Werbung

Nachricht vom 25.04.2018    

Kommandowechsel beim Sanitätsregiment in Rennerod

Oberstarzt Dr. Sven Funke ist neuer Kommandeur des Sanitätsregimentes 2 „Westerwald“ in Rennerod. Er folgt auf Oberstarzt Fritz Stoffregen. Funke war in der Zeit von Januar 2006 bis August 2008 bereits in der Kommandeursverwendung beim damaligen Lazarettregiment 21 „Westerwald“ in Rennerod. Oberstarzt Stoffregen war seit Juli 2015 der erste Kommandeur des zu dem Zeitpunkt neu aufgestellten Verbandes.

Kommandowechsel in Rennerod: (v.l.n.r.) Oberstarzt Fritz Stoffregen, Generalstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner und Oberstarzt Dr. Sven Funke. (Foto:Bundeswehr)

Rennerod. In der vergangenen Woche vollzog Generalstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner in der Alsberg-Kaserne in Rennerod den Kommandeurswechsel des Sanitätsregimentes 2 „Westerwald“. Er entband Oberstarzt Fritz Stoffregen vom Kommando und übergab es an Oberstarzt Dr. Sven Funke. Unter den Augen vieler Ehrengäste aus Militär und Gesellschaft übergab Baumgärtner das Kommando des Sanitätsregimentes 2 „Westerwald“ (SanRgt 2) aus Rennerod. Oberstarzt Stoffregen war seit Juli 2015 der erste Kommandeur des zu dem Zeitpunkt neu aufgestellten Verbandes. Das SanRgt 2 wurde im Zuge der Bundeswehrreform im Juli 2015 in Dienst gestellt und hatte seinen Ursprung aus dem Lazarettregiment 21 „Westerwald“ (LazRgt 21) aus Rennerod und dem Sanitätsregiment 22 „Westfalen“ aus Ahlen.

Mit Stolz blickte Stoffregen auf seine fast dreijährige Amtszeit zurück und bedankte sich bei seinem Regiment, bevor es für ihn nun zurück in eine kurative Verwendung geht. Dr. Baumgärtner würdigte in seiner Rede die Einsatzbereitschaft von Stoffregen, gerade auch in den schwierigen Zeiten und teilweise widrigen Umständen in der noch recht kurzen Regimentshistorie. „Der Nachfolger ist nun wahrlich keine Neuer“, leitete Dr. Baumgärtner nun zum neuen Kommandeur über. Dr. Funke war in der Zeit von Januar 2006 bis August 2008 schon in der Kommandeursverwendung beim LazRgt 21. Somit sieht Dr. Baumgärtner den neuen Kommandeur gut gerüstet für die Aufgabe. Auch seine Vorverwendungen, wie zuletzt als Leiter des Presse- und Informationszentrums des Sanitätsdienstes der Bundeswehr in Koblenz, werden aufgrund der gesammelten Erfahrungen hilfreich für die weitere Führungsaufgabe sein. (PM)







Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kommandowechsel beim Sanitätsregiment in Rennerod

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Region, Artikel vom 18.06.2021

Motorradfahrer bei Überholmanöver verletzt

Motorradfahrer bei Überholmanöver verletzt

Glück im Unglück hatte ein Motorradfahrer am Mittag des 18. Juni 2021. Er kollidierte beim Überholen mit einem PKW, den er hinter einem LKW befand. Der Motorradfahrer brach sich ein Bein, außerdem entstand erheblicher Sachschaden an mehreren Fahrzeugen.


Corona im Westerwaldkreis: Drei Neuinfektion und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 17. Juni 7.411 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 84 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: Es gelten neue Lockerungen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 18. Juni 7.416 (+5) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 85 aktiv Infizierte.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

Corona im Westerwaldkreis: Es gelten neue Lockerungen

Montabaur. Das Gesundheitsamt informiert, dass eine 83-jährige Frau aus der VG Westerburg verstorben ist. Der relevante Inzidenzwert ...

Dreifelden/Dreikirchen: Zweimaliger Enkeltrick

Montabaur. Das Geld wurde schließlich in der Nähe des Golfplatzes in Dreifelden an den Täter übergeben.

Täterbeschreibung: ...

Kadenbach: Motorradfahrer verletzt - Zeugen gesucht

Kadenbach. Am Donnerstag, 17. Juni 2021, gegen 19:55 Uhr, ereignete sich auf der K 114 zwischen Kadenbach und Arzbach-Bierhaus, ...

Kanu fahren, klettern oder Geocaching mit der Evangelischen Jugend

Westerburg. Schon im vergangenen Jahr waren die Ausflüge in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Marienberg ...

Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Hachenburg. Nun wird es bis zur Öffnung der Brücke über die B 414 zwischen Hachenburg und Nister nicht mehr lange dauern. ...

Weitere Artikel


Lesung mit Christine Westermann zugunsten Hospiz St. Thomas

Dernbach. Das Thema Abschied begleitet Menschen ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele andere von ...

Was ist schön? Und wer bestimmt das eigentlich?

Hachenburg. Die Frauen-Union der CDU im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis laden hezlich zur Filmvorführung und anschließender ...

Europäische Impfwoche: Gefahr von Masern wird unterschätzt

Montabaur. Im Rahmen der Europäischen Impfwoche vom 23. bis 29. April ruft das Kreisgesundheitsamt alle Westerwälderinnen ...

Europas größte Goldmünze kommt nach Hachenburg

Hachenburg. „Big Phil“ kommt in die Stadt. Am Donnerstag, dem 3. Mai, ist sie ganztägig in der Westerwald Bank in Hachenburg ...

„Die Meinungsmaschine“ und wie man ihr entkommen kann

Westerburg. Was wäre passender als die Westerburger Lese- und Kulturwoche am Welttag des Buches zu beginnen? An diesem 23. ...

Teilnehmer-Rekord beim Wäller Frühjahrsputz

Montabaur/Ebernhahn. In diesem Jahr folgten insgesamt 191 Ortsgemeinden und Schulen dem Aufruf von Landrat Achim Schwickert ...

Werbung