Werbung

Nachricht vom 11.05.2018    

Löwentriathlon startet am Postweiher

Ende Mai ist es wieder soweit: Der sechste Löwentriathlon am Postweiher geht über die Bühne. Laut Pressemitteilung erwarten die Veranstalter an beiden Wettkampftagen, dem 26. und 27. Mai, über 450 Teilnehmer. Der Löwentriathlon gehört zu den landschaftlich reizvollsten Triathlonveranstaltungen in Rheinland-Pfalz. Der Postweiher mit seiner ausgezeichneten Wasserqualität ist hinreichend groß und erlaubt, dass die Schwimmstrecke in geraden Linien geschwommen werden kann – eine Bedingung, die ein olympisches Format überhaupt erst möglich macht.

Der Löwentriathlon gehört zu den landschaftlich reizvollsten Triathlonveranstaltungen in Rheinland-Pfalz. Der Postweiher mit seiner ausgezeichneten Wasserqualität ist hinreichend groß und erlaubt, dass die Schwimmstrecke in geraden Linien geschwommen werden kann – eine Bedingung, die ein olympisches Format überhaupt erst möglich macht. (Foto: Veranstalter)

Freilingen. Der Postweiher bei Freilingen und Steinen ist am 26. und 27. Mai wie in den vergangenen Jahren Austragungsort des jährlichen Löwentriathlons: Am Samstag, den 27. Mai starten um 15 Uhr rund 200 „Jedermänner“ beim Sprint-Einzel- und -Staffelwettbewerb. Im Anschluss an den Sprint-Wettbewerb, der über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen geht, wetteifern 158 Triathleten aller Ligen des rheinland-pfälzischen Triathlonverbandes in einem spannenden Teamwettkampf um Sieg, Ruhm und Ehre.

Am Sonntag, den 27. Mai, wird zum zweiten Mal das Format „Olympisch“ ausgetragen. Das heißt die etwa 200 Starter schwimmen 1,5 Kilometer im Postweiher, fahren 40 Kilometer auf dem Rad und laufen zum Abschluss 10 Kilometer. Die Startzeit ist 11 Uhr. Im Rahmen des Löwentriathlons werden zudem wieder die offenen „Westerwaldmeisterschaften“ in den Formaten „Sprint“ und „Plympisch“ ausgetragen.

Der Löwentriathlon gehört zu den landschaftlich reizvollsten Triathlonveranstaltungen in Rheinland-Pfalz. Der Postweiher mit seiner ausgezeichneten Wasserqualität ist hinreichend groß und erlaubt, dass die Schwimmstrecke in geraden Linien geschwommen werden kann – eine Bedingung, die ein olympisches Format überhaupt erst möglich macht.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal sind die kreuzungsfreien Wettkampfstrecken. Die voll gesperrte Radstrecke ist dabei auch aus Gründen der Fahrsicherheit nahezu optimal und aufgrund des leicht welligen Streckenprofils anspruchsvoll, aber nicht schwierig.
Die Laufstrecke ist „laubwaldschattig“, ein starkes Plus bei niedrigeren, aber auch bei höheren Außentemperaturen. Die Zahl der gemeldeten Starter liegt in diesem Jahr mit über 450 Triathleten erheblich höher als in den beiden Vorjahren, was auch auf die Rückkehr der rheinland-pfälzischen Ligen an den Postweiher zurückzuführen ist. Informationen gibt es auch online: www.loewentriathlon.de. (PM)


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Löwentriathlon startet am Postweiher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Bundesliga-Luft in Westerburg: U17 des 1.FC Köln spielt gegen den SV Wehen Wiesbaden

Westerburg. Der Eintritt ist frei. Die beiden Mannschaften sind in der B-Junioren Bundesliga beheimatet und befinden sich ...

Zwei Westerwälder Fußballfreunde auf Verbandstag des FV Rheinland ausgezeichnet

Region. Soeben wurden zwei Sportkameraden aus dem Fußballkreis Westerwald-Sieg und dem Fußballkreis Westerwald/Wied ausgezeichnet. ...

Jugendturnier der JSG Alpenrod war voller Erfolg

Alpenrod. Wenn Jugendleiter Heinz Salzer zum Turnier bittet, strömen die Jugendteams aus nah und fern. Diesmal trafen 54 ...

"Stöffel-Race 24H MTB Challenge" vom 2. bis 3. Juli 2022 im Stöffelpark in Enspel

Enspel. Das weit über die Grenzen des Westerwaldes bekannte und beliebte 24-Stunden-Mountainbikerennen hat es „dank“ Corona ...

JSG Siegtal/Heller: Klarer Sieg der B-Jugend führte zum Aufstieg

Kirchen. Beide Mannschaften ließen keinen Zweifel aufkommen, dass man die Partie gewinnen wollte. Vom Start weg baute das ...

Einstimmig bestätigte Präsidentin will Sportbund Rheinland effizienter aufstellen

Region. Monika Sauer wird dem Sportbund Rheinland mit seinen 590.000 Mitgliedern in 3000 Vereinen auch in den kommenden vier ...

Weitere Artikel


Limousins, Bienen und Esel hautnah erlebt

Hattert. Welche Kühe stehen hier auf der Weide? Welche Behandlung braucht der Winterweizen? Was machen die Bienenstände beim ...

Neues Projekt hilft behinderten Menschen im Alltag

Montabaur. Plötzlich war im Leben von Rüdiger Merz alles anders. Aufgrund einer chronischen Krankheit verliert der 45-Jährige ...

Vier Generationen designen gemeinsam Schmuck

Höhr-Grenzhausen. Wie kann man aus Draht und Nagellack stylische Schmuckblüten für das neue Armband gestalten? Und wie entsteht ...

Dauereinsatz für Smoker und Co.: 24-Stunden-Grillen in Ingelbach

Ingelbach. Am Mittwoch, 9. Mai, war bereits um 18 Uhr große Betriebsamkeit am Sportplatz Ingelbach zu sehen. Die verschiedenen ...

Fantastische Tagesfahrt in den Freizeitpark Efteling

Westerwald. Einen Tag lang reiste das Kooperationsteam der Kreisjugendpflegen der Kreise Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises ...

Hachenburger Brauerei startet mit neuem Sommergetränk

Hachenburg. In Österreich sind naturtrübe Radler schon seit vielen Jahren ein absoluter Verkaufsschlager. Nun gibt es dieses ...

Werbung