Werbung

Nachricht vom 08.05.2018    

Infotafel auf dem Barbaraturm eingeweiht

Die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain informiert über die Einweihung einer Infotafel auf dem Barbaraturm auf der Steineberger Höhe. Die Tafel erläutert unter anderem, bis wohin die Sicht vom Aussichtsturm aus reicht, etwa zum Siebengebirge oder bis in die Eifel.

Bürgermeister Bernd Brato, Konrad Schwan(Förderverein des Besucherbergwerk Grube Bindweide e.V.), Helmut Morell, Gebhard Hoffmann und Richard Theis (alle Gebhardshainer Heimatfreunde e.V.) bei der Einweihung der neuen Infotafel auf dem Barbaraturm. (Foto: Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain)

Malberg. Bei strahlendem Sonnenschein wurde heute die neue Infotafel auf dem Barbaraturm auf der Steineberger Höhe eingeweiht. Bürgermeister Bernd Brato dankte den Gebhardshainer Heimatfreunden e.V. sowie dem Förderverein des Besucherbergwerk Grube Bindweide e.V., welche die Tafel finanziert haben. Die Tafel erklärt, was man von der Aussichtsplattform in der Ferne so alles sieht, beispielsweise Teile der Eifel, des Hunsrücks und des Siebengebirges.(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Infotafel auf dem Barbaraturm eingeweiht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Nicole nörgelt… über die Extrawurst zur Spritze

GLOSSE | Na? Sind Sie schon geimpft? Jaja, ich weiß, Sie können das Thema nicht mehr hören. Geht mir ja eigentlich auch so. Aber dann kommt man doch wieder nicht daran vorbei. Vor allem, wenn man liest, welche Kreativität Gesundheitsämter und Ärzte mittlerweile an den Tag legen, um Impfmuffel doch noch an die Nadel zu kriegen.


Metzgerei Fries in Eitelborn: Traditionelles Handwerk seit über 100 Jahren

Ja, es gibt sie noch, eine Metzgerei, die sich ganz dem traditionellen Handwerk verschrieben hat und sich dem Trend der Wurst- und Fleischindustrie entgegenstellt. Scheinbar mit Erfolg, denn die Metzgerei Fries in Eitelborn hat seit Jahrzehnten einen treuen Kundenstamm, der die Qualität der Fleischwaren zu schätzen weiß.


Evangelische Kirchengemeinden schicken Helfer, Geld und Gebete

Nach den verheerenden Unwettern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, bei denen mindestens 160 Menschen gestorben sind und Hunderte noch vermisst werden, ist die Betroffenheit auch im Westerwald groß. Auch die Kirchengemeinden des Evangelisches Dekanat Westerwald wollen sich mit Helfern, Spenden und Gebeten engagieren.


"Impulse Digital"-Gespräch: "Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?"

In ihrer digitalen Veranstaltungsreihe "Impulse" greift die CDU-Kreistagsfraktion eine aktuelle Thematik auf: "Hochwasserkatastrophe - was lernen wir daraus für den Westerwald?" Mit Vertretern von Katastrophenschutz, Behörden und Rettungsdienst soll am Mittwoch, 28. Juli, ab 19 Uhr in einer Videokonferenz erörtert werden, ob man aus den Ereignissen Konsequenzen für unsere Region ziehen kann.




Aktuelle Artikel aus der Kurz berichtet


SPD Westerburger Land: Mitgliederzahlen steigen weiter

Westerburg/Höhn. Auch wenn die SPD derzeit in den Umfragen nicht gut abschneidet, kann sie sich über steten Mitgliederzuwachs ...

Elternbeiratswahl im Lieblingsplatz

Hachenburg. Mitte Oktober fand die diesjährige Elternbeiratswahl in der Kindertagesstätte Kita) Lieblingsplatz in Hachenburg ...

Zoll führt bundesweite Mindestlohnsonderprüfung durch

Koblenz/Region. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls (FKS) führt am 11. und 12. September eine bundesweite Mindestlohnsonderprüfung ...

Mitarbeiter-Jubiläen im Hachenburger Kinderhaus

Hachenburg. Am 1. August 1993 startete das Hachenburger Kinderhaus mit einer kleinen Belegschaft. Bevor die Kinder einzogen, ...

Auf den Spuren Goethes und der Kelten

Bad Marienberg. Während vier Wanderfreunde auf dem Goetheweg in Wetzlar wandelten und Ingrid Wagner als „Lotte“ mit Goethe ...

Nachwuchskicker erhalten neue Team-Outfits

Hachenburg/Müschenbach. Mit einem super Team, das mit viel Spaß und Freude beim Training und den Spielen dabei war, geht ...

Weitere Artikel


Verbandsgemeinde Montabaur: 22 neue Feuerwehrleute ernannt

Montabaur.„Herzlich willkommen in der Feuerwehr, ich ernenne Sie zum Feuerwehrmann. Schön, dass Sie uns unterstützen.“ Andree ...

Wirtschaftsjunioren: Netzwerken am Spielfeldrand

Montabaur. Vergangenes Wochenende waren die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn Ehrengäste beim zweiten Heimspiel der Fighting ...

Schlaganfall-Station am Krankenhaus Selters zertifiziert

Selters. Vor 24 Jahren galt der Schlaganfall in Deutschland noch als ein Stiefkind der Medizin. Die Spezialisierung der Schlaganfall-Behandlung ...

Maxwäll Energiegenossenschaft: Gutes Geschäftsjahr 2017

Neitersen. Vorstand und Aufsichtsrat der Maxwäll eG sind zufrieden: Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr kann die Energiegenossenschaft ...

Rudolf Scharping bei der Hachenburger SPD: Distanzen abbauen

Hachenburg. Unter dem Motto „Zukunftsstrategie der SPD – Wie lässt sich sozialdemokratische Politik in der Großen Koalition ...

Geldanlage: Niedrigzinsen erfordern breite Streuung

Montabaur. Was Kreditnehmer freut, macht Sparern und allen, die Renditen erwirtschaften wollen, Kopfzerbrechen: Historisch ...

Werbung