Werbung

Nachricht vom 19.05.2018    

Ron Vincent im Kulturwerk: A Tribute to Cat Stevens

Das Kulturwerk Wissen lädt zu einem musikalischen Genuss der Extraklasse ein: Am 25. Mai spielt Ron Vincent Cat Stevens. Die einzigartige Hommage an Cat ist eine Reise in die Vergangenheit, um dessen unübertreffliche Musikkarriere zu erkunden. Seine volkstümlich geprägten, melodischen Werke berühren auch heute noch die Herzen des Publikums. Als Autodidakt nahm Ron im Alter von 14 Jahren seine erste Gitarre in die Hand, nachdem er John Lennons „Imagine“ im Radio gehört hatte und entschied, dass er sie einfach nur spielen musste. Das war der Beginn einer lebenslangen Liebe zur Musik.

Das ist ein Muss für alle Fans von Cat Stevens: Ron Vincent bringt die Stevens-Klassiker auf die Bühne des Wissener Kulturwerks. Am nächsten Freitag, dem 25. Mai, ist es soweit. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. (Foto: Veranstalter)

Wissen. Das ist ein Muss für alle Fans von Cat Stevens: Ron Vincent bringt die Stevens-Klassiker auf die Bühne des Wissener Kulturwerks. Am nächsten Freitag, dem 25. Mai, ist es soweit. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Die einzigartige Hommage an Cat Stevens performed von Ron Vincent und seiner Band ist eine Reise in die Vergangenheit, um Cat Stevens' unübertreffliche Musikkarriere zu erkunden. Seine volkstümlich geprägten, melodischen Werke berühren auch heute noch die Herzen des Publikums. Die Besucher erwartet eine großartige Show mit sanftem Gesang von Ron Vincent, der erstmals auf Deutschland-Tour ist. Ein paar Melodien weiter und die Musik nimmt einen satten Klang an. Die Band, bestehend aus Bass, Schlagzeug, Lead-Gitarre, Klavier und den zwei Background-Sängern, unterstützt Ron mit exzellenter musikalischer Virtuosität und harmonischem Gesang. Nach den Zugaben hat jeder Zuhörer einen fulminanten Abend erlebt und es verbleibt das Gefühl, dass man Ron, durch die Wertschätzung von Cat Stevens’ Musik, wirklich kennengelernt hat.



Ron Vincent ist seit 28 Jahren unterwegs, tritt als Sänger und Gitarrist in vielen Teilen Australiens, Nordamerika und neuerdings in Europa auf. Er erlebte die 70er Jahre mit der gefühlvollen Musik von Künstlern wie Neil Diamond, Jimi Hendrix, John Lennon und natürlich Cat Stevens, die schließlich von zentraler Bedeutung für seine Karriere sein sollten. Als Autodidakt nahm Ron im Alter von 14 Jahren seine erste Gitarre in die Hand, nachdem er John Lennons „Imagine“ im Radio gehört hatte und entschied, dass er sie einfach nur spielen musste. Das war der Beginn einer lebenslangen Liebe zur Musik.

Konzertbeginn am 25. Mai ist um 20 Uhr, Einlass bereits ab 19 Uhr. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, im Buchladen in Wissen (Tel. 02742-1874) sowie online unter adticket.de, eventim.de und rock-classics.de. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ron Vincent im Kulturwerk: A Tribute to Cat Stevens

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Auftakt des Bad Marienberger Sommerfestivals mit "Kazoo"

Bad Marienberg. Die Fans handgemachter Rockmusik können sich freuen: Nach zweijähriger „Corona-Zwangspause“ wird die Hachenburger ...

Vox Humana singt fröhliches Rossini-Werk: "Petite Messe Solennelle" am 3. Juli

Westerburg. Die rund anderthalbstündige Mixtur aus opernhaften Arien, Anklängen an Walzer und Salonmusik, sakralen Zutaten, ...

Lulo Reinhardt Acoustic Lounge "Fado-Band" feat. Geraçoes

Höhr-Grenzhausen. Seitdem sind die Künstler mit portugiesischen Wurzeln in ganz Deutschland und auch international auf zahlreichen ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Treffpunkt Kannenofen - "Duo Harmonie"

Höhr-Grenzhausen. Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Höhr veranstaltet das Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat” kleine, ...

Chansonabend im Gewölbe Montabaur

Montabaur. Das Programm ist eine Reise durch die Welt des französischen und deutschen Chansons, gespickt mit wundervollen ...

Soul, Funk und Pop beim Klappstuhl-Konzert am Wiesensee

Stahlhofen. Wenn ein Mann der Leadsänger einer Band ist, der bei den Life-Gigs an vorderster Front steht, und dabei ungebremst ...

Weitere Artikel


Tierschändung in Gemünden: Haflinger-Pony mehrfach verletzt

Gemünden. Die Polizeiinspektion in Westerburg ermittelt in einem Fall von Tierschändung in Gemünden. Das teilt die Polizeidirektion ...

Artenschutz beginnt am Straßenrand

Region. Blütenreiche Säume entlang von Wegen, Straßen, Feldern und Gräben sehen zu dieser Jahreszeit nicht nur schön aus. ...

Schwimmbad Herschbach: Solarabsorber und Dach erneuert

Herschbach. Pünktlich zum Saisonbeginn konnte im Schwimmbad Herschbach die neue Technik zur Badewassererwärmung in Betrieb ...

Brückenbaustelle Betzdorf: Einzelhandel schlägt Alarm

Betzdorf. Unpassender könnte der Slogan „An Betzdorf geht kein Weg vorbei“ im Moment wirklich nicht sein. Um es auf den Punkt ...

Arbeitsagentur informiert: Es gibt noch viele Ausbildungsplätze

Region. Die Sommerferien stehen vor der Tür, und viele Jugendliche beenden dann ihre Schullaufbahn. Viele wissen längst, ...

Feuerwehrleute üben sicheren Umgang mit der Motorkettensäge

Montabaur. Sicherheit geht vor. Das gilt bei den Feuerwehrleuten in jedem Einsatz. Beim Umgang mit Motorkettensägen betrifft ...

Werbung