten usw. Alle Modelle super gepflegt und bis ins kleinste Detail hergerichtet.

Die „Summer Classics“ waren ein richtiger Zuschauermagnet, denn teilweise konnte man kaum zu den Autos gelangen, so dicht standen die Menschen an den Attraktionen.



Das Rahmenprogramm konnte sich auch sehen lassen. Vor der Stadthalle hatte man eine Ruhezone geschaffen, zum Verschnaufen und zum Essen und Trinken. Eine Ochsenbraterei kam kaum mit der Herausgabe der Portionen nach, lange Schlangen hatten sich davor gebildet. Stilgerecht wurden die Gäste mit der passenden Musik aus den 50/60-iger Jahren unterhalten. „Pippi and the 50’s boys“ unterhielten die Besucher mit den angesagten Hits aus dieser Zeit. „My boy Lollipop“, „Peggy Sue“, „Buona Sera“, „Rock around the clock“ oder „Hula Baby“ begeisterten die Zuhörer, zumal die Sängerin sich zwischen die Gäste begab und an den Tischen zum Mitsingen animierte.

Auf dem Markt waren auch Ersatz – und Zubehörteile aus früheren Zeiten zu finden. An die kleinen Besucher wurde ebenfalls gedacht: Ein Kinderkarussell mit nostalgischen Modellfahrzeugen wartete auf die Kinder, damit diese ihren Spaß hatten.

Alles in allem wieder einmal eine gelungene Veranstaltung, die die Liebhaber von alten Autos zusammenführte, aber auch das Interesse von vielen Menschen erweckte, sich wieder einmal auf eine Reise „in die gute, alte Zeit“ zu begeben. wear


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
     


Kommentare zu: Oldtimer-Treffen in Ransbach-Baumbach

1 Kommentar

es war eine tolle Veranstaltung... man kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, was es doch für viele "Schätzchen" gibt.... ein Lob an die Veranstalter....
es hat aber auch alles gepasst... vor allem hat das Wetter gut mit gespielt...
#1 von Grieß, am 12.06.2018 um 07:40 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die Fuchskaute: Der höchste Punkt im Hohen Westerwald

Für alle, die gern mal hoch hinaus wollen, bietet sich ein Ausflug zur Fuchskaute an. Mit 657 Metern findet man hier den höchsten Punkt im Westerwald. Die Fuchskaute ist kein normaler Berg, sondern wer den Ausblick dort genießt, steht auf einem erloschenen Vulkan und einem 40 Hektar großen Areal.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Holz-Transporter verliert Ladung

Holz-Transporter verliert Ladung

Am Donnerstagnachmittag, dem 22. Juli, kam es auf der B49 zwischen Montabaur und Neuhäusel zu einem Unfall, bei dem ein Holz-Transporter seine komplette Ladung verloren hatte. Dies sorgte für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr.


Trotz Corona: Kirmesgesellschaft Hachenburg präsentiert gut durchdachte Alternative

Wie schon im vergangenen Jahr lässt auch 2021 die Corona-Pandemie eine breit aufgestellte Kirmes nicht zu. Unter strengen Auflagen darf die Kirmesgesellschaft Hachenburg e.V. immerhin einen Konzertabend und einen der beliebten Frühschoppen im Burggarten durchführen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wieder da: Bad Marienberger Sommerfestival 2021 kommt!

Bad Marienberg. Im vergangenen Jahr musste das Bad Marienberger Sommerfestival leider komplett ausfallen und auch in diesem ...

Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert des Kreises bleibt damit einstweilen bei 6,4 stabil (Stand: 23. Juli, 15 Uhr) und liegt ...

Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Region. Für Freitag, 23. Juli (2021) ist noch Hochdruckeinfluss angesagt. Hoch Dana, aktuell mit ihrem Zentrum über der nördlichen ...

Montabäurer Mären: Wandern auf den Spuren der Sagen und Mythen des Westerwalds

Montabaur. Wahrlich sagenhaft ist er, der Montabäurer Mären Wanderweg von Nentershausen nach Montabaur. Stolze 22 Kilometer ...

Krankenhaus Dierdorf/Selters: "Der Patient muss wieder in den Mittelpunkt"

Dierdorf/Selters. Vertreter des KHDS-Verwaltungsrates und der Geschäftsführung gaben Dr. Machalet einen praxisnahen Einblick. ...

Libellen in der "Hasenwiese" bei Guckheim entdeckt

Guckheim. Unter den entsprechenden Coronavorgaben war eine begrenzte Anzahl von 20 jungen und erwachsenen Libellenforschern ...

Weitere Artikel


Sechs Schwerverletzte - drei Rettungshubschrauber im Einsatz

Rennerod. Ein nachfolgender PKW musste dem Unfall ausweichen, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung. Weshalb ...

Rentenerhöhung 2018 im Bundesrat beschlossen

Berlin/Region. Zum 1. Juli 2018 erhalten die rund 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland eine Rentenerhöhung. ...

Grenzen überwunden und Orientierung gewonnen

Westerburg. Dorothea, Calvin und Dominik haben einen Schulabschluss, gehören aber zu den Unentschlossenen. Sie brauchen Zeit, ...

Tierheimfest in Ransbach-Baumbach mobilisierte die Massen

Ransbach-Baumbach. Kinderschminken, Pony-Reiten, ein Zauberer, der sowohl Kinder als auch Erwachsene im Sinne des Wortes ...

Ungarische und deutsche Schüler besuchten den Mainzer Landtag

Mainz/Betzdorf/Rennerod. Ende Mai besuchten Schüler der neunten, zehnten und elften Klassen aus Betzdorf und Rennerod zusammen ...

Empfang der Wirtschaft: 500 Gäste bei Modehaus Blum

Montabaur. Viele nutzen die Möglichkeit das 1846 gegründete Unternehmen Blum näher kennenzulernen und ließen sich durch den ...

Werbung