Werbung

Nachricht vom 24.04.2018    

Christian Geimer absolvierte den Ironman in Südafrika

Triathlon in Südafrika: Mit dabei Christian Geimer von „Die MANNschaft e.V. Verein zur Förderung des Ausdauersports“. Nicht unbedingt zufrieden mit der eigenen Leistung, aber dennoch glücklich, genoss er nach elf Stunden die letzten Meter bis zum Ziel. „Mit so viel Freude von den Zuschauern an der Strecke und einer Partyzone auf der Laufstrecke der Innenstadt war es auch ohne das erhoffte Ergebnis ein sehr schönes Erlebnis“, so das Resümee des heimischen Triathleten.

Christian Geimer absolvierte den Ironman in Südafrika. (Foto: privat)

Dreifelden/Port Elizabeth. Am 15. April ging Triathlet Christian Geimer von „Die MANNschaft e.V. Verein zur Förderung des Ausdauersports“ beim Ironman im südafrikanischen Port Elizabeth an den Start. Sein Abenteuer begann eine Woche zuvor in Begleitung seines Vaters Günter mit einem kurzen Sightseeingtour-Stopp in Kapstadt. In der Rennwoche wurde die Radstrecke mehrfach bei unterschiedlichen Windkonstellationen abgefahren.
Am Raceday ging es dann morgens um 6:45 Uhr mit einem Beachstart los, der als Rollingstart durchgeführt wurde und alle zehn Sekunden zehn Athleten auf die 3,8 Kilometer im indischen Ozean schickte. „Nach 58:43 Minuten sollte es auf dem Rad genauso gut weiter gehen. Die doppelte Wendepunktstrecke war von den Höhenmetern sehr fair, dennoch waren der raue Straßenbelag und der ständige Wind die zu schaffenden Hürden“, berichtet der Verein in einer Pressemitteilung. Die ersten 90 Kilometer konnten in 2:32 Stunden gefahren werden, auf den zweiten 90 Kilometern stellte sich ein energetisches Defizit dar, was dazu führte, dass erst nach 5:39 Stunden das Rad abgestellt werden konnte.



„Frustriert und leider ohne die nötige Geduld wurden die ersten zehn Kilometer in knapp 46 Minuten angelaufen, was sich leider später rächen sollte. Mit einigen Gehpausen wurden die letzten 17 Kilometer nochmal im akzeptablen Tempo durchlaufen. Die Marathonzeit lag bei 4:20 Stunden“, so die Mitteilung. Nicht zufrieden mit der eigenen Leistung, aber dennoch glücklich, genoss Christian Geimer die letzten Meter bis zum Ziel. „Mit so viel Freude von den Zuschauern an der Strecke und einer Partyzone auf der Laufstrecke der Innenstadt war es auch ohne das erhoffte Ergebnis ein sehr schönes Erlebnis“, so das Resümee des heimischen Triathleten.

Mit einer Gesamtzeit von 11:08 Stunden hat er seinen zweiten Ironman-Wettbewerb mit eigener Bestzeit geschafft. Und mit der Erkenntnis, dass ein Ironman nicht einfach nur die doppelte 70.3-Distanz ist, geht es nun nach kurzer Pause in die Vorbereitungen für die anstehenden 70.3 im niederösterreichischen St. Pölten und in Luxemburg. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Christian Geimer absolvierte den Ironman in Südafrika

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Diez-Limburg beweist Moral und dreht Spiel gegen Rostock

Diez-Limburg. Nach dem Sieg am Freitag in Krefeld legte die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) in heimischer Halle ...

D-Junioren bekamen neue Sweatshirts und Jacken für die kommende Saison

Nister. Aus den Händen der beiden Geschäftsführer Kirsten Schneider und Eugen Janzen des Autohauses Bell in Nister konnten ...

Rockets holen wichtigen Sieg in Krefeld

Diez-Limburg. Besonders erfreulich: Vier unterschiedliche Torschützen, darunter drei nicht älter als 22, schießen die Eissport-Gemeinschaft ...

Doppelpack mit Zündstoff: Rockets wollen Punkte einfahren

Diez-Limburg. Die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) steht vor einem Wochenende in der „Red Zone". Beim Football bedeutet ...

SG Grenzbachtal I und II müssen jeweils den Gästen die Punkte überlassen

Marienhausen. Die SG Grenzbachtal II verlor das Spiel mit 0:3. In der ersten Halbzeit spielte das Team noch gut mit, wobei ...

Meister und Ligafavorit Hannover zu stark für die Rockets

Diez/Limburg. Diese Mannschaft ist einfach eine Nummer für sich in der Oberliga Nord: Die Hannover Scorpions, amtierender ...

Weitere Artikel


Teilnehmer-Rekord beim Wäller Frühjahrsputz

Montabaur/Ebernhahn. In diesem Jahr folgten insgesamt 191 Ortsgemeinden und Schulen dem Aufruf von Landrat Achim Schwickert ...

„Die Meinungsmaschine“ und wie man ihr entkommen kann

Westerburg. Was wäre passender als die Westerburger Lese- und Kulturwoche am Welttag des Buches zu beginnen? An diesem 23. ...

Europas größte Goldmünze kommt nach Hachenburg

Hachenburg. „Big Phil“ kommt in die Stadt. Am Donnerstag, dem 3. Mai, ist sie ganztägig in der Westerwald Bank in Hachenburg ...

Demokratie kinderleicht: Grundschüler besuchten den Landtag

Mainz/Hachenburg. Politik machen wie die Großen. Diese Erfahrung durften die vierten Klassen der Grundschule am Schloss Hachenburg ...

Kanzleramtsminister beim CDU-Frühlingsempfang

Siershahn/Kreisgebiet. Die Christdemokraten im Westerwald laden zum Frühlingsempfang mit Kanzleramtsminister Professor Dr. ...

Montabaurer Verbandsgemeindehaus hat nun ein Gesicht

Montabaur. Jetzt wird es konkret: Das neue Verbandsgemeindehaus in Montabaur hat ein Gesicht bekommen: Es wird ein kompaktes, ...

Werbung