Werbung

Nachricht vom 18.05.2018    

Westerwälder Firmenlauf soll weiter wachsen

Nach dem Teilnehmerrekord von 1.248 Startern im Jahr 2017 wollen die Macher des Westerwälder Firmenlaufs dies noch einmal steigern. 2018 sollen es mehr werden. Außerdem will man die Werbetrommel tüchtig für den vorhergehenden Schülerlauf rühren. Am Freitag, den 14. September, verwandelt sich die Betzdorfer Innenstadt erneut in eine Laufarena. Bereits in den nächsten Tagen können Meldungen für den Firmenlauf per Internet erfolgen

Die Macher des Westerwälder Firmenlaufs und Sponsoren-Vertreter setzen auf den 14. September. Dann sollen noch mehr Läufer an den Start gehen als 2017. (Foto: Westerwald Bank)

Betzdorf. Der Westerwälder Firmenlauf geht in die achte Runde: Am Freitag, den 14. September, verwandelt sich die Betzdorfer Innenstadt erneut in eine Laufarena. Nach dem Teilnehmerrekord von 1.248 Startern im Jahr 2017 wollen die Firmenlauf-Macher dies noch einmal steigern. Der Westerwälder Firmenlauf in Betzdorf sei „mittlerweile etwas Besonderes, ein tolles Familienfest“, so Bürgermeister Bernd Brato bei der ersten Pressekonferenz zum diesjährigen Lauf. „Wir sind hochzufrieden mit der Entwicklung der letzten Jahre.“ Es gehe eben nicht nur und nicht in erster Linie um Sport, sondern um das Miteinander vor, während und nach dem eigentlichen Lauf. Die Verkehrsbeeinträchtigungen, da zeigte er sich optimistisch, würden angesichts der Brückenbaustelle an der L 288 nicht größer als bei den bisherigen Läufen.

Ausdruck einer lebendigen Region
Wilhelm Höser, Vorstandssprecher des Hauptsponsors Westerwald Bank, die auch den Ausstieg eines langjährigen Sponsors in diesem Jahr kompensiert, unterstrich Bratos Ausführungen. Mittlerweile dürfe man von einer Tradition sprechen, die mit dem Firmenlauf in Betzdorf begründet worden sei. Der Lauf sei Ausdruck einer lebendigen Region. „Und wenn sich nun Arbeit und sportlich-geselliges Vergnügen miteinander verknüpfen lassen, wird die Firmenlauf-Philosophie mit Leben gefüllt“, so Höser. Bei vielen Unternehmen sei der Firmenlauf-Termin Bestandteil des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Höser dankte ausdrücklich allen Beteiligten – von den Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung bis zu den ehrenamtlichen Helfern vor und hinter den Kulissen, die für einen reibungslosen Ablauf des Events sorgen. So werden auch in diesem Jahr am Veranstaltungstag wieder rund 50 Helfer des Betzdorfer Turnvereins und von den Mitinitiatoren Impuls Daaden und Premiummed Betzdorf-Dauersberg im Einsatz sein. Auch der Ausdauer-Shop ist wieder mit von der Partie und bietet im Vorfeld den „Btown Run Club“ an, der auf den Firmenlauf vorbereitet.

Werbetrommel für den Schülerlauf rühren
Martin Hoffmann vom Organisationsbüro Anlauf Siegen ging unter anderem auf die Perspektiven des Schülerlaufs ein, der im letzten Jahr erstmalig durchgeführt wurde. Mit 200 Startern sei die Resonanz bereits gut gewesen, allerdings sieht er noch Luft nach oben. Der Schülerlauf sei auch für die Stimmung gut gewesen.

Der Zeitplan für den 14. September sieht nun wie folgt aus: Um 18.15 Uhr begrüßen Bürgermeister Brato und Sponsoren-Vertreter die Gäste und Teilnehmer auf der Bühne am Rathaus. Um 18.30 Uhr startet der Schülerlauf. Alle Schüler laufen den Rundkurs von rund 1.100 Meter ein Mal. Wertungen finden für die Klassen 5 bis 7, 8 bis 10 und 11 bis 13 statt. Der Hauptlauf startet dann um 19 Uhr mit fünf Runden durch die Innenstadt. Einmal mehr heißt es dann „Erlebnis statt Ergebnis“. Wie seit dem ersten Lauf gehen auch Menschen mit Beeinträchtigungen an den Start. Auch in diesem Jahr werden originelle Kostüme und Teamnamen sowie die Teams mit den meisten Startern ausgezeichnet. Ab 20 Uhr findet auf der Bühne, die nach Möglichkeit etwas zentraler zum Veranstaltungsgeschehen neben dem Rathaus platziert werden soll, die Siegerehrung statt. Für musikalische Unterhaltung und Unterstützung an der Strecke wird wieder gesorgt sein. „Nach der guten Resonanz der letzten zwei Jahre bieten wir auch 2018 Finishershirts in Baumwolle und als Lauf-Funktionsshirt an“, informierte Martin Hoffmann.

Erste Meldephase beginnt
Bereits in den nächsten Tagen können Meldungen für den Firmenlauf per Internet erfolgen (www.westerwaelder-firmenlauf.de). Auch in diesem Jahr erfolgt die Ausgabe der Startunterlagen wieder über den Ausdauer-Shop, und zwar vom 11. bis 13. September. Die Startgebühren betragen in der ersten Meldephase bis 15. Juli 12 Euro (inkl. Baumwollshirt) bzw. 18 Euro (inkl. Funktionsshirt), 13 bzw. 19 Euro in der zweiten Meldephase bis 8. September und 15 bzw. 20 Euro ab dem 9. September. Menschen mit Beeinträchtigungen erhalten 50 Prozent Ermäßigung. Starter des Münz-Firmenlaufs, des Siegerländer AOK-Firmenlaufs und des Firmenlaufs in Bad Marienberg erhalten Ermäßigungen von 2 Euro. Die Startgebühr für den Schülerlauf beträgt 5 Euro pro Teilnehmer inklusive Veranstaltungsshirt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwälder Firmenlauf soll weiter wachsen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Die Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus Limburg wird mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Landkreis ab kommenden Mittwoch, 21. Oktober, angepasst. Die seit Juli geltende Besuchsregelung bleibt grundsätzlich bestehen, jedoch wird die Anzahl der Besucher reduziert, die ein Patient empfangen darf.


Neue Räume für die Qualitätskoordination in der Westerwald-Brauerei

Stolz zeigt Carmen Müller ihr neues Reich: Auf rund 400 Quadratmetern, die sich in zehn unterschiedliche Räume aufteilen, geht es um Qualitätsförderung, Mikrobiologie, chemisch-technische Untersuchungen, Rückstellproben mit verschiedenen Temperaturzonen bis hin zur Simulation von Biertransporten und Alterungsverhalten der Biere. Wichtiger Bestandteil der Hachenburger Bier-Schule in der ersten Etage sind Bierstilkunde, Geschmacksverkostungen und Rohstoffschulungen. Denn Fortbildung für die Mitarbeiter/innen findet regelmäßig und verpflichtend hier statt.


Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Als erste Gemeinde im Westerwald nahm Kadenbach ein Angebot des NABU Montabaur zu einer Beratung zur ökologischen und naturverträglichen Dorfgestaltung wahr. Durch zunehmende Bodenversieglung, Steingärten, Verrohrung von Bächen und Gräben verschwinden nicht nur Lebensräume von Pflanzen und Tieren in dörflichen Gemeinden, sondern verändert sich auch das Wohlfühlklima, so NABU-Bildungsreferentin Katharina Kindgen.


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

"Teile der Kroppacher Schweiz müssen durchlöchert sein wie ein Schweizer Käse" ist das Ergebnis unserer Recherche zum ehemaligen Bergbau im Tal der Nister bei Helmeroth. Inspiriert durch ein in die Jahre gekommenes Hinweisschild mit der Bezeichnung „Stollenweg“, das wir kurz vor dem Ortseingang des Ortsteiles Langenbach bei Bruchertseifen entdeckt haben, holten wir uns Erkundigungen zu diesem alten und in Vergessenheit geratenen Wanderweg ein. Herausgekommen ist eine etwa 7,5 Kilometer lange Rundwanderung, die mehr als wanderswert ist und uns auf die Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz führt.


„hähnelsche buchhandlung“ Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2020

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verleiht in diesem Jahr zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis. Mit der Auszeichnung würdigt die Kulturstaatsministerin unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren.




Aktuelle Artikel aus der Region


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Limburg. Konkret bedeutet dies:

• Innerhalb der ersten sechs Tage des Aufenthaltes dürfen stationäre Patienten maximal ...

Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Kath. Kita St. Gangolf in Meudt
Ein Erzieher/in wurde positiv auf Corona getestet. Deswegen befindet sich die "Vogelnestgruppe" ...

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Höhr-Grenzhausen. Der erste Kraftfahrzeughalter und Geschädigte hatte seinen PKW (VW Golf; Farbe: Schwarz) vor dem Haus in ...

Bahn-Signale an Bahnübergang beschädigt und geflüchtet

Fehl-Ritzhausen. Am Samstag, den 17. Oktober 2020, wurde ein frischer Unfallschaden an einem Lichtsignal sowie einem Andreaskreuz ...

Interaktive Herbstwanderung auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad

Dürrholz. Der Pfad bietet Durchblicke durch laubenartige Blättertunnel, Einblicke in Naturelemente und Ausblicke auf die ...

Weitere Artikel


Farmers reisen an Pfingsten nach Albershausen

Montabaur. „Wir arbeiten derzeit im Training hauptsächlich an den Dingen, die wir in den letzten Spielen falsch gemacht haben“, ...

Selters verteilt Ehrungen für herausragende Leistungen

Selters. Klaus Müller bedankte sich vor allem auch bei den Eltern, Trainern, Betreuern und Helfern, die sich stets für das ...

Laufbahnen im Oberwaldstadion Selters erstrahlen im neuen Glanz

Selters. Die Tartanlaufbahnen und Hochsprungsegmente im Oberwaldstadion wurden anlässlich zahlreicher überregionaler Wettkämpfe ...

„Der klare Blick“ öffnet extra zur Wissener Nachtschicht

Wissen. Anlässlich der Wissener Nachtschicht am nächsten Samstag, dem 19. Mai, erweitert die Wissener Eigenart die Öffnungszeiten ...

Fledermauszensus: NABU Rennerod ruft zur Teilnahme auf

Rennerod. Im historischen Brauereistollen an der Bahnhofstraße in Rennerod überwintern seit vielen Jahren die Braunen Langohren, ...

Aktiv Leben und in Bewegung bleiben

Selters. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WEKISS | DER PARITÄTISCHE) und der Sportclub Optimum ...

Werbung