Werbung

Nachricht vom 25.04.2018    

Europas größte Goldmünze kommt nach Hachenburg

Ein Güterzug, der das notwendige Golderz für Europas größte Goldmünze transportieren sollte, hätte eine stattliche Länge von fünf Kilometern. Die Rede ist von „Big Phil“ - 37 Zentimeter im Durchmesser, über 31 Kilogramm schwer, mit einem Materialwert von 1,3 Millionen Euro. Am 3. Mai wird die Mega-Münze ganztägig in der Westerwald Bank in Hachenburg ausgestellt.

Mit einem Durchmesser von 37 Zentimetern und einem Gewicht von mehr als 31 Kilogramm ist „Big Phil“ die größte Goldmünze Europas. Am 3. Mai kann sie in der Westerwald Bank in Hachenburg bestaunt werden. (Foto: Westerwald Bank)

Hachenburg. „Big Phil“ kommt in die Stadt. Am Donnerstag, dem 3. Mai, ist sie ganztägig in der Westerwald Bank in Hachenburg zu bewundern: Europas größte Goldmünze. Mit einem Durchmesser von 37 Zentimetern und einer Dicke am Rand von knapp zwei Zentimetern wiegt die Riesenmünze 31,103 Kilogramm. Der Nennwert beträgt 100.000 Euro, der Materialwert wird mit 1,3 Millionen Euro beziffert. Um die Eckdaten zu unterstreichen: Ein Güterzug, der das dafür notwendige Golderz transportieren sollte, hätte eine stattliche Länge von fünf Kilometern.

Benannt nach den Wiener Philharmonikern - eine Seite zeigt den Goldenen Saal mit der Orgel des Musikvereins, die andere diverse Instrumente –, gibt es weltweit 15 Exemplare von „Big Phil“. Geprägt wurde sie 2004 von der Münze Österreich anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Anlage-münze Wiener Philharmoniker. 13 Exemplare sind heute in Privatbesitz, eine im Münzmuseum der Nationalbank in Wien. Und ein Exemplar gehört dem bankenunabhängigen Edelmetallhandelshaus Pro Aurum mit Sitz in München, dem Kooperationspartner der Westerwald Bank für die Tagesausstellung am 3. Mai. An diesem Tag kann „Big Phil“ während der üblichen Banköffnungszeiten der Westerwald Bank am Hachenburger Neumarkt von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr bestaunt werden. Schulklassen haben die Möglichkeit zu speziellen Besichtigungsterminen sowohl am 3. als auch am 4. Mai vormittags. Die Terminvereinbarung erfolgt unmittelbar über die Westerwald Bank (Tel. 02662 – 961-373).


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Europas größte Goldmünze kommt nach Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Corona im Westerwaldkreis: Nur sieben Neuinfektionen am Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 13. Juni 7.406 (+7) bestätigte Corona-Fälle am Samstag und Sonntag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 125 aktiv Infizierte.


Montabaur: Kleinflugzeug abgestürzt - Pilot stirbt, Kind schwer verletzt

VIDEO | AKTUALISIERT Im Bereich des Segelflugplatzes bei Montabaur ist am Samstag, den 12. Juni gegen 15:50 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Dies teilte die Polizei in einer Presseerstmeldung mit.


Wirtschaft, Artikel vom 13.06.2021

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Der Onlinehandel boomt. Er hat im Jahr 2020 um satte 23 Prozent zugelegt. Die Westerwälder Einzelhändler können mittels des Wäller Markts davon profitieren. Dies war auch Thema in der jüngsten Ratssitzung der VG Dierdorf. Zahl der Unterstützer nimmt kontinuierlich zu.


Nicole nörgelt … über indische Impfnachweise und Scanner-Angst

GLOSSE | Haben Sie schonmal ein Geschäft verlassen wollen und diese Scanner am Ausgang haben wegen einem nicht entfernten Sicherheitsetikett Alarm geschlagen? Ganz schön peinlich, oder? Vielleicht dürfen wir ja künftig gar nicht erst rein, wenn es nicht „Pling“ macht. Ich meine, für irgendwas muss der Digitale Impfausweis ja gut sein, über den grade alle reden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

Montabaur testet Parkplatzsensoren

Montabaur. „Wir wünschen uns eine intelligente Lösung für ein Verkehrsleitsystem in der Innenstadt, damit in Zukunft die ...

„Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht…“

Hachenburg. „Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht“, so prangt es auf den auf den originellen Etiketten ...

IHK: Vor Ort Beratung zur dualen Ausbildung

Koblenz. Diese und weitere Fragen werden bei den diesjährigen „AzubiSpots“ beantwortet in:
• Idar-Oberstein: am Mittwoch, ...

Arbeiten am Stromnetz in Nister, Unnau-Korb und Nistertal

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die ENM, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Weitere Artikel


Kommandowechsel beim Sanitätsregiment in Rennerod

Rennerod. In der vergangenen Woche vollzog Generalstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner in der Alsberg-Kaserne in Rennerod den ...

Lesung mit Christine Westermann zugunsten Hospiz St. Thomas

Dernbach. Das Thema Abschied begleitet Menschen ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele andere von ...

Was ist schön? Und wer bestimmt das eigentlich?

Hachenburg. Die Frauen-Union der CDU im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis laden hezlich zur Filmvorführung und anschließender ...

„Die Meinungsmaschine“ und wie man ihr entkommen kann

Westerburg. Was wäre passender als die Westerburger Lese- und Kulturwoche am Welttag des Buches zu beginnen? An diesem 23. ...

Teilnehmer-Rekord beim Wäller Frühjahrsputz

Montabaur/Ebernhahn. In diesem Jahr folgten insgesamt 191 Ortsgemeinden und Schulen dem Aufruf von Landrat Achim Schwickert ...

Christian Geimer absolvierte den Ironman in Südafrika

Dreifelden/Port Elizabeth. Am 15. April ging Triathlet Christian Geimer von „Die MANNschaft e.V. Verein zur Förderung des ...

Werbung