Werbung

Nachricht vom 06.05.2018    

Farmers verlieren Heimspiel gegen Straubing

Da ist noch viel Luft nach oben: Die Fighting Farmers Montabaur haben auch das zweite Spiel in der GFL2 verloren. Die Westerwälder mussten sich im Duell der beiden Aufsteiger klar den Straubing Spiders geschlagen geben. Die Niederbayern holten ihrerseits beim 34:6 (7:0, 13:0, 14:6, 0:0) den ersten Sieg in der 2. Bundesliga. Und das absolut verdient, wenn auch in der Höhe etwas zu deutlich.

Fotos fischkoppMedien / Fighting Farmers Montabaur

Montabaur. „Montabaur hat schon gut dagegen gehalten“, sagte Straubings Headcoach Martin Dragan nach dem Sieg seiner Mannschaft auf dem Rasen des Mons-Tabor-Stadions. Während sein Team im Hintergrund den Erfolg feierte, ordnete Dragan das Ergebnis ein: „So deutlich, wie es jetzt klingt, war das Spiel nicht. Wir haben unsere Ideen sehr gut umsetzen können und haben bis zum Schluss durchgezogen. Aber Montabaur war ganz sicher kein einfacher Gegner.“

Angeführt vom starken US-Quarterback Mark Wright gingen die Gäste durch Sven Dorfner (225-Yards-Pass) in Führung, den Zusatzpunkt besorgte Kicker Roland Mamtis. Ein weiterer Touchdown der Gäste von Darius Whit, der nach einem Wright-Pass insgesamt 50 Yards überbrückt hatte, zählte wegen eines Foulspiels der Spiders nicht.

Im zweiten Quarter änderte sich am Spielgeschehen zunächst wenig: Die Farmers-Offense kam kaum zum Zug, die Defense stand dafür viel zu schnell und viel zu oft auf dem Feld. Das ging bei sommerlich-warmen Temperaturen an die Substanz. „Die Defense hat 70 Prozent der Zeit auf dem Feld gestanden“, sagte Farmers-Headcoach Sebastian Haas. „Da müssen wir in Zukunft einfach mehr Zeit mit der Offense von der Uhr nehmen, länger auf dem Feld bleiben und damit auch erfolgreicher sein in unseren Offensiv-Aktionen.“

Der letzte Offensiv-Versuch vor der Pause endete bezeichnenderweise in den Armen der Gäste, die einen Pass von Farmers-Quarterback Marcus Hobbs abfingen. Zuvor hatten Spielmacher Mark Wright (Lauf, 3 Yards) und Johannes Listl (25-Yards-Pass, Zusatzpunkt Mamtis) auf 20:0 für die Niederbayern erhöht.

Die zarte Hoffnung auf die Wende wurde nach dem Seitenwechsel schnell zerstört. Zwar gelang - bezeichnenderweise - der Defense gleich zu Beginn des dritten Quarters ein Touchdown, doch die sehenswerte Aktion war nicht von nachhaltigem Erfolg gekrönt. Henning Vohl hatte Spiders-Quarterback Wright gesacked und den Ball freigeschlagen, Uli Knauer das Leder aufgenommen und in die Endzone getragen (6:20).

Doch quasi mit dem Gegenzug lief Kevin Graupner nach kurzem Pass den Ball über das gesamte Feld bis in die Endzone. Den Schlusspunkt setzte Import-Receiver Darius White nach kurzem Pass (beide Male Zusatzpunkt Mamtis). Die 34:6-Führung nach dem dritten Quarter hatte auch bei Spielende noch Bestand. Im letzten Viertel brachte kein Team mehr Punkte auf die Anzeigentafel.

„Wir haben jetzt in zwei Spielen mit der Offense sieben Punkte gemacht, das ist natürlich zu wenig in der GFL2“, sagte Farmers-Headcoach Sebastian Haas. „Straubing wollte die Punkte am Ende mehr. Uns ist es nicht gelungen, das umzusetzen was wir uns vorgenommen hatten. Die Spiders haben vier Quarter lang richtig Gas gegeben. Das haben wir nicht geschafft.“




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Farmers verlieren Heimspiel gegen Straubing

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 21.09.2020

Verdacht des Kennzeichenmissbrauchs

Verdacht des Kennzeichenmissbrauchs

Am vergangenen Sonntagabend wurde im Rahmen einer Schwerverkehrskontrolle der Verkehrsdirektion Koblenz auf dem Rastplatz Montabaur eine slowenische Sattelzugmaschine (solo) kontrolliert. Bei der aktuellen Kontrolle war dort, wo eigentlich das Kennzeichen anzubringen ist, ein Kennzeichen angebracht, welches einem slowenischen Kennzeichen zum Verwechseln ähnlich war.


Kultur, Artikel vom 21.09.2020

Offene Open-Air-Bühne steht im Stöffel-Park

Offene Open-Air-Bühne steht im Stöffel-Park

Die durch die Corona-Pandemie stark gebeutelte Kulturszene steht nun vor der nächsten Herausforderung, dem Beginn der Indoor-Veranstaltungen: Viele Besucher sind nach wie vor sehr zögerlich und besorgt über Kulturveranstaltungen in geschlossenen Räumen. Mit einer neuen Idee geht das Kulturbüro der Verbandsgemeinde Westerburg einen Weg, der nun helfen kann: Eine Open-Air-Bühne, die für Künstler und Vereine nutzbar ist!


Region, Artikel vom 21.09.2020

Mit abgebrochenen Schraubenziehern fing alles an

Mit abgebrochenen Schraubenziehern fing alles an

Zu einem besonderen Dienstjubiläum konnte Thomas Weidenfeller, Ortsbürgermeister von Nentershausen, jüngst Christoph Stradl gratulieren: Der 53-Jährige kann im September 2020 auf ein Vierteljahrhundert als festangestellter Gemeindearbeiter in Nentershausen zurückblicken.


Region, Artikel vom 21.09.2020

"Seid Ihr noch ganz sauber?"

"Seid Ihr noch ganz sauber?"

Unter diesem Motto starteten am Samstag, den 19. September 2020, rund 100 Wirgeser Bürgerinnen und Bürger die diesjährige Müllsammelaktion. Corona-bedingt konnte die alljährliche Aktion "Saubere Landschaft" im April dieses Jahres nicht stattfinden. Daher hat der Ausschuss für Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Wirges am 19. September 2020 eine Ersatz-Aktion im September beschlossen.


NI fordert: Kein neues Industriegebiet in Selters (Grießing)

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt der Stadt Selters können sich nach dem Willen des Stadtrates die Bürger mit ihren Ideen einbringen und sich aktiv an der Stadtplanung beteiligen. Der Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßt es, wenn Bürger in die zukünftigen Planungen einbezogen werden. Die Teilnehmer suchten Orte auf, bei denen Verbesserungsbedarf gesehen wurde.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys fiebern den Heimspielen am Wochenende entgegen

Neuwied. Die Wochen und Monate der Vorbereitung sind abgeschlossen. Die Deichstadtvolleys sind in die neue Spielzeit 2020/2021 ...

Bogensportgemeinschaft Hachenburg erfolgreich bei Deutscher Meisterschaft

Hachenburg. Rainer Falkenherr erreichte den 6. Platz in der Klasse Traditioneller Recurve. Ulrich Hinz gewann in der Klasse ...

Wie Sie mit Sport Ihr Immunsystem stärken

Horhausen. Muss der Körper diese Prozesse regelmäßig wiederholen, lernt er dadurch, sie immer effizienter auszuführen. Das ...

Kreisliga B1 WW/Sieg: SG Wolfstein heißt jetzt SG Basalt

Fehl-Ritzhausen. Der geänderte Name SG Basalt ist eine gemeinschaftliche Entscheidung aller Mitgliedsvereine der jungen Spielgemeinschaft. ...

Bundesliga-Luft im Schulstadion von Westerburg

Westerburg. Anstoß ist um 14 Uhr. Die Stadiontore öffnen bereits um 12.30 Uhr. Die Veranstalter von der SG Westerburg/Gemünden/Willmenrod ...

Gerrit Oettgen ist Jahressieger im FV Rheinland bei DFB-Aktion „Fair ist mehr“

Alpenrod. Bei einem Meisterschaftsspiel seines damaligen Vereins SSV Hattert gegen die SG Westernohe gab beim Stand von 1:2 ...

Weitere Artikel


Zukunftsversprechen für den ländlichen Raum

Siershahn. CDU-Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick, MdB, stellte in seiner Begrüßung die Region Westerwald vor. Unter maßgeblicher ...

Ehrennadeln für Hans-Jörg Sievers und Mario Siry

Montabaur. „Was wäre unsere Gesellschaft ohne das Ehrenamt? Zahlreiche Sparten der Gesellschaft, die wir kennen, würden ohne ...

Knapper Sieg für JSG Wisserland gegen Niederahr

Wissen. Wie schon im Hinspiel tat sich die JSG Wisserland im Spiel der C-Jugend-Bezirksliga Ost gegen die JSG Niederahr sehr ...

Maschinenhalle Sonnenhof in Irmtraut im Vollbrand

Irmtraut. Eine Maschinenhalle des Sonnenhofes in Irmtraut stand zur Hälfte in Vollbrand, als die ersten Feuerwehren eintrafen. ...

Golf-Cabriolet brachte Radfahrer zu Fall und flüchtete

Guckheim. Die Polizeiinspektion Westerburg berichtet von einer Verkehrsunfallflucht am heutigen Vormittag (6. Mai) in Guckheim: ...

Ausstellung „Kleinwagen – Wunderzeit“ im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Aus Anlass des Internationalen Museumstags erwarten die Besucher am 13. Mai wieder vielfältige Angebote im Landschaftsmuseum ...

Werbung