Werbung

Nachricht vom 18.05.2018    

Sommerkonzert in Alpenrod mit Kammerchor „CantART“

Mit „CantART“ aus Halle an der Saale wird am 17.Juni ein preisgekrönter Kammerchor in Alpenrod erwartet. zu einem Sommerkonzert in Alpenrod auftreten. Im Konzert von „CantART“ werden durch die Mischung von frühbarocken mit modernen Klängen musikalisch hochspannende Kontraste erzeugt, zwischen denen das Ohr auf Entdeckungstour geschickt wird. Das semiprofessionelle Ensemble, welches in Halles Chorszene mittlerweile eine feste Größe darstellt, beeindruckt vor allem durch seinen ausdrucksstarken und homogenen Chorklang.

Der Kammerchor „CantART“ aus Halle an der Saale wird zu einem Sommerkonzert am 17. Juni in Alpenrod auftreten. (Foto: Veranstalter)

Alpenrod. Der Kammerchor „CantART“ aus Halle an der Saale wird zu einem Sommerkonzert in Alpenrod auftreten. Am Sonntag, den 17. Juni, um 15 Uhr bieten die rund 20 Mitglieder des preisgekrönten Chores in der Evangelischen Kirche unter dem Titel „Madrigali Diversi“ verschiedenste Formen des Madrigals. Das Madrigal ist ein mehrstimmiges Vokalstück und eine wichtige musikalische Gesangsform der Renaissance und des Frühbarock. Dabei bleibt im Konzert von „CantART“ der Fokus nur kurz auf frühbarocken Meistern liegen, wie der Hohelied-Vertonung von Adriano Banchieri „et dilectus meus loquitur mihi“.

Eröffnet wird das Konzert sehr modern mit einer Komposition von Max Reger des Bittliedes aus dem evangelischen Gesangbuch „Du höchstes Licht“. Im Anschluss erklingen drei Lieder von Claude Debussy, hinter denen sich Gedichte von Charles d´Orléans verbergen, einem der berühmtesten französischen Dichter aus dem frühen 15. Jahrhundert. Die Mitte des Programms bildet die vierstimmige Messe „Messa a quattro voci da Cappella“, vom frühbarocken Meister und dem Erfinder der Oper, Claudio Monteverdi.



Zum Schluss wird es zeitgenössisch, mit Morten Lauridsen, auch gern als „American Choral Master“, bezeichnet. Lauridsen hat, wie Debussy, Ravel und Poulenc vor ihm, alte Texte mit moderner Kompositionstechnik kombiniert. Im Konzert von „CantART“ werden durch die Mischung von frühbarocken mit modernen Klängen musikalisch hochspannende Kontraste erzeugt, zwischen denen das Ohr auf Entdeckungstour geschickt wird.

„CantART“ wurde 2001 in Halle gegründet und steht seit 2016 unter der Leitung von Diplom-Kirchenmusiker Martin Tuchscherer. Von Anfang an war es das Ziel des Chores, Chormusik auf hohem künstlerischem Niveau stilgetreu, einfühlsam und lebendig zu interpretieren. Das semiprofessionelle Ensemble, welches in Halles Chorszene mittlerweile eine feste Größe darstellt, beeindruckt vor allem durch seinen ausdrucksstarken und homogenen Chorklang. In themenspezifischen Programmen werden dem Zuhörer Vokalwerke aus über 500 Jahren Musikgeschichte nahe gebracht. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sommerkonzert in Alpenrod mit Kammerchor „CantART“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Zigarettenautomat gesprengt! Zeugen in Heilberscheid gesucht

Gegen 23 Uhr hat es gewaltig geknallt: Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag, 23. Juli, auf Samstag, 24. Juli, in der Schulstraße in Heilberscheid einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Die Polizei sucht Zeugen.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


„Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ – Konrad Schwan bringt Buch raus

Kausen. Ein Buch „Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ hat Konrad Schwan herausgegeben. Auf etwa 140 Seiten beschreibt ...

Mit Kunst und Kunsthandwerk: "Ausstellung im Hof" in Herschbach

Herschbach (Oberwesterwald). Im Jahr 2020, ist die „Ausstellung im Hof“ leider wegen Corona ausgefallen. Der Veranstalter ...

Benefiz-Konzerte am Wiesensee und im Stöffel-Park

Wiesensee / Enspel. Das eigentlich als Finale geplante Klappstuhl-Konzert mit Mirko Santocono, findet schon als Eröffnung ...

Altenkirchen: Festival of Emotion sorgt bald für unvergessliche Live-Momente

Altenkirchen. Diese Gruppen werden für einen Abend sorgen, der noch lange nachwirken wird bei den Besuchern:

Sina Nossa ...

Buchtipp: „Wunderland meiner Phantasie“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Um Glücksmomente zu erleben, muss man nicht nach Las Vegas oder an den Ballermann fliegen, sondern ...

Reinhold Beckmann und Band bald auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Reinhold Beckmann punktet mit tief verwurzelter Musikalität, er kann Herz wie feine Ironie, und weiß nicht ...

Weitere Artikel


Kammer gratuliert neuen Steuerberatern aus dem Westerwaldkreis

Eitelborn/Meudt. Bei einem Festakt im Hotel Restaurant Klostermühle in Münchweiler ehrte die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz ...

Wochenendseminar zur Infektionsberatung

Montabaur/Limburg. Zum 20. Mal veranstaltet die Infektionsberatungsstelle des Kreisgesundheitsamtes in Kooperation mit dem ...

Backes in Wirzenborn erstrahlt in neuem Glanz

Montabaur-Wirzenborn. Die Restaurierung und Instandsetzung des alten Backes nahe der Gelbachtalstraße L313 macht gute Fortschritte. ...

Violons Barbares faszinierten Kirburger Konzertgäste

Kirburg. Im Rahmen der 23. Internationalen Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ erklangen archaisch-moderne Klänge ...

„Marble Stone“ kommt zur Sommermusik vor dem Rathaus

Montabaur. Die Reihe „Sommermusik vor dem Rathaus“ am Großen Markt in Montabaur startet in diesem Jahr am Samstag, dem 26. ...

Partyfrauen aus Giesenhausen spenden an Hospiz St. Thomas

Dernbach. „Die Arbeit hier ist uns einfach wichtig. Man weiß nie, ob man nicht selber mal in die Situation kommt und das ...

Werbung