Werbung

Nachricht vom 03.05.2018    

Gesetzliche Betreuung: Gerichtliche Anforderungen erfüllen

Zu den Aufgaben und Pflichten eines Betreuers gehören jährliche Berichte, Rechnungslegungen und wiederkehrende Anträge. Einmal im Jahr muss der Betreuer über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse des Betreuten berichten. Darüber und über viele andere Aspekte informiert die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und der Betreuungsvereine des Westerwaldkreises am nächste Dienstag, 8. Mai, in Westerburg.

Montabaur/Westerburg. Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und der Betreuungsvereine des Westerwaldkreises informiert in einer weiteren Veranstaltung am Dienstag, 8. Mai um 18 Uhr in der Geschäftsstelle des Diakonischen Werks/ Betreuungsverein der Diakonie im Westerwald e.V. in Westerburg (Hergenrother Str. 2a) über die sichere und sachgerechte Erstellung von Berichten, Abrechnungen und Anträgen im Rahmen der Ausführung einer gesetzlichen Betreuung. Die Kreisverwaltung weist darauf in einer Pressemitteilung hin.

Aufgaben und Pflichten eines Betreuers
Zu den Aufgaben und Pflichten eines Betreuers gehören jährliche Berichte, Rechnungslegungen und wiederkehrende Anträge. Einmal im Jahr muss der Betreuer über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse des Betreuten berichten. Umfasst der Aufgabenkreis die Vermögenssorge muss er zusätzlich zum Bericht jährlich über das verwaltete Vermögen Rechnung legen, soweit das Betreuungsgericht nichts anderes anordnet. Anträge zur Sicherung der Lebensgrundlage sind ebenso Kernaufgaben eines gesetzlichen Betreuers.



Anliegen der Veranstaltung ist, alle ehrenamtliche Betreuer, die sich für dieses anspruchsvolle Ehrenamt zur Verfügung gestellt haben, bei den erforderlichen Tätigkeiten mit Informationen und Hilfestellungen zu begleiten. Die Bewältigung der vielfältigen Formulare kann an praktischen Beispielen geübt werden.

Praxisbeispiele und Berichtsvorlagen
Die Mitarbeiter vom Betreuungsverein der Diakonie Westerburg, Uwe Sauer, und vom Lotsendienst Betreuungen e.V. Höhn, Nadine Kröller und Annette Schmidt-Betz, werden mit Praxisbeispielen und anhand von klassischen Berichtsvorlagen einen Überblick über die Erstellung der geforderten Berichte und Anträge geben.

Für weitere Informationen steht Oliver Holzenthal, Betreuungsbehörde des Westerwaldkreises in Montabaur (Tel.: 02602-124346) gerne zur Verfügung.
Anmeldungen bei einem der durchführenden Betreuungsvereine (Tel.: 02663-943044 oder 0266120191). Die Teilnahme ist kostenfrei. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gesetzliche Betreuung: Gerichtliche Anforderungen erfüllen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Steinebach an der Wied hat den digitalisiertesten Friseursalon des Westerwalds

Steinebach an der Wied. In einer Zeit, in der die Digitalisierung sich durch alle Lebensbereiche zieht, wächst die Bedeutung ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Zeugen gesucht: Sachbeschädigung an Garagentor in Hachenburg

Hachenburg. Am 23. Oktober zwischen 20 Uhr und 23.30 Uhr hat sich in der Koblenzer Straße in Hachenburg eine Sachbeschädigung ...

Sachbeschädigung an parkendem Fahrzeug in Hachenburg

Hachenburg. Zwischen Samstag, dem 23. Oktober gegen 20 Uhr und Sonntag, dem 24. Oktober gegen 9 Uhr hat sich im Dehlinger ...

Letzte geführte Wanderung in diesem Jahr auf den neuen "Gemaahnsweschelschern"

Stockum-Püschen. Anfang Oktober wurde in Stockum-Püschen das neue Wanderkonzept der „Gemaahnsweschelscher“ eröffnet. Das ...

Weitere Artikel


Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte

Rothenhain. Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung: Dem muss sich ein 31-jähriger Mann aus ...

Familienwandertag führte rund um Nentershausen

Nentershausen. Es drehte sich vieles um die Zahl „5“ bei der Familienwanderung der Freiwilligen Feuerwehr Nentershausen: ...

Verbandsgemeinde Hachenburg weist CDU-Kritik zurück

Hachenburg. Die CDU in Hachenburg hatte der Verbandsgemeindeverwaltung vorgeworfen, Entscheidungen des Stadtrates nicht umzusetzen. ...

Hachenburger CDU: Kreis stärkt Bildungsangebot in der Verbandsgemeinde

Hachenburg/Marienstatt.Über mehrere positive Entscheidungen auf Kreisebene zum Bildungsangebot in der Verbandsgemeinde Hachenburg ...

Aufsteiger-Duell in Montabaur: Farmers empfangen Straubing

Montabaur. „Wenn wir unsere Chancen nutzen können, dann haben wir ganz sicher eine Chance Straubing zu schlagen“, sagt Farmers-Headcoach ...

Firefighter Action Day wurde zum Publikumsmagnet

Marienrachdorf. Am Dorfplatz angekommen, erwarteten die Kinder verschiedene spannende Stationen. Schnell bildeten sich Schlangen ...

Werbung