Werbung

Nachricht vom 03.06.2018    

Farmers verlieren Heimspiel gegen Spitzenreiter

Ein spektakulärer Start. Eine ansteckende Atmosphäre. Ein Funke, der sofort übersprang - vom Team auf die Tribüne und wieder zurück. Diese ersten Minuten waren Balsam für die leidende Farmers-Seele, auch wenn die Gastgeber am Ende erneut mit leeren Händen dastanden: Montabaur verliert auch das Heimspiel in der GFL2 gegen die Ravensburg Razorbacks mit 20:49 (12:21, 8:14, 0:7, 0:7). Der Spitzenreiter wurde auch ohne Topspieler Malik Normann im Mons-Tabor-Stadion seiner Favoritenrolle gerecht.

Farmers versus Ravensburg. Fotos: fischkoppMedien

Montabaur. Die Gäste begannen die Partie mit Ballbesitz und der Offense auf dem Feld - wenn auch zunächst nur für einen Spielzug: Tim Edmonds, US-Import in der Farmers-Defense, fing gleich den ersten Passversuch der Gäste ab und trug den Ball zum Interception-Touchdown in die Endzone. Und damit es nicht langweilig wird, verlief auch der Zusatzpunkt spektakulär: Der PAT der Farmers wurde geblockt, Razorback Jevonte Alexander nahm das Leder auf und trug es ebenfalls bis in die Endzone des Gegners zum 2:6.

„Der Spielbeginn war spektakulär“, sagte auch Farmers-Headcoach Sebastian Haas. „Ein Start, wie man ihn sich nur wünschen kann mit dem Touchdown. Das hat uns natürlich sehr geholfen ins Spiel zu finden. Da ging ein Ruck durch die gesamte Mannschaft und auch die Begeisterung von der Tribüne schwappte über das Feld zu uns rüber. Die erste Halbzeit hat uns gezeigt: Wir können auch mit solchen Teams mithalten.“

All dies gelang nämlich noch immer in personell angespannter Ausgangslage. Tim Edmonds, dem nach einer Hinausstellung in der Vorwoche eine Spielsperre gedroht hatte, durfte doch ran. Andere Leistungsträger wie US-Running-Back Zain Gower fehlten noch immer. Ein wichtiges Puzzleteil im Farmers-Kader. Der eigentlich für die Safety-Position verpflichtete Kaleb Leach wurde so erneut zum Starter in der Offense. Seine Qualität unterstrich der Amerikaner mit einem Touchdown-Lauf im ersten Quarter.

Qualitäten brachte aber auch Ravensburg mit, auch ohne den starken Läufer Malik Normann, der in Montabaur geschont wurde. Die Razorbacks brachten bis zur Pause fünf Touchdowns auf die Anzeigentafel - drei davon gingen auf das Konto von Jevonte Alexander. Dass Montabaur dennoch „nur“ zwei Scores zurücklag, hatte man dem Touchdown von Jochen Geier zu verdanken. Montabaur 20, Ravensburg 35 - so ging es in die Halbzeitpause.

Die Gäste stellten dann jedoch ihre Defensive um und fanden damit die richtigen Mittel, um weitere Punkte der Gastgeber zu verhindern. „Wir sind zur zweiten Halbzeit mit Ballbesitz rausgegangen und waren entschlossen, weiter an Ravensburg heranzukommen“, sagte Haas. „Aber wir haben dann nicht die gewünschten Lösungen gefunden, um die umgestellte Defensive der Razorbacks zu knacken. Und natürlich sind wir mit zunehmender Spieldauer immer mehr auf dem Zahnfleisch gegangen.“

Nach der Hinausstellung von Tim Edmonds musste Kaleb Leach mehr und mehr Plays in der Defensive spielen, was ein weiteres Loch in das Offensiv-Personal riss. „Wir haben die Leistung aus Hälfte eins nach dem Seitenwechsel nicht durchhalten können“, sagte der Headcoach. „Dennoch war zu sehen, dass wir die kämpferisch gute Leistung aus dem Saarland-Spiel bestätigen konnten. Auch wenn es wieder eine Niederlage war, nehmen wir dennoch gute Ansätze mit in die nächsten Wochen.“ (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Farmers verlieren Heimspiel gegen Spitzenreiter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 26.01.2020

Einbrüche in Merkelbach und Hachenburg

Einbrüche in Merkelbach und Hachenburg

Am Freitagabend wurden in Merkelbach und Hachenburg zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser verübt. In beiden Fällen gelangte/n der oder die Täter durch gewaltsames Öffnen eines Fensters im Erdgeschoss in die Wohnungen, die durchsucht wurden. Entwendet wurden Bargeld und Schmuck. Die Polizeiinspektion Hachenburg bittet um sachdienliche Zeugenaussagen.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Region, Artikel vom 25.01.2020

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

VIDEO | Kurz vor Mitternacht schrillten die Melder der Feuerwehren Meudt, Wallmerod, Siershahn und Herschbach, weil der Brand einer ehemaligen Gaststätte in der Kirchstraße in Meudt gemeldet worden war. Die 60 Feuerwehrkräfte konnten eine Person aus dem Gebäude retten und den Brand schnell löschen.


Die Energiewende und ihre Folgen für die Menschen auf dem Land

Es ist sicherlich aufgefallen, dass sich unsere Landschaft, insbesondere unser Wald, gegenwärtig stark verändert. Die laufenden Fällarbeiten führen zwangsläufig zu einem völlig neuen Landschaftsbild. Der Verlust des Waldes hat auch negative Auswirkungen auf den Lebens-, Wohn- und Arbeitsraum der Menschen im Bereich Haiderbach, Ransbach-Baumbach und Mogendorf.




Aktuelle Artikel aus der Sport


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Hachenburg. Das letzte Wochenende im Januar ist bei den Fußball-Fans rot angestrichen. Zu diesem Termin findet seit 29 Jahren ...

Rockets beenden die Hauptrunde mit 7:1-Kantersieg gegen Neuwied

Diez-Limburg. Jedes Derby – egal in welcher Tabellenkonstellation, egal in welcher Saisonphase – ist immer auch eine Charakterfrage. ...

Neuer Verteidiger für die Rockets: EGDL verpflichtet Florian Pompino

Diez-Limburg. „Ich habe mich zuletzt auf mein Studium und meinen Job konzentriert“, sagt Pompino. „Da war an Eishockey nicht ...

Endlich starten die (Pre)Playoffs: Rockets vor Heimspiel gegen Ratingen

Diez-Limburg. Spricht man Frank Petrozza auf den diesjährigen Modus in der Regionalliga West an, bekommt man spontan Sorge, ...

Reifenscheidt bleibt Eisbären-Trainer

Nentershausen. „Wir möchten den eingeschlagenen Weg, eigene Talente aus dem Nachwuchsbereich zu entwickeln und in die erste ...

Rockets beenden die Hauptrunde mit 7:1-Kantersieg gegen Neuwied

Diez-Limburg. Jedes Derby – egal in welcher Tabellenkonstellation, egal in welcher Saisonphase – ist immer auch eine Charakterfrage. ...

Weitere Artikel


Heizungspumpe: Stromfresser im Keller

Montabaur/Kreisgebiet. Im Heizungskeller schlummert oft großes Einsparpotenzial. Die Heizungsumwälzpumpe transportiert das ...

Fachkräftepotential: Ältere Mitarbeiter sind anders leistungsfähig

Montabaur. Der Übergang in den Ruhestand kann sehr unterschiedlich gestaltet werden und wirft bei dem einen oder anderen ...

In Atzelgift wurde eine Wäschespinne gestohlen

Atzelgift. In Atzelgift wurde am Wochenende eine Wäschespinne gestohlen. Das meldet die Polizeiinspektion Hachenburg. Laut ...

Feierliche Einweihung der GEO-Wanderroute in Caan

Caan. Der Westerwald ist um eine Attraktion reicher: Am Samstag wurde die GEO-Wanderroute „Vom Teufelsberg zum GEO-Top ‚Caaner ...

Weltmusikreihe: Ana Alcaide und Band fast ausverkauft

Freirachdorf. Zum zweiten Konzert der diesjährigen Reihe von „Musik in alten Dorfkirchen“ wird am Sonntag, dem 10. Juni, ...

Westerwaldkreis: Unterbringung im Pflegeheim günstig

Montabaur/Kreisgebiet. Die Menschen im Westerwaldkreis müssen im Durchschnitt weniger für die Unterbringung in einem Pflegeheim ...

Werbung